Ebike Erfahrungen und Austausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und vom E-Motor / E-Bike. Sind alle doppelt unterstützt. Sowohl E-Technisch als auch medizinisch. Daher sollen jetzt alle Teile an den Bikes inkl. aller Ersatzteile IDs bekommen und permanent, auch wärend der Fahrt elektronisch überprüft werden. Auch Wärmebildkameras sollen zum Einsatz kommen, um die Doppeltschummler zu überführen.

      Die Motoren sind natürlich nicht ganz so offensichtlich. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • JvB schrieb:

      Naja, der hatte ja seine "Tretunterstützung" nicht von einem E-Motor, sondern vom Apotheker bekommen...
      Das Problem läßt sich leicht lösen. Die Fahrer bekommen alle Trikots mit der Aufschrift:
      "eilige Medikamente"

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Bei den Fahrern wird mehrfach das Blut komplett ausgewechselt. Vor jeder Überprüfung "sauberes" Blut rein und dann wieder raus und gedoptes Blut rein.

      Bei den Fahhrädern sind die Antriebssysteme in den Felgen und Rahmen, in der Nähe, wo die Felge entlangläuft, ...
      Technisch schon sehr tricky gemacht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • > da rad viel schwerer als ein normales
      Laut Onkel guggel wiegt so ein Teil zwischen 15 und 25 kg. Mein Fahrrad bringt 9,5 kg auf die Waage. Das ist also so gut, wie kein Unterschied.
      Ich bin wirklich zu alt, diese Logik zu verstehen. Oder zu doof.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • the_playstation schrieb:


      Bei den Fahhrädern sind die Antriebssysteme in den Felgen und Rahmen, in der Nähe, wo die Felge entlangläuft, ...
      Technisch schon sehr tricky gemacht.

      Gruß Play

      Hallo,

      kannst du das Geschriebene selbst verstehen, wenn du es nochmals liest? Ich kenne nur einen Radnabenmotor und dein Konstrukt noch nicht.

      Gruß Viper1497
    • Viper1497 schrieb:

      Ich kenne nur einen Radnabenmotor und dein Konstrukt noch nicht.
      Die Yamaha und Bosch sind Mittelmotoren, sprich direkt am Tretlager.
      Weiterhin haben die eine Schiebehilfe was auf Treppen sinnvoll ist. Motor Schiebehilfe- Taste drücken und das Ding rollt alleine die Treppen hoch oder runter.
      Im Keller Akku abnehmen und mit in die Wohnung nehmen zum laden.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Hallo,

      wo soll denn der Vorteil so eines Ebikes liegen? Die Räder sind wesentlich schwerer als ein normales Rad und benötigen dadurch weit mehr Kraft um diese zu bewegen. Ich benötige also den E-Motor um das zusätzliche Gewicht zu bewegen. Irgendwie ist das für mich witzig.


      Gruß Viper1497
    • Viper1497 schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Bei den Fahhrädern sind die Antriebssysteme in den Felgen und Rahmen, in der Nähe, wo die Felge entlangläuft, ...
      Technisch schon sehr tricky gemacht.

      Gruß Play
      Hallo,

      kannst du das Geschriebene selbst verstehen, wenn du es nochmals liest? Ich kenne nur einen Radnabenmotor und dein Konstrukt noch nicht.

      Gruß Viper1497
      Tut mir leid, wenn Du nur einfache Elektromotoren kennst. Natürlich kann man den Antrieb in der Felge + den Rahmen im Bereich der Felge bauen. In der Felge sind z.B. Magnete oder magnetisierbares Material und ein Elektromagnet induziert ein Magnetfeld in dem Moment, wo das Felgensegment daran vorbei kommt. Mit jedem Puls bekommt das Rad einen Schub. Keine Zahnräder, ...

      Läßt sich halt gut verstecken für die dopenden Radfahrprofis.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Oblatixx schrieb:

      > da rad viel schwerer als ein normales
      Laut Onkel guggel wiegt so ein Teil zwischen 15 und 25 kg. Mein Fahrrad bringt 9,5 kg auf die Waage. Das ist also so gut, wie kein Unterschied.Ich bin wirklich zu alt, diese Logik zu verstehen. Oder zu doof.
      Mal abgesehen das 25 kg kein ernstzunehmendes Gewicht ist wiegt mein Rad Baujahr Anfang 90er auch nicht wirklich weniger. Ich habe es jetzt nicht gewogen aber gefühlt würde ich das so unterschreiben.
      Wer ne Bierkiste von A nach B schleppt kann auch ein aktuelles Ebike tragen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Hallo,

      hast du ein Bild oder Fachausdruck für das was du da gerade beschreibst?

      Dein Satz: „Natürlich kann man den Antrieb in der Felge + den Rahmen im Bereich der Felge bauen “, ist für mich kein verständliches Deutsch.

      Gruß Viper1497
    • Viper.

      So einen Motor gab es schon bei Yps, als ich 8 Jahre alt war. Rad mit 8x Magneten aussen am Rad. 1x E-Magnet + Magnetschalter.
      Magnet kommt in die Nähe des Schalters, der E-Magnet erzeugt ein Magnetfeld (entweder anziehend oder abstoßend). Zieht z.B. den Magnet an. Ist Er am E-Magnet angekommen, schaltet der Magnetschalter ab. Über die Position des Schalters kann man die Richtung, Geschwindigkeit, ... variieren.

      Es gibt x unterschiedliche E-Motoren und Antriebe. Mir fallen auf Anhieb mind. 5x verschiedene Möglichkeiten ein.

      Bis zu lustigen Spielzeugbahnen:


      Man sollte ab und zu seinen Horizont erweitern.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Die Radprofis, die schummeln. Z.B. Tour de France. Da gab es einen schönen Bericht über das E-Doping im Fernsehn. Hatte ich aber ja schon geschrieben mit der Notwendigkeit von Teile-IDs, Thermoscan, ... um die E-Schummler zu überführen. Ein Nabenmotor wäre halt etwas zu offensichtlich. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Viper1497 schrieb:

      Hallo,

      wo soll denn der Vorteil so eines Ebikes liegen? Die Räder sind wesentlich schwerer als ein normales Rad und benötigen dadurch weit mehr Kraft um diese zu bewegen. Ich benötige also den E-Motor um das zusätzliche Gewicht zu bewegen. Irgendwie ist das für mich witzig.


      Gruß Viper1497

      Versuch doch mal an einem E-Bike dran zu bleiben mit deinem Normalen Rad.
      Speziell am Berg siehste da kein Land mehr.

      Die Dinger sind einfach gut um unverschwitzt und schnell irgendwo hin zu kommen.
      Da wo ich frueher das Auto oder das Motorrad nahm kommt heute das E-Bike zum Einsatz.

      Zudem ist es nahezu lautlos was ich gut finde.
      StGB §328, Absatz 2.3

      Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
    • Viper1497 schrieb:

      Hallo,

      wir waren nicht bei einem Spielzeugmotor sondern bei einem Motor für ein Fahrrad.
      Wer liefert solche Teile oder welches Rad hat so einen Motor wie Play verbaut?

      Gruß Viper1497
      Transversalfluss-Motor.

      Googlen mußte schon selber.

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Viper1497 schrieb:

      Hallo,

      ich verstehe nicht, warum ihr nicht den Fachausdruck Felgenmotor nennen könnt.

      Siehe Link
      inside-ebike.com/leightweight-…-transversalflusstechnik/

      Gruß Viper1497
      Der Fachausdruck ist: Transversalfluss-Motor. Oder auch Transversalfluss-Maschine.
      Ein "Felgenmotor" kann alles mögliche sein. Z.B.:
      inside-ebike.com/velospeeder-e…genmotor-zum-nachruesten/

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V