Eure Meinung zur GSG Cybergun CO2 AK47 ist gefragt ....

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eure Meinung zur GSG Cybergun CO2 AK47 ist gefragt ....

      Bei zib-militaria.de bietet man zur Zeit eine Neuauflage einer CO2 AK an .....


      CO2 AK47 Luftgewehr, Kalaschnikov, 4,5mm Stahl BB

      AK47-AKM-CO2-Cybergun-GSG-Kalaschnikov-4-5mm-4-5-Luftgewehr-AK


      In der Beschreibung steht unter anderem ....

      „Gebaut in einer Fabrik, die normalerweise AK's scharf baut.“


      Hat sich jemand kürzlich so eine CO2 AK Nachbildung gekauft? Was soll das für eine Fabrik sein? Ist das Gewehr wirklich so gut wie auf den Bildern zu sehen und würde es sich lohnen, sich so ein Teil als reines Dekogewehr wegzulegen oder wirkt das, wenn man es dann in Händen hält, billig?


      Das das als CO2 Gewehr beim Verschießen von BB’s kein Präzisionsgewehr sein kann, ist mir klar. Mit wie viel Joule jagt das gute Stück die BB’s in die Gegend? Hat da schon mal jemand 4,5mm Kunststoff BB’s damit ausprobiert?

      Die Sammler von echten Deko AKs der „alten Ausführung“ werden natürlich absolut nicht von so einem Teil begeistert sein, wäre aber trotzdem mal interessant, auch von den Liebhabern alter Deko’s zu erfahren, was sie von dem Teil im Vergleich zu den „Neudekos“ halten ....
    • Schießen tut es besser als die Yunker Modelle...

      Verarbeitung hat leider etwas nachgelassen, vor einigen Jahren war da mehr Stahl verbaut, das Gehäuse war von gebrauchten China Type 56 AK‘s, aktuell werden extra Gehäuse dafür angefertigt, die haben dann keine Feuerwahlmarkierungen mehr.

      Trotzdem ist das Gewehr zu empfehlen, da man es auch nach seinem Geschmack leicht umbauen kann, egal ob nun die klassische AKM oder was modernes.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Auf Scheiben schießen macht bei dem Teil wahrscheinlich nicht viel Sinn. Aber hat sie wenigstens genug Power, um Figuren im Entenkasten auf sagen wir mal 8 .... 10m umzuwerfen. Dann wäre das eigentlich das ideale Fetengewehr für das zierliche Geschlecht und optische Verbesserungen würde ich dann sowieso noch ins Auge fassen. Der Umbau als NVA Variante würde mich ziemlich reizen.

      The post was edited 1 time, last by Bastelherbi ().

    • Genau so wie p an d u r es sagt. Die hier ist das gute Stück.

      zib-militaria.de/epages/614314…/61431412/Products/120087

      Ich habe sie heute bekommen und bin begeistert. Fühlt sich super an und sieht auch topp aus. Für die Leute, die schon viel mit der AK zu tun hatten, fällt natürlich auf, dass die Bezeichnung etwas irreführend ist, denn das Vorbild ist weder die AK47 oder das AK74 im eigentlichen Sinne, sondern das Chinese Rifle Type 56. Das Teil ist ja aber letztendlich auch nichts weiter als ein Lizenznachbau mit leichten Abänderungen. Mich persönlich stört das absolut nicht. Wer das gute Stück unbedingt vom Aussehen her näher an das Original heranrücken möchte, sollte das dann auch besser so tun, dass es dem Type 56 angeglichen wird, denn das ist wesentlich leichter als es nach dem Vorbild der Original AK47/AK74 aufzupeppen. Ich persönlich bastele ja auch gern, aber ich werde es so lassen, wie es ist, denn genau so gefällt es mir. Wer noch nie eine AK in Händen hielt, wird die Unterschiede zum Original überhaupt nicht bemerken.

