Ebike Erfahrungen und Austausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • the_playstation schrieb:

      Und eine Art Dimmer Regelung. Denn man möchte in der Regel nicht digital 0 und 1 Vollschub oder Aus am Motor erziehlen. Man möchte eine Art Gaszug mit der man den Schub regeln kann.
      Ließ dir die Beschreibung und Lieferumfang mal durch. Controller ist dabei.
      Hat aber 500w damit brauch das Bike ein Mofa Kennzeichen somal das Bike 28mp/h schaft sind rund 44km/h ;)
      Ist nix mit freiem Fahren auf allen Radwegen.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • the_playstation schrieb:

      Man möchte eine Art Gaszug mit der man den Schub regeln kann.
      In Deutschland so nicht erlaubt. Also nicht ohne Zulassung etc.

      Edit: Nosferatus Beitrag hatte sich versteckt! ;) :rolleyes:
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schütze Benjamin ()

    • 2erlei schrieb:

      Ja, das Kit ist nicht straßenzugelassen. Dann brauche ich ein günstiges
      Kit mit Staßenzulassung. Gibt es sowas?

      Gibt es. Aber günstig ist ja relativ. Ich habe bisher nicht gefunden was bei einem Standardrad Sinn macht. Hätte mir sonst längst was gekauft. Mein privates Fahrrad hat noch keine 200km runter, hat knappe 700€ gekostet und steht quasi nur rum. Ziel war mit dem neuen Rad sich wieder mehr zu bewegen. Kurz nach Anschaffung kam leider ein mehrfacher Rippenbruch mit bleibenden Nerven- und Knochenschäden dazwischen. Erst durfte ich kein Rad fahren, jetzt ist es mir für längere Strecken zu anstrengend. Umso glücklicher bin ich das ich beruflich die Möglichkeit habe die Pedelecs zu nutzen.
      Wie auch immer: Meine persönlichen Recherchen haben für mich ergeben das es kaum Sinn macht nachzurüsten. Entweder keine Strassenzulassung, keine ausreichende Qualität oder wenn Zulassung und Qualität passen dann zu teuer.
      Wenn man nicht gerade ein superteures Rad hat was man nicht missen möchte ist der Griff zum Gebrauchtmarkt oder eine komplette Neuanschaffung für mich unumgänglich.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Straßenzulassing:

      Reicht es, sich bei der Versicherung ein Mofaschild zu holen oder muß man das DIY Bike beim TÜV abnehmen lassen?

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Yup. Aber E-Bikes und E-Tretroller sind halt keine Mockicks / Roller. Die Frage ist, was dem Gesetzgeber da "eingefallen" ist oder auch nicht. Keine Ahnung.

      Könnte man ein E-Bike drosseln, so daß man es nicht versichern, ... muß? Oder muß zwingend der mittreten um fahren zu können Passus erfüllt sein?

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Otti208 schrieb:

      Ohne Zulassung:
      Max. 250 W, Mittreten erforderlich, max. 25 km/h.

      Alles Anderes wird wie Mofa/Moped behandelt, braucht eine Zulassung.

      Gruß Otti
      Und damit auch eine ABE...Also kann mir kaum vorstellen, wenn man da einen Motor ranbastelt, das man das versichert bekommt
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Neu

      Yup. Alles nach Vorschrift. Daher haben die Gebrüder Wright das erste Flugzeug in den USA gebaut. In Deutschland unmöglich. :rolleyes: Hier braucht man selbst fürs in der Nase bohren eine 3j Ausbildung, Prüfung und ABE für den Finger. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      die gebrüder wright haben nicht das erste flugzeug gebaut , und auzch nur ein paar hüpfer hinbemklommen. vor denen war ein deutscher dran der ist schon mehre 100 meter geflogen. das iost genauso so ne lüge wie mit edisin. tesla hat schneller licht gehabt wie edison und edison hat den tesla warscheinlich nioch beklaut mit geistigem diebstahl.


      Gustav Weißkopf
      Die ersten gesteuerten Motorflüge soll der deutsch-amerikanische Flugpionier Gustav Weißkopf im Jahr 1901 über eine Strecke von einer halben Meile zurückgelegt haben. Hierzu gibt es Zeugenaussagen von namhaften Persönlichkeiten und mehrere historische Zeitungsartikel. Es liegen Zeichnungen und Fotos vor, die belegen, dass Weißkopf technisch in der Lage war, ein Fluggerät zu entwickeln und bauen. Eine Reihe von Flug-Historikern hat keine Zweifel mehr an motorisierten Flügen Weißkopfs im Jahr 1901.



      die wrights folgten 1903 erst...
      INVICTUS
    • Neu

      Otti208 schrieb:

      Ohne Zulassung:
      Max. 250 W, Mittreten erforderlich, max. 25 km/h.

      Alles Anderes wird wie Mofa/Moped behandelt, braucht eine Zulassung.

      Gruß Otti
      Einzige Einschränkung:

      Bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h kann "mittreten" entfallen und rein elektrisch angetrieben werden.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Neu

      Sag doch gleich die 7,5 J Variante. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Das nennt sich Toleranzbereich.
      Auch die Tachos müssen nicht unbedingt absolut genau anzeigen!
      Ein bissel den Randumfang falsch gemessen,ein bissel den falschen Reifendruck.......etc. pp

      Beim Auto gehen die Tachos eigentlich immer "vor". Je schneller,desto mehr.
      Vergleich mal die Anzeige mit einem Navi (exakter Wert) .....dann weißt Du,was ich meine
    • Neu

      Ra.We.110 schrieb:

      Man sollte meinen, die Computer passen zum Rad. Aber längst erledigt. Die Differenz bleibt. Ab 27 wird runter geregelt, bei 28 aus. Man kann es auch sehr schön an den Balken seitlich sehe, wann genau abgeregelt wird.
      Richtig bei mir auch, und nach GPS sind es 25km/h ;)
      Dann liegt die Wahrheit wohl bei 26km/h :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!