alternative Energien und Elektrofahrzeuge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Solange der Staat selbst den E-Motor nicht will, warum will er ihn dann seinen selbstbestimmten Bürgern aufzwingen?

      Zuerst sollen die doch die Polizei, Feuerwehr und die Busse auf elektro umstellen, wenn das doch angeblich so gut funktioniert. Was ist mit den Lastwagen für den Güternahverkehr? Da wird nichtmal angefangen darüber zu diskutieren. Selbst bei der Bahn gab es früher Nahverkehrszüge, die nur mit Akkus gefahren sind. Warum gibt es wohl die nicht mehr?

      Solange wir noch fossile Brennstoffe haben, sollten wir die auch nutzen. Diese den kommenden Generationen zu überlassen ist doch Unsinn. Die würden die doch auch nur sinnlos verblasen.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Markus30S schrieb:

      Solange wir noch fossile Brennstoffe haben, sollten wir die auch nutzen. Diese den kommenden Generationen zu überlassen ist doch Unsinn. Die würden die doch auch nur sinnlos verblasen.
      Na ja. Die wachsen halt nicht nach und man benötigt Sie auch für Medikamente, Kunststoffe, Schmiermittel, ...

      Im Moment leben Wir im Luxus auf Kosten des Erdöls und der Kohle. Sind die vorbei ist es vorbei mit dem Luxus, dem Welthandel, ... Dann geht es zurück zu Segelschiffen, ...

      Manb kann das Ende hinauszögern aber nicht verhindern.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • deutschland war schon immer gut, vorallem in der not, mit der erfindung von ersatzstoffen.

      da mach ich mir keine sorgen, was hat es alles schon gegeben hier ... wird nur halt nicht mehr gebraucht aktuell.

      buna s, synthetischer kautschuck als gummiersatz....zum beispiel.

      ne da mach ich mir keine sorgen, eher das bis dahin alle großen firmen hier den chinesen gehören......

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Udo1865 schrieb:

      Tja, Elektro kommt und zwar schneller als gedacht.
      Und damit wird gerade Deutschland einer der größten Verlierer werden, falls die Autobauer nicht schon Plan B in der Schublade haben und es nur noch taktisch so lange hinauszögern wie sich Verbrenner gut verkaufen.

      Da hängt nicht nur der Autobauer mit seinen Arbeitsplätzen dran. Auch viele Zulieferer werden dann nicht mehr gebraucht was dann an Bauteilen alles mal wegfällt. Und Export? Hmm wird sicher noch Länder geben die sowas haben wollen aber z.B. China sicher nicht mehr die uns hier eher schon voraus sind.

      Und nicht nur das wird wegfallen sondern auch Arbeitsplätze im für uns wichtigen Maschinenbau. Werden bestimmte Bauteile nicht mehr gebraucht dann ist auch die Maschine überflüssig, wo das Bauteil rausfällt. Neben den ganzen Arbeitern, welche die Maschinen jetzt noch bedienen damit die Teile rauskommen. Das dürfte nen ziemlicher Teufelskreis werden.

      Das kann und wird gar nicht durch andere, neue Arbeitsplätze aufgefangen werden können. Schon der Qualifikation wegen nicht. Wer jetzt am Band steht wird dann kein Experte der Digitalisierung sein. Sonst wird auch automatisiert wo es nur geht. Keine Ahnung warum wir deshalb immer mehr Menschen hier "brauchen" sollen. Auch der Schwachsinn mit "Fachkräftemangel". Die Menschen haben wir doch - sie müssten nur gefördert und im Anschluss anständig bezahlt werden, damit sie auch hier im Land bleiben (wollen).

      Spätestens wenn diese Zustände eintreten und die Wirtschaft in eine Rezession geht, werden wir richtige soziale Probleme im Land bekommen. Gerade auch mit der anhaltenden massenhaften, unqualifizierten Zuwanderung.

      Dann geht nämlich erstmal die Diskussion um die schrumpfenden "handwerklichen" Arbeitsplätze los "die nehmen mir meine Arbeit weg" und von was dann die zudem steigenen Sozialtransfers aufgebracht werden sollen, bei gleichzeitig wegbrechenden Staatseinnahmen. Und das sind "nur" unsere inneren Probleme. Mit dieser ganzen Transfer- und Schuldenunion wird es sicher auch nicht besser wenn man sieht wer jetzt noch alles aufgenommen werden soll bzw. den Euro erhalten. Jetzt gerade was Italien "fordert" ....das ganze Kartenhaus wird irgendwann zusammenbrechen und dann wird speziell für uns sicher ein sehr böses Erwachen mit all seinen Folgen für den sogenannten "Bürger" kommen was jetzt noch gar keiner ermessen kann.

      Deutschland hat nun mal nichts anderes aus dem es schöpfen kann als seine Bewohner.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIE_HARD ()

    • Beim Umrüsten auf Elektro müßten die Autos neu entworfen werden, da die Motoren hier sehr nahe am Rad liegen könnten, die Akkus an anderen Stellen liegen könnten, ... Die selbsttragende Karrosserie anders aussehen könnte.


      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Beim Umrüsten auf Elektro müßten die Autos neu entworfen werden, da die Motoren hier sehr nahe am Rad liegen könnten, die Akkus an anderen Stellen liegen könnten, ... Die selbsttragende Karrosserie anders aussehen könnte.
      Das meiste ist schon bekannt und umgesetzt.
      Batterie im Unterboden und Motoren an den Achsen.
      Motoren im Rad taugen nix.
      Bei den Achsen kann man sich überlegen ob man Pro Rad einen Antrieb nimmt oder nur ein Motor je Achse.

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo1865 ()

    • jetzt müssen das nur noch alle kaufen, dann macht die erfindung und die fotrschung auch sinn. 2 % der flotte in deutschland ist ja schon umgestiegen.... fehlen nur noch 98%.wow..und es fehlen die 40 fache menge der heutigen windanlagen für den betriebsstrom...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      jetzt müssen das nur noch alle kaufen, dann macht die erfindung und die fotrschung auch sinn. 2 % der flotte in deutschland ist ja schon umgestiegen.... fehlen nur noch 98%.wow..und es fehlen die 40 fache menge der heutigen windanlagen für den betriebsstrom...

      gruß edwin
      Kannst du das mal bitte vorrechnen?

      Gruß Udo

      PS: Das mit der Stromversorgung ist doch gar kein Problem, da ja dann kein Benzin und Diesel mehr gebraucht wird und deshalb genug davon da ist, betreibt man einfach Ölkraftwerke zur Stromerzeugung. :laugh: :laugh: :laugh:
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Hallo Udo

      Klar. Aber oft werden noch die gleichen selbsttragenden Karrosserien genutzt, die auf die Unterbringung von Benzinmotoren, Tanks, ... ausgerichtet sind.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Markus30S schrieb:

      Was ist mit den Lastwagen für den Güternahverkehr? Da wird nichtmal angefangen darüber zu diskutieren. ...
      Weil es keine entsprechenden Fahrzeuge gibt. Die Post baut deswegen solche Fahrzeuge für den Eigenbedarf selbst bzw. hat eine Tochterfirma die das macht.

      de.wikipedia.org/wiki/Streetscooter
      "Was unterscheidet letztendlich den freien Menschen vom Sklaven? Geld? Macht? Nein! Der freie Mensch hat die Wahl, der Sklave gehorcht!"
      -Wenn du im Sarg liegst, haben sie dich das letzte Mal reingelegt!-
    • E-Transporter:
      In England gab es schon vor über 30 Jahren z.B. E-Milchwagen. Leise und sinnvoll, da der Milchwagen ohnehin an jedem zweiten Hauzs halten mußte. Bei DHL wäre das auch sehr sinnvoll da dann das dauerne starten des Motors wegfällt, was recht uneffizient ist.

      Bei mir fährt das DHL Auto daher öfter nur von Kreuzung zu Kreuzung und der Bote muß die Pakete per Sackkarre die Straße runter ziehen / schieben.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das mit den Postautos ist mir bekannt. Alle nahmhaften Autohersteller, die von der Post danach gefragt wurden, haben gesagt: Das klappt so nicht!
      Also hat die Post selbst welche gebaut, krampfhaft daran festgehallten und mittlerweile festgestellt: Das klappt so nicht!
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • da hat der markus recht . die postautos sind eine katastrophe. manche gehen nacvh nem halkt nicht mehr an. .für den tag kriegste keine post.

      die gesamtkmleistung ist durch die besonderheit des anfahrens und bremsens nicht erreichbar. und es bleiben ab und wagen liegen ohne saft, aber noch mit post hinten drin.

      insgesamt war die idee der post richtig.aber anstatt zu testen, wurden im gleichen atemzug mit der einführung der e laster die andren autos verkaiuft, welche sehe beliebt sein sollen bei den neuen besitzern

      das war in meinen augenzu ungetestet und zu aktioinstisch mit den e lastern...

      und den kummer muß der einfache fahrer erleben....

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Was mich etwas wundert...in jedem Betrieb gibts doch auch elektrische Gabelstapler. Im Prinzip sind das doch schon "e-Autos" !? Elektroantriebe, die härtesten Ansprüchen genügen was 24/7 Einsatz angeht. Also wenn ich das bei uns in der Firma sehe, muss man sich wundern was die abkönnen im quasi Dauerbetrieb. Akku hält vielleicht 1,5 Schichten also so ca 12 Std +- (eher etwas mehr + noch) und das wirklich bei nahezu Dauernutzung. Sind aber keine Li-Ion sondern Blei-Säure Akkus.

      Warum die Autos auf der Straße dann solche Probleme darstellen? Gerade sowas wie die Post Scooter was ja gewerblich ist und wo es nicht auf Schönheit ankommt. Da müsste das doch auch vergleichbar hinzubekommen sein.
    • moin im prinzip ist der gabelstapler besser , der muß wirklich ran, satop and go, manchmal heftigst beladen....

      vielleicht wird ja bei so nem gerät einmal alles neu erfunden, was sich bewährt hatte vielleicht sogar superextraleichtbau , damit mehr fracht hintenreinpasst.

      das wissen wir ja nicht... aber wenn ich die wahl hätte und 10.000 euro und mir ein auto kaufen müßte.

      dann würde ich nach hamburg fahren mit nem vw käfer, motor raus e motor ans alte getriebe , batterien rein, e-heizung und los...

      da hat einer nen emotor gebaut mit den käfer getriebeflansch zwb, vw 1400 vw bus und alle diese wagen....

      der rest vom käfer incl. getriebe bleibt.

      baterrien vorne unter die fronthaube. der kleine gepäckraum ist nicht wirklich ein verlust.

      und mit der e heizung kannste auch die ewig festgegammlten heizbowden züge vergessen und die heizbirnen
      ....
      alles in allem ein echtes auto mit e motor und zulassung
      und hat stil...
      gruß edwin
      INVICTUS
    • DIE_HARD schrieb:

      in jedem Betrieb gibts doch auch elektrische Gabelstapler. Im Prinzip sind das doch schon "e-Autos" !?
      Es gibt einen hamburger E-Auto-Hersteller, der günstig aus normalen Auto-Chassees und E-Gabelstaplertechnik gute, günstige E-Autos herstellt. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).