Pro/Contra Baikal Mp61

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Danke für die vielen Eindrücke und Tipps
      Wie sieht's aus mit dem Innenleben
      Muss ich da was beachten
      Auseinander bauen und polieren oder Abzug Grade feilen?

      Irgendwelche Krankheiten?
      8) Federdruck-Only 8o
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s
    • EgonM wrote:

      Danke für die vielen Eindrücke und Tipps
      Wie sieht's aus mit dem Innenleben
      Muss ich da was beachten
      Auseinander bauen und polieren oder Abzug Grade feilen?

      Irgendwelche Krankheiten?
      Zerlegt habe ich sie noch nicht... Gab aber auch keinen Grund!!!
      Anfangs hat sie einige Schuss stark gedieselt!
      Das gab sich aber dann recht schnell!
      Ist halt simple und robuste russische Technik!!!
      :D
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Nach ein bisschen "Dreherei", war mein Abzug total super eingestellt.
      Sie verfügt jetzt über einen klaren Druckpunkt, einen ausreichenden
      Vorzugsweg und löst bei einem minimalen Abzugsgewicht, sauber aus.
      Das Abzugsverhalten erinnert an das eines Matchabzuges.
      Allerdings weiß ich nicht, ob er sich bei allen Produktionschargen
      so gut einstellen lässt oder ob es hier Qualitätsschwankungen gibt.

      Im Großen und ganzen ist das Gewehr recht wartungsarm und sehr
      genügsam was die Pflege anbelangt.
      Field Target Club Nordhessen
    • EgonM wrote:

      Auseinander bauen und polieren
      Hab ich bei meiner nicht gemacht, war eigentlich immer recht zufrieden damit. Könnte man aber durchaus machen. Ob es wirklich nötig ist hängt von deinen Ansprüchen ab.

      Da die Qualität in der Fertigung bei diesem Gewehr irgendwie jedes Jahr anders ist, weiß ich nicht wie es aktuell mit Krankheiten aussieht. Da hatte Unfallchirurg ja mal was zu geschrieben.
      Ich kenne nur die Probleme die es um 2015 rum noch gab, nämlich leicht schief montierte Läufe. Hatte meine auch. Das lässt sich aber ganz leicht beheben, da muss man nur eine Schraube lösen.
      Eine andere Krankheit war immer dass die wohl generell minimal dieseln. Der Kolben schafft es irgendwie immer etwas Schmiermittel in die Kompressionskammer zu ziehen.
      Gruß Patrick
    • Kennt jemand ein gutes Video zum zerlegen der MP61?
      Ich hab nur dieses gefunden...



      ...leider für ein älteres Modell und auf russisch. Das wäre ja nicht mal schlimm, man sieht ja alles was wichtig ist. Aber wenn ich sehe wie der da mit Hammer und Schraube dran rum macht wird mir übel. Mal abgesehen davon wie er da einen Gaskolben mit Isolierband rein pfuscht...
      Gruß Patrick
    • Es gibt keine Nachteile bei dem Gewehr. Bis 30m über Kimme und Korn schieße ich alles weg. Ich würde es mir kaufen, wenn du ein cooles kleines Luftgewehr mit nicht ganz so viel Energie haben möchtest. Das Spannen ist super easy. Das könnte ich den ganzen Tag machen. Da man ein Magazin hat und es ein Seitenspanner ist, geht das alles schneller und einfacher als ein Knicker, bei dem man nach jedem Schuss in die Diadose greifen muss.

      Einfach bei YT mal nach bfgguns MP61 suchen.
    • Hat meine Frau und ist sehr zufrieden damit.

      Schießt erstaunlich genau, auch auf 25m über Kimme und Korn ein gutes Trefferbild.

      Ca. 3000 Schuss ohne jegliche Probleme.
    • War eins der ersten was ich mir wieder gekauft habe.Kann ich empfehlen.Die Bedenken wegen der Joule kannst Du getrost beiseite schieben. Die ist nach meinem Wissen für 10m Kinder-Biathlon konzipiert worden- ich schieße damit aber locker Wasserbomben auf 30m aus den Bäumen und das Problem mit zu langen Dias betrifft fast auschließlich Exoten. Die gängigen Dias laufen alle. Alle anderen Vorzüge wurden schon genannt :thumbsup: .

      Ich fand sie damals etwas klein als sie ankam.Das ist aber reine Gewöhnungssache. Mit maximal verlängerten Schaft ist alles OK.
    • MC-81 wrote:

      ...wie schaut,s denn mit dem Prellschlag aus ... (Vergleich mal mit HW30)
      Wesentlich stärker...
      Die kleine Russin tritt recht ordentlich!!!
      Da ist die HW30 recht angenehm!
      :D
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • PS: Er lässt sich dennoch aufgrund des Pistolengriffs und der Schaftform gut kontrollieren.
      Die generelle Schussabgabe ist beim HW30 kultivierter. Die Gewehre lassen sich auch schlecht vergleichen!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • MC-81 wrote:

      Unfallchirurg wrote:

      Wesentlich stärker...
      Die kleine Russin tritt recht ordentlich!!!
      Da ist die HW30 recht angenehm!
      ....schade , hab auch Spaß an dem Gerät , aaber die Schulter wird,s mir nicht verzeihen .... :(
      Mit nachgerüsteter Gummischaftkappe geht es...
      :) Aber bei Kapsel- / oder Rotatorenmanschettendefekten der Schulter würde ich es dennoch nicht empfehlen...
      Dann lieber Presslüfter/CO2! Da gibts ja auch einiges an Mehrladern im Angebot!
      ;)
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Unfallchirurg wrote:

      Aber bei Kapsel- / oder Rotatorenmanschettendefekten der Schulter würde ich es dennoch nicht empfehlen...

      ...na ja , ich will es nicht darauf ankommen lassen , bei der HW30 geht,s eigentlich ganz gut (hab mich jetzt damit eingefuchst)....
    • Users Online 1

      1 Member (1 invisible)