Ebike Erfahrungen und Austausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viper1497 schrieb:

      Hallo,

      wo soll denn der Vorteil so eines Ebikes liegen? Die Räder sind wesentlich schwerer als ein normales Rad und benötigen dadurch weit mehr Kraft um diese zu bewegen. Ich benötige also den E-Motor um das zusätzliche Gewicht zu bewegen. Irgendwie ist das für mich witzig.


      Gruß Viper1497
      Scheinbar hast du noch kein EBike gefahren, solltest du aber mal damit du weißt wovon man redet. Stand dem auch erst sehr skeptisch bevor aber die Dinger haben mich überzeugt.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Der Witz an der Sache ist, dass der Motor viel mehr Power hat als das bisschen was er bräuchte um nur das Mehrgewicht zu kompensieren. Komm zu mir in den Laden und fahr eines Probe, dann ist es nicht mehr witzig, sondern macht spaß.
      Kann man sich etwa so vorstellen, du sitzt auf dem Rad, trittst wie auf einer Gemütlichen Sonntagsfahrt und auf dem Asphalt kommt die Kraft aus Jan Ulrichs Oberschenkeln an. (angegeben mit knapp 300W, Pedelecs leisten max 250W).
      When I was just a baby, My Mama told me, "Son, Always be a good boy, Don't ever play with guns"

      by Johnny Cash "Folsom Prison Blues"
    • Yup. E-Bikes gibt es von leichter Unterstützung bis zu Mockick-Niveau. Man kann soviel (zusätzlich treten) wie man will.

      Zu verschiedenen E-Motorarten:
      Ich benutze selten Fachbegriffe. Für mich zählen die möglichen Prinzipien. Und mit denen ist man konstruktiv wesentlich flexibler.
      Sonst schränkt man sich nur ein.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Schütze Benjamin schrieb:

      Mal abgesehen das 25 kg kein ernstzunehmendes Gewicht ist wiegt mein Rad Baujahr Anfang 90er auch nicht wirklich weniger. Ich habe es jetzt nicht gewogen aber gefühlt würde ich das so unterschreiben.
      Wer ne Bierkiste von A nach B schleppt kann auch ein aktuelles Ebike tragen.
      a: 25 kg ist mehr als das Doppelte, was mein Rad im Moment wiegt. Also nicht ernstzunehmen!
      b: Wenn du ein schweres Rad hast, dafür kann ich nicht.
      c: Ich schleppe keine Bierkästen.

      Und vielleicht denkst du auch mal daran, dass nicht jeder Mensch ewig 20 bleibt und gewisse Dinge dann eben nicht mehr so funktionieren, wie man es sich wünscht. Ich habe nichts gegen ebikes, auch nicht gegen Elektroautos, aber es funktioniert eben hier im Plattenbau mit Keller nicht.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • Zum Gewicht:

      Wenn Jemand 100kg wiegt und ein anderer 50kg ist das glaube ich entscheidender.
      Beim E-Bike kann die 100kg Person aber sagen, daß es am SCHWEREN E-Bike liegt. ;) :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • A: Ich bin ganz deutlich weg von 20
      B: Seit meinen nicht verheilten Rippenbrüchen und der durch Nervenschädigung in Teilen ausgefallenenen linken Rumpfmuskulatur kann ich nur nur ein Bruchteil von dem heben was vorher ging. 25kg sind trotzdem kein ernstzunehmendes Gewicht. Zumindest auf der Strecke von der Haustür in den Keller
      C: Kann ich auch nichts dafür das du in ner Platte wohnst
      D: habe ich weiter oben schon angerissen das sich für die nötige Steckdose meistens was machen lässt.
      Alternativ Akku aushängen und mit in die gute Stube. Meine Eltern (beide über 70) bekommen das auch hin.
      E: wird hier unterstellt (nicht von dir) das Ebike fahren keine "echte" körperliche Betätigung ist, aber gleichzeitig gejammert das die Räder minimal schwerer sind und deshalb nicht zumutbar im Alltag...
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schütze Benjamin ()

    • ich kenn ne menge ältere leute .die kriegen bei 18 kg das rad nicht mehr die kellertreppen hochgetragen..

      ich hätte da auch keinen bock drauf. ich bleib beim moped .ist auch schneller ....als so ein e-rad .

      außerdem ist mir das alles zu teuer mit nem ebike und dreckig ist es auch noch wegen kohlestrom.

      das normale fahrrad ist dagegen wirklich sauber.

      mein moped hat wenigstens einen kat. ist immer noch dreckig , simuliert andren aber keine sauberkaeit vor..

      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      ich kenn ne menge ältere leute .die kriegen bei 18 kg das rad nicht mehr die kellertreppen hochgetragen..

      ich hätte da auch keinen bock drauf. ich bleib beim moped .ist auch schneller ....als so ein e-rad .
      Das Moped bekommst du aus dem Keller hochgetragen ?

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Ausser beim tragen ist von dem Gewicht nix zu merken. Beim fahren schon gar nicht. Jedenfalls mit Rahmenakku und Mittelmotor.
      Ein Front oder HEckmotor mit Gepäckträgerakku fährt sich etwas anders. Eben wie ein Rad mit 5 KG auf dem Gepäckträger.
      When I was just a baby, My Mama told me, "Son, Always be a good boy, Don't ever play with guns"

      by Johnny Cash "Folsom Prison Blues"
    • nein. ich trage mein moped nicht in den keller das wiegt 93 kg..aber das war ja bei deiner fragestellung schon klar.

      ich würde mein moped aber lieber sicher unterstellen, weil das öfter nachts von randalieren umgestoßen wird..

      dasselbe würde dir aber auch hier mit deinem fahrrad am fahradständer vorm haus passieren. es laufen halt nachts hier idioten rum

      ein teures ebike würde nur sinn machen wenn man das absichern kann und das wäre der keller , und dafür ist es zu schwer. das törnt ab das immer rein und rauszuschleppen...

      gruß edwin
      INVICTUS