Kommt ein totales Messerführverbot?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Floppyk schrieb:

    Ich denke, ich bestelle mir dieses Messer als EDC:
    boker.de/fahrtenmesser/manly/p…fahrtenmesser%2F%3Fp%3D18
    Floppyk hat meinen Messergeschmack. :D Habe es mir in Schwarz bestellt. :D

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • Floppyk schrieb:

    Das Böker Damast ist sehr lecker, aber zum Führen und somit Gebrauch viel zu schade.

    Zur Zeit führe ich immer noch mein Böker Bushcraft von Realsteel. Aber auch das Manly finde sehr nett und hat die richtige Größe.
    Aus diesem Standpunkt bin ich schon lange raus. Wenn ich etwas vernünftiges besitze, benutze ich es auch. Denn wofür soll ich es schonen? Wenn es in der Vitrine Staub fängt, habe ich wesentlich weniger Freude daran, als wenn ich es normal benutze. Ist es irgendwