50er Mopeds mit Vergaser gibt es nicht mehr lange?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fällt dann auch nicht so auf wenn man mal etwas langsamer fährt. Immer wieder lustig, wenn ich mit meiner Yamasaki zu Detlev Louis fahre und anerkennende Blicke von 400-600ccm Bikern bekomme und gegrüßt werde. :D ;) Egal ob stehend oder fahrend.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hier mein Mini-Moped:






      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ist schnell dank "Overdrive" ;) , verbraucht fast Nichts und läuft super dank Honda Dax Motor.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Da konter ich mal. Meine kleine Mini-Enduro:








      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • ... na ja schnell ist relativ und keine Angst ein echter Biker verwechselt das Teil niemals mit einem richjtigen Moped ... da reicht das bischen Plastik keinesfalls ... maximal die 125er Klientel kannst du damit täuschen .. die glauben aber auch dass ihr 125er Motörchen die Wurst vom Brot zieht ...

      Und 400-600er ist die Einsteigerklasse bei den Mopeds ... unter 1000 ccm³ setz ich nicht mal den Helm auf ... ist ja peinlich das Nähmaschinchen ... :D :whistling: :D
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...
      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®


    • Letztes Jahr habe damit eine 250ger abgezogen mit den 50ccm. :D Klar fällt der "Schwindel" gegen ein großes Bike auf, wenn man nicht im Stadtverkehr vor sich hin schleicht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • JvB schrieb:

      KTM zb versucht ja auch in Euro 4 Zeiten den Zweitakter (noch) am Leben zu halten.
      1000ps.de/testbericht-3003280-…c-2018-2-takt-einspritzer
      Ob es das auch Wert ist, wird auf Dauer der Kunde entscheiden.

      Ob Gemisch, oder Getrenntschmierung ist erst mal egal. Das größte Problem am Zweitakter
      ist und bleibt der Spülverlust.
      Aber nur bei Sportenduros und da stehen nur 8PS im Schein. Bei Sportenduros sind Zweitakter wieder am kommen, das hat aber alles mit Straßentauglichen Motorrädern nichts zu tun.
    • Gibt ja alles mögliche. Die Auswahl ist dank China ja wieder recht groß. Daß sich kaum europäische Firmen beteiligen, ist deren Schuld.

      Zum vorderen Schutzblech:
      Yup. Ist Plastik auf einer Metallhalterung. Vorteil: Rostet nicht. Bei meiner alten Yamasaki FS1 DX ist das Chromblech mit der Zeit ordentlich angerostet, da ich das ganze Jahr fahre. Manchmal ist Plastik besser. Vor allem pflegeleichter.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Lachnummer schrieb:

      JvB schrieb:

      KTM zb versucht ja auch in Euro 4 Zeiten den Zweitakter (noch) am Leben zu halten.
      1000ps.de/testbericht-3003280-…c-2018-2-takt-einspritzer
      Ob es das auch Wert ist, wird auf Dauer der Kunde entscheiden.

      Ob Gemisch, oder Getrenntschmierung ist erst mal egal. Das größte Problem am Zweitakter
      ist und bleibt der Spülverlust.
      Aber nur bei Sportenduros und da stehen nur 8PS im Schein. Bei Sportenduros sind Zweitakter wieder am kommen, das hat aber alles mit Straßentauglichen Motorrädern nichts zu tun.
      Ach das ist nix neues ,früher hatte die 250er Husky nur 11PS im Schein stehen,da hat man dann schon abhilfe geschaffen :D ,die musste nur ordentlich Luft holen können *lol*

      Jhary schrieb:

      AH schön die ganzen maschienen.wenn man sich wegen was unter 125 ansieht wird einem meist ein Reis/Nudel-Löffel (Asiatischer oder Italienischer Roller) angeboten.aber kaum noch ein Bike.
      Och da gibts schon einige

      betamotor.com/de/enduro/bikes/rr-50-sport-2018

      betamotor.com/de/enduro/bikes/rr-50-racing-2018

      derbi.com/at_DE/supermotard/senda-racing-50sm/

      derbi.com/at_DE/enduro/senda-x-treme-50r/

      rieju.de/enmoto/rieju/rieju-50-ccm.html

      aprilia.com/de_DE/motorrad/road/sx/SX-50/

      Da gibts noch einige,die Preise sind bloß ganz schon in die höhe gegangen ,ich hab 2012 für meine 2.250€ bezahlt ,heute kann man da ja schon über 3000€ Anlegen.

      Wobei da auch schon zusammengearbeitet wird,die Aprilla sieht nämlich genau so aus wie ne Derbi :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian 1984 ()

    • the_playstation schrieb:

      Daß sich kaum europäische Firmen beteiligen, ist deren Schuld.


      Kann dir genau sagen, warum sich keine Europäischen Firmen daran beteiligen. Das liegt daran das es in Europa schlicht nicht mehr möglich ist ein kleines Mopped zu diesem Preis zu bauen. Hauptgrund dafür sind die lächerlich niedrigen Lohnkosten in Fernost. Selbst KTM, Triumph und auch BMW lassen mittlerweile bestimmte Modelle in China, Korea und Indien produzieren.
      Der Einkaufspreis einer 1500-2000€ Yamasaki / Kawazuki usw... dürfte beim Importer bei 300-500€ liegen, wenn er einen Überseecontainer voll davon kauft. Und diesen Preis kann kein Europäischer Hersteller schaffen, auch wenn er noch so miese Qualität anbietet und sich somit auch den Ruf ruiniert.

      Wenn einer Schuld ist, dann ist es eher der Europäische Käufer, der sich lieber ein "Wegwerf Mopped" für 900-1400€ kauft. Bin mal gespannt wie viele 15-20 Jahre alte Chinamoppeds hier in D mal rumfahren werden.

      Beim Schutzblech ging es ihm wohl eher um die potthässliche und nicht dazu passende Form. Ist aber ein gutes Beispiel wie billig geht. Da kümmert sich kein Aas um die Optik. Es wurde einfach beim billigsten Zulieferer Bestellt und irgendwie rann geschraubt. Das erkennt man schon an dem von dir erwähnten Zwischenblech. Macht man sowas bei Enduros anständig, wird das Schutzblech direkt mit vier Schrauben an der unteren Gabelbrücke befestigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von JvB ()

    • Bissel OT,aber hier mal mein Peugeot Vogue.....
      Hatte ich 2008 ins Auto gepackt und mit nach Kroatien genommen.
      DAS hat vielleicht Laune gemacht :thumbsup:
      Beifahrersitz und Sitzfläche der Rückbank mußte ich ausbauen - aber dann hat's perfekt gepaßt.
      (Foto's sind von den Papierbildern abfotografiert....war damals noch analog unterwegs) ;)



    • Moped im Auto:
      Coole Idee. Vor allem wenn man dann in Italien, Grichenland, Spanien, ... bei warmer Sonne fahren kann.

      Frontschutzblech:
      Es funktioniert und schützt sehr gut da sehr breit, ... Bei Enduros ideal, da der Federweg größer ist und man nicht mit Schlamm vollgespritzt werden will. Und gammelt nicht. Wenn man es nicht mag, kann man ja was anderes anbauen oder ein Teil absägen.

      Auch mein kleiner Roller mit kompletten Plasikkleid und integrierten Blinkern. Da rostet nichts und bricht auch nicht ab oder verbiegt, wenn man mal hinfliegt. Dank der Eiform.

      Klar sieht vieles besser aus. Z.B. tolle, verchromte, herausstehende Blinker. Gehen dann halt kaputt oder verbiegen, wenn man sich hinlegt.

      Ich bin da eher praktisch orientiert.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Nur, wenn Jemand zündeln würde. Benzin macht nichts.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • JvB schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Daß sich kaum europäische Firmen beteiligen, ist deren Schuld.
      Kann dir genau sagen, warum sich keine Europäischen Firmen daran beteiligen. Das liegt daran das es in Europa schlicht nicht mehr möglich ist ein kleines Mopped zu diesem Preis zu bauen. Hauptgrund dafür sind die lächerlich niedrigen Lohnkosten in Fernost. Selbst KTM, Triumph und auch BMW lassen mittlerweile bestimmte Modelle in China, Korea und Indien produzieren.
      Der Einkaufspreis einer 1500-2000€ Yamasaki / Kawazuki usw... dürfte beim Importer bei 300-500€ liegen, wenn er einen Überseecontainer voll davon kauft. Und diesen Preis kann kein Europäischer Hersteller schaffen, auch wenn er noch so miese Qualität anbietet und sich somit auch den Ruf ruiniert.

      Wenn einer Schuld ist, dann ist es eher der Europäische Käufer, der sich lieber ein "Wegwerf Mopped" für 1500€ kauft. Bin mal gespannt wie viele 15-20 Jahre alte Chinamoppeds hier in D mal rumfahren werden.

      Beim Schutzblech ging es ihm wohl eher um die potthässliche und nicht dazu passende Form. Ist aber ein gutes Beispiel wie billig geht. Da kümmert sich kein Aas um die Optik. Es wurde einfach beim billigsten Zulieferer Bestellt und irgendwie rann geschraubt. Das erkennt man schon an dem von dir erwähnten Zwischenblech. Macht man sowas bei Enduros anständig, wird das Schutzblech direkt mit vier Schrauben an der unteren Gabelbrücke befestigt.
      Das muss dann wohl eher aussehen wie bei mir mit dem Kotflügel ;) .

      Naja ich wollte damals wenigstens was aus Europa,Deutschland gabs ja schon nicht mehr ,meine wurde noch in Spaien gebaut ,ich leg da dann auch gerne paar 100€ mehr hin,aber heutzutage ist es fast schon egal,denn mit Ersatzteilen kann man sich nirgends mehr sicher sein.Die Firmen werden munter aufgekauft ,Modelle eingestampft,später irgendwann mal wieder aufgelegt.

      Ist nicht mehr wie früher bei Hercules.......

      Und bei über 3000€ ist für mich für eine 50er langsam auch der Ofen aus ,denn die liegt im Einkauf bei 1000€ der Rest ist Gewinn der Händler und wenn du so ein Teil jeden Tag fährst faulen sie dir auch unterm Hintern weg .

      Die Qualität ist eben auch nicht mehr wie früher,egal wo.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher