Pinned BIST DU EIN PREPPER?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Büroklammer wrote:

      Da gab es doch so einen Piloten der hat sogar schon zwei Wasserungen gemacht.
      Wegen der einen und den vielen Toten ist er angeklagt und verurteilt worden.
      Weil es leichtsinnig war. Zumindest er hat überlebt.
      So sinnlos ist eine Notlandung auf dem Wasser eben nicht.
      Das war auf einem Fluß (d.h. keine oder kaum Wellen).
      Auf dem Meer, wenn es nicht windstill ist, kracht das Flugzeug mit einer der Tragflächen in eine Welle. Das hat den Tot von ca. 80-100% zu Folge. Die, die überleben, erfrieren im kalten Wasser (weil halt nicht im Fluß mit nahem Land), ...

      Statistisch sterben 80-100%. Da muß man VIEL Glück haben und alles muß stimmen. Ruhige See ohne Wellen, in warmem Gewässer, .... Dann hat man eine Chance. Auf einem Flug von Europa nach Nordamerika ist die ziemlich genau 0,5%

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Nein, das war nicht auf einem Fluß, das war in der Karibik und es war zwei mal
      ein Jet mit über 180 Passagieren.
      Bei beiden Notwasserungen haben Fluggäste überlebt.
      Dann zieh halt die Rettungsweste erst gar nicht an. :P


      Soweit ich mich erinnere ist der Pilot angeklagt worden weil er in letzter Sekunde
      eine Kurve fliegen wollte und die eine Tragfläche vor der anderen ins Wasser kam.
      Flugzeug zerbrach. Selbst in so einer Notsituation kann man falsch reagieren und
      dafür belangt werden.
    • Büroklammer wrote:

      Wenn ich so einen geringen Körperfettanteil habe, warum macht man dann eine Fastendiät ?(
      Wenn du mich meinst muss ich sagen das ich vor der Diät DEUTLICH "Kräftiger" gebaut war.
      Jetzt bin ich bei etwa 75 Kilo bei über 1,80m Körpergröße und deutlich Muskolöser. ;)
      Manche Menschen drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
    • Büroklammer wrote:

      Nein, das war nicht auf einem Fluß, das war in der Karibik
      Dann warme Gewässer + wenig Seegang bzw ruhige See. Aber auf einem Flug von Europa nach Nordamerika ca. 0%. Ob mit oder ohne Schwimmweste ist egal. Man ist garantiert tod.

      Die kin. Energie bei 300 km/h Aufprall auf das Wasser ist zu extrem. Das ist wie ein freier Fall ohne Fallschirm. Und wer nicht sofort tod ist, der ertrinkt oder erfriert im Wasser.

      Auf dem Wasser landen ist dumm und ein Fehler. Glücklicherweise haben moderne Flugzeuge sehr gute Gleitwerte. 200-300km reichen, um Land zu erreichen und auf einem Feld, .... zu landen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 2 times, last by the_playstation ().

    • Naja, Masse mal Geschwindichkeit, da ist der einzige Unterschied zwieschen Wasser und Erdboden die Größe der Wrackteile.
      Der Vogel platzt in den meisten Fällen wenn er das Wasser berühert.
      Da ist eine Notlandung auf festem Boden eher zu überleben.
      Das hängt damit zusammen das daß Flugzeug beim eintauchen zu schnell zu stark abgebremmst wird und vom Wasser Zerissen wird.
      Auf festem Boden schlittert es und bricht im ideal Fall nur außenander wobei die Changse zu überleben größer ist.
      Mal abgesehen davon das man auf dem Boden nicht angeschnallt in seinem Sitz mit dem Wrack untergeht und ertrinkt.
      Manche Menschen drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können. - Billy Wilder
    • Ja, richtig.
      Wäre alles einfacher wenn nur der Rumpf auf das Wasser aufkäme.
      Gibt ja Wasserflugzeuge, und das drittgrößte Flugzeug bisher war
      ein Wasserflugzeug und sogar aus Holz, aber es hatte die Tragflächen weit oben.
      Sobald eine Tragfläche das Wasser berührt kann sich das Flugzeug drehen
      und zerbrechen. Beide gleichzeitig ginge vielleicht noch.
    • Auf dem Boden kann man sich hoffentlich die Ebenheit aussuchen (Feld/Strasse, ...). Auf dem Wasser bei Wellengang wird zwangsweise eine Tragfläche in eine Welle "eintauchen" bzw mit Ihr kollidieren. Und Wasser ist bei hohen Eintrittsenergien wie Beton. Eine Gewehrkugel wird da einfach pulverisiert. Die G Kräfte sind dann extrem. Das hält Niemand aus.

      Eine Notwasserung klappt nur bei glatter See. Wenn dann noch die Wassertemperatur hoch ist klappt das. Wenn der Pilot es schafft, das Flugzeug wie ein Flipperstein aufzusetzen.

      Exakt. Wasserflugzeuge sind langsamer und ihre Tragflächen tauchen nicht ins Wasser. :thumbup:

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Play, du machst doch auch Flugsimulation.
      Bei welcher Geschwindigkeit kann noch eine Notlandung gemacht werden
      ohne daß die Auftriebskraft der Tragflächen verloren geht?
      Bei einem Jet?
      Sicher keine 300km/h. Das muß auch langsamer gehen.

      Normale Landungen werden ja wesentlich schneller gemacht als möglich.
      Zwei Gründe:
      Sicherheitsreserven und
      die Möglichkeit schnell genug zu sein um nochmal durchstarten zu können.
    • 160-200km/h. Bei kleinen Chesna natürlich weniger. Aber bei Linienmaschienen wie einem A320, ...

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • ...

      Ich sehe schon...

      Bei all den Ultrafachleuten hier braucht sich der Rest der Menschheit keinerlei Sorgen zu machen, daß da vielleicht niemand mehr da wäre, der mit der Patentlösung ganz steil aus dem Gebüsch kommt...

      Das Ende kann kommen.


      We have the Fossils - we win!