      Im Grunde genommen stört mich nur, dass man das Russenbajonett nicht aufstecken kann, aber da lasse ich mir noch etwas einfallen. Wenn man den Kompensator abschraubt und in den Aufnahmering vom Bajonett einen Lederstreifen einklebt, passt das schon mal super auf den Lauf und dort wo das Bajonett bei der AK47 normal aufgenommen wird, kann man auch behelfsmäßig etwas anbringen, dass das Bajonett einrastet. Das dürfte kein großes Problem sein.

      Zum Schießen bin ich noch nicht gekommen , aber bei der nächsten Familienfeier ist es fällig.
    • Bastelherbi wrote:

      Wer das gute Stück unbedingt vom Aussehen her näher an das Original heranrücken möchte
      Bei youtube gibts von mistermister (bffguns) ganz viele Videos zum Umbau und zur Charakteristik dieser CO2-Schubse, da bleibt wenig unausgesprochen und auch kein Auge trocken, zu diesem Gewehr wurde von ihm alles gesagt und detailliert berichtet. Den kleinen Umweg übers Internet sollte man sich gönnen, wer sich mit dem Chinesenteil beschäftigt...
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Aufgrund des Themas habe ich mir die Cybergun nun auch geholt, kannte das Gewehr vorher nicht.
      Direkt Putzstock und Bajonett mitbestellt und feststellen müssen das beides nicht so einfach zu befestigen ist.

      Nach einigem gebastel kam nun das bei raus :



      Da an dem Gasblock ein Granatvisier war habe ich noch das Gewehrgranatgerät und eine Dekogranate dazu gekauft. Das Granatgerät dient allerdings nur als Schalldämpferattrappe da man die Granate nicht drüber stülpen kann.



      Zwei Frage dazu, weiß jemand in welcher Kombi Granatgerät und Granate zusammenpassen ? Oder verstehe ich den Begriff Gewehrgranatgerät falsch ? Und passt das alles halbwegs zusammen oder ist das ein grober Stilbruch ? Sehe das Granatvisier auf Bildern oft in Kombi mit Klappschaft.

      Kimme und Korn haben ein ausklappbares Nachtvisier, leuchtet aber alles nicht mehr im dunkeln :

      The post was edited 1 time, last by hardi435 ().

    • Die Granate ist aus Ungarischer Produktion, das Gewhrgranatgerät polnisch oder jugoslawisch.

      Die Ungaren haben da leider andere Maße, deswegen passt das leider nicht.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Bestehen Unterschiede

      Sgt_Elias wrote:

      Verarbeitung hat leider etwas nachgelassen, vor einigen Jahren war da mehr Stahl verbaut, das Gehäuse war von gebrauchten China Type 56 AK‘s, aktuell werden extra Gehäuse dafür angefertigt, die haben dann keine Feuerwahlmarkierungen mehr.

      Welche genauen Unterschiede bestehen zwischen den früher von Cybergun vertriebenen Modellen und dieser ZIB-Version? Prima facie kann ich keinen erkennen.
    • Dr.König wrote:

      Bestehen Unterschiede

      Sgt_Elias wrote:

      Verarbeitung hat leider etwas nachgelassen, vor einigen Jahren war da mehr Stahl verbaut, das Gehäuse war von gebrauchten China Type 56 AK‘s, aktuell werden extra Gehäuse dafür angefertigt, die haben dann keine Feuerwahlmarkierungen mehr.
      Welche genauen Unterschiede bestehen zwischen den früher von Cybergun vertriebenen Modellen und dieser ZIB-Version? Prima facie kann ich keinen erkennen.
      Sind nur kleine Veränderungen...

      Gehäuse ist eine Neufertigung ohne Feuerwahlmarkierungen, auch etwas gröber verarbeitet.

      Die alte Version nutzte gebrauchte Gehäuse vom Type 56

      Systemblock wo Kimme und Lauf dran sind ist jetzt aus Alu, war damals auch ein Originalteil aus Stahl.

      Handschutz unten endet jetzt nicht auf gleicher Höhe wie das Gasrohr..

      Das wars eigentlich.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Sgt_Elias wrote:

      Systemblock wo Kimme und Lauf dran sind ist jetzt aus Alu, war damals auch ein Originalteil aus Stahl.
      Und genau das macht den kleinen aber (durchaus) feinen Unterschied zur Yunker aus ;)

      Oberschlesien ist mein liebes Heimatland,
      wo vom Annaberg man schaut ins weite Land,
      wo die Menschen bleiben treu in schwerster Zeit,
      für dies Land zu kämpfen, bin ich stets bereit !!!
    • Hallo,
      habe mir auch mal so eine AK von ZIB gekauft.
      Ich kann hier nur über mein Exemplar schreiben.
      Vielleicht wurde es ja an einem chinesischen Montag zusammen gebaut.
      Ohne etwas Nacharbeit war da nix zu machen.

      Der Verschluss war ziemlich schwergängig und ging nicht freiwillige in seine vordere Position.
      Also musste ich das Gehäuse etwas "richten" damit die Führung wieder gerade ist und die Grade der Kanten abschleifen..
      Da das System wie ein Kuhschwanz wackelte habe ich an die Gasstane vorne eine "Dichtung" wie am Original als Führung angebracht.
      Dafür bohrte ich vorne in die Gasstange ein Gewinde und drehte mir eine Führung mit 16mm aus Kunststoff .
      Jetzt funktioniert das Repetieren wenigstens.

      Die Feder der Kimme hatte keine Spannung wodurch der Kimmenblock lose herum wackelte.
      Um das abzustellen habe ich hinten ein 0,8mm Blech als Beilage unter gelegt.

      Das Einführen des Magazins war eher ein Geduldsspiel.
      Normalerweise trichtert man ja die Magazinführung an der Waffe etwas an.
      Bei der AK würde man aber die Führung für das Magazin erweitern.
      Darum habe ich das Magazin am oberen Ende etwas abgeschrägt.
      Jetzt geht das Magazin leichter rein.

      Außerdem habe ich den Knopf zum entriegeln der CO-Blocks im Kunststoffmagazin etwas verkürzt und oben abgerundet.
      Jetzt bekommt man den Block ohne drücken der Knopfes ins Gehäuse und das entnehmen ist nicht mehr so fummelig.
      Weiter habe ich das Magazin durch erwärmen etwas enger gemacht damit der CO Einsatz nicht so im Gehäuse herum wackelt.
      Auf jeden Fall werde ich den CO² Block noch in ein originales, geripptes Magazin montieren.


      Außerdem habe ich für mich die Optik verändert:
      Da mir der gelbe Schaft nicht so gefallen hat habe ich ihn abgebeitzt, lasert und mit Schaftöl versiegelt.
      Die Beize war wohl leider Nussbaum.
      Mal sehen ob ich da noch irgendwann ändere...
      Weiter habe ich den Verschlussträger abgeschliffen und brüniert.
      Aus einem Stück "Panzerrohr" und etwas Alu fertigte ich mir noch eine Schalldämpfer Attrappe.


      Ob ich den Kornträger und ... noch ändere um ein Bajonette zu montieren weiß ich noch nicht.
      Und mal sehen ob es möglich ist einen Klappschaft zu montieren.


      Schießen tut das Teil auch.
      Zumindest fallen die Dosen auf 8 Meter.
      Images
      • K1WK0962.jpg

        101.76 kB, 342×1,024, viewed 23 times
      • K1WK0972.jpg

        147.67 kB, 369×1,024, viewed 10 times
      • K1WK0973.jpg

        265.85 kB, 1,024×1,018, viewed 9 times
      • K1WK0974.jpg

        279.51 kB, 1,024×748, viewed 6 times