alternative Energien und Elektrofahrzeuge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • david versteh die wind und solarenergie doch als prozess bis zu seiner perfektion. und als übergangslösung wie auch kohle und atom nur übergangslösungen sind. es gibt doch keine endentwicklung

      das ist auch gar nicht vorgesehen.... vielleicht ist man in 20 jahren viel weiter oder hat was noch besseres.

      ich versteh nicht warum man etwas in einer entwicklung als endprodukt sieht , das für alle zeiten so bleeibt. denk mal an pv und internet von 1985 an bis heute. das ist bis heute noch nich in der entwicklung beendet..
      oder handys . die sind auch nicht zuendentwickelt , und jeder weiß das ...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      hier ist der link zum testspeicher. ein intressantrer beginn...

      siemens.com/press/de/pressemit…016090419wpde.htm&content[]=WP

      gruß edwin
      Nicht ganz uninteressant, zumindest mal ein Ansatz. Ein Großspeicher ist das aber beim besten Willen noch nicht, eher ein Kleinstspeicher. 25% Wirkungsgrad sind auch nicht unbedingt der Bringer. Das Potential bla bla kann man getrost ignorieren. Mal abwarten was dabei raus kommt.


      Sgt_Elias schrieb:

      Diese Windkraftanlagen sind der größte Beschiss und Betrug am Bürger überhaupt.
      Du bist ja noch böser als ich.
    • Korrekt...

      Aber warum auf Kosten der Steuerzahler? Natürlich muss ein Atomausstieg sein.. dann aber auch im Ausland, bringt ja nix wenn Frankreich munter mit Atom weiter macht, und Deutschland auch Atomkraftstrom zukauft weil es sonst nicht reicht.

      Da läuft einiges falsch...

      Das ist genauso mal wie mit Biogasanlagen, da bekam der Betreiber ordentlich Gelder vom Staat, nun sind es die Leute die Land besitzen und es an Windkraftanlagenbetreiber verpachten.

      Auf dem Meer gehören die hin, da ist genug Wind und dort stören die auch kaum, die Natur sieht mittlerweile total beknackt aus hier mit den Dingern, und oft drehen die sich gar nicht.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • naja deswegen sag ich ja das alles immer eine entwicklung ist.... wenn man da 20 jahre eher angefange hätte wüßte man heute schon mehr

      was ich gut finde an dem konzept ist, das man es problemlos in verschiedenen größen bauen kann. der effizienfanteil wird sicher noch steigen..

      die photovoltaik hat ma mit 4 prozent angefangen , dann 6%, wirtschaftlich wäre man bei 18 % das haben moderne solarzellen inzwischen erreicht. da bräuchte man heute viel weniger dach zu bepflastern oder hätte ne menge mehr energire zum einspeisen, und diekosten sind viel schneller bezahlt wie früher. früher brauchtest du um 16 jahre bis die anlage abgezahlt war. da hättest du die danach eiugentlich auch bald vom dach werfen können, weil lebt ja auch nicht ewig.
      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      naja deswegen sag ich ja das alles immer eine entwicklung ist.... wenn man da 20 jahre eher angefange hätte wüßte man heute schon mehr
      Na ja, Windkraftanlagen gibt es seit mindestens 4000 Jahren, ob da 20 Jahre eher angefangen so einen großen Unterschied gemacht hätte? :D


      edwin2 schrieb:

      david windkraftanlagen haben keinen vorrang vor den atom und kohlekraftwerken, deswegen stehen bei wind viele zwangstilll. obwohl sie liefern könnten...
      Das ist falsch, alternative Energiequellen müssen nach dem EEG bevorzugt eingespeist werden. Falls eine Abschaltung einer Windkraftanlage notwendig wird, muss der nicht eingespeiste Stroms trotzdem zu 95% bezahlt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pb207.2 ()

    • Sgt_Elias schrieb:

      Aber warum auf Kosten der Steuerzahler?
      So läuft der heutige Lobbyismus. Alle Einnahmen gehen an die Unternehmen. Alle Entwicklungskosten, alle Produktionskosten, .... gehen zu Lasten des Steuerzahlers.

      Siehe Banken (Deutsche Bank):
      Manager bekommen 1 Mrd Euro Bonuszahlungen. Gleichzeitig zahlt der Steuerzahler die "Verluste" der deutschen Bank von 500 Mio Euro. Prinzipiell zahlt der Steuerzahler 50% der Bonuszahlungen.

      Das Prinzip läuft überall und dauernd. Bei der HSH Nordbank auch nicht anders. Bei den Energieunternehmen auch nicht anders.

      Wir werden permanent und dauernd verpopot.

      Windkraftanlagen sind heute effizienter geworden.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • und auch leiser und langlebiger. und drehen auch bei weniger wind schon als früher.

      es ist und bleibt eben immer eine entwicklung, kein endzustand..

      und dafür gibt es kein zeitlimit...ich seh das entspannt als prozess....einiges werde ich wohl noch erleben, bevor ich abtrete...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • ManEater schrieb:

      Aber du fährst schneller ein AKW hoch als ein Kohlemeiler
      Jein Moderne Kohlekraftwerke (die es nicht in Deutschland gibt) sind besser zu regulieren als ein AKW. Und ein AKW muß langsam hoch gefahren werden sonst gibt's Tschernobyl bzw Fukushima.

      Was einen ankotzen sollte ist das die Energieerzeuger die Betriebskosten auf Land und Bund abwälzen also auf uns. Wie auch sämtliche Baukosten und natürlich das Abwracken.

      Dann wenn man bedenkt wie wenig Betriebsstunden ein AKW zusammen bringt weil es mehr repariert werden muß als Strom liefert. Das ist als ob man einen Drachenflieger mit einer Saturn V Triebwerk koppelt und meint es wäre eine gute Idee.
    • und nun ist wieder ein tesla abgebrannt......diesmal in der schweiz...

      er ist sehr schnell abgebrannt. was auf überhitzungen der batterien hindeutet, ein bekanntes thema bei tesla , was sie abgestellt haben wollten....

      der fahrer verlor aus unbekanntem grund die kontrolle über den wagen und fuhr gegen etwas . dann der schnelle abbrand.

      der fahrer hats jedenfalls nicht geschafft , das fahrzeug zu verlassen...der ist tod.

      ob das jetzt alles so ausgereift ist.....

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Ist ja logisch. Mechanische Gewalteinwirkung => Beschädigung eines Lipo-Akkus => Selbstentzündung des beschädigten Akkus => Abbrand aller Akkus, ...

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Um eine Masse längere Zeit und stärker zu beschleunigen braucht man Energie. Ob nun bei Benzin-Autos (Benzintank), einem E-Auto (Akkus) oder einer Rakete (über 90% Sprengstoff).

      Abhilfe wären Stromversorgungsschienen a la Carrera-Bahn oder bei der Bahn. Damit lagert man den Energiespeicher / Erzeugung aus an einen Ort, wo Sie ungefährlich ist.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • edwin2 schrieb:

      und nun ist wieder ein tesla abgebrannt......diesmal in der schweiz...

      er ist sehr schnell abgebrannt. was auf überhitzungen der batterien hindeutet, ein bekanntes thema bei tesla , was sie abgestellt haben wollten....

      der fahrer verlor aus unbekanntem grund die kontrolle über den wagen und fuhr gegen etwas . dann der schnelle abbrand.

      der fahrer hats jedenfalls nicht geschafft , das fahrzeug zu verlassen...der ist tod.

      ob das jetzt alles so ausgereift ist.....

      gruß edwin

      edwin2 schrieb:

      ja technisch erklärbar . aber das ist doch eher abschreckend, was man da für eine energiebombe mit sich fährt.

      selbst ein kleiner handyakku kann ja ne stichflamme von 40 cm hinkriegen...

      nee danke...

      gruß edwin

      Hallo,

      das ganze E-Auto System ist noch nicht ausgereift. Wir sind da noch sehr weit von einer Serienreife weg. Mit kommt so ein E-Auto vor wir ein Ritt auf einem Pulverfass. In jedem Moment kann eine Überhitzung auftreten und die Bombe platzen. Die Teslafahrzeuge sind offensichtlich gefährlich.

      Gruß Viper1497
    • PR90 schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Rakete (über 90% Sprengstoff).
      Flüssiger Sauerstoff, oder bin ich da falsch informiert?
      Edit: Sorry das war was anderes.
      Unterschiedlich. Ob nun Feststoff- oder Flüssig-Brennstoff. Z.B. Sauerstoff + Wasserstoff (Knallgas).
      Je explosiver, um so besser. :D ;)

      Wie bei den Akkus. Man will ja auf möglichst wenig Raum und mit wenig Gewicht möglichst viel Energie speichern.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Absolut. Die Rezepturen unterscheiden sich nur geringfügig. Ein Silvesterknaller mit Öffnung ist quasi wie eine Silvesterrakete. Einziger Unterschied. Div. Sprengstoffe sind thermisch und mechanisch nicht sehr reaktiv und benötigen eine recht hohe Zündenergie (Zündkapsel mit hoher Druck-Ausbreitungsgeschwindigkeit). Raketenbrennstoff muß langsam thermisch konstant abbrennen und muß leicht zündbar sein. Z.B. durch einen Funken, ... und darf nicht ausgehen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).