Airmagnum 850 unterschiedliche Magazine = unterschiedliche Schussgenauigkeit?!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Material, Reibung, Paßgenauigkeit? Der O-Ring wird entweder durch eine Kante weggeschoben oder durch Reibung runtergerollt oder runtergeschoben. Wie beim offenen Kondomende (Gummiring). ;) :whistling: Gute Frage.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      ... oder durch Reibung runtergerollt oder runtergeschoben. Wie beim offenen Kondomende (Gummiring). ;) :whistling: Gute Frage.

      Gruß Play
      Echt jetz? die rollt man runter? die bleiben nicht drauf? ... da brauchst du dann doch jedesmal ein Neues ... also Sachen gibts ... ;) :D :whistling:
    • Bis auf die Bremse für die Trommel sind die AM und die Rotex in dem Bereich doch gleich aufgebaut.
      Könnte nur sein, durch die unterschiedliche Bremse wird das Rotex Magazin in der AM nicht so zum Ladedorn zentriert, das der O-Ring zu sehr am Gummiband des Rotex Magazin reibt. So das der O-Ring dann beim rausziehen vom Ladedorn runtergerollt wird und im Magazin stecken bleibt.
    • Auf jeden Fall scheint der O-Ring aus seiner Vertiefung / Nut gedrückt/geschoben zu werden. Danach ist es ein leites, Ihn weiter bis zum Ende zu schieben.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Auf jeden Fall scheint der O-Ring aus seiner Vertiefung / Nut gedrückt/geschoben zu werden. Danach ist es ein leites, Ihn weiter bis zum Ende zu schieben.

      Gruß Play
      Ja, klar.
      Das passiert beim Rausziehen... :) Der O-Ring steckt ja schön im Magazin drin.
      Mal versuchen den breiten Gummiring vom Rotex Magazin abzumachen und innen ein wenig mit Fett einreiben...
      Obs dann immer noch so dolle reibt
    • Oder einen leichten, minimalen Konus in die Magazinlöcher per Hand machen.
      Dann kann der Ring leichter in die Magazinöffnung rutschen. Bei den vielen Löchern pro Magazin aber mühseelig. Oder Silikonspray drauf.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ist sicher daß der O-Ring nicht beschädigt ist?
      So leicht fällt der eigentlich nicht runter.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Die 5,5 er AM hatte ich neu gekauft und vorher vielleicht 5 oder 6 normale Magazine durchgeschossen, bevor ich das Rotex Magazin genommen hatte.
      Raufzuschieben ging er eigentlich recht stramm und mir ist jetzt auch nicht aufgefallen, das er irgendwie angefressen aussieht.
    • Also wenn der Fehler nur bei den Rotex-Magazinen auftritt...brauchen wir hier nicht lange rumraten, oder?
      Falls alle Magazine betroffen sind, O.-Ring erneuern, wenn dann noch weiterhin, Ladedorn ern.
      Kohlenwasserstoffe können (heute ehr selten) O.-Ringe weiten, manchmal mit auskochen in heissem Wasser wieder Rückgängig zu machen.
      Nut am Ladedorn kann Fehlerhaft sein, oder Ladedorn krumm.
      Jeder ist für seinen Schuss selbst verantwortlich
    • @ michel
      Mach doch ein Foto vom Ladedorn und vergleiche es mit anderen Usern.
      Hier z.b. ein Foto, Quelle: co2air.de


      PS. Wenn ich das Foto so anschaue, kann ich mir sehr schwer vorstellen, dass man diese Dichtung aus seiner Nut einfach durch Reibung rausrollen kann! Vielleicht ist wirklich die Nut nicht tief genug, wie Oldcrow schon gemeint hat...
      MfG
    • Floppyk wrote:

      Würde ich auch tippen.
      Aber warum benutzt du Silikonöl? Es steht zu befürchten, dass Öl auf den Dias kommt, was zu einer ungleichen Schmierung führen könnte, was sich wiederum auf die Treffergenauigkeit auswirkt.
      Gelangt Öl in den Kelch des Dias, kommt es zum Dieseleffekt. Allerdings weiß ich nicht, ob Silikonöl ähnlich entzündlich wirkt, wie Öle auf mineralischer Basis.
      Hab nicht alles gelesen, aber eigentlich sollte der Dieseleffekt bei einem Co2 Gewehr ausbleiben oder nicht? Ebenso bei PCP?
      Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:
    • Hallo an alle,
      Als erstes mal meine Meinung zum Ladedorn auf dem Bild .
      Für mich ist das dünne Vorderteil eindeutig verbogen ! (So schräg kann man das ganze nicht Fotografieren)
      Da ich seit dieser Woche endlich meine lang gesuchte 850 AM Carbine mit Holzschaft besitze habe ich natürlich gleich nachgesehen was die "Löcher" betrifft.
      Bei mir ist im System unter der Magazinzentrierung ein gefederter Kugelstift verbaut !
      Die Löcher dienen dazu das Magazin in der richtigen Position zu Zentrieren das ist alles !
      Ich hoffe ich konnte helfen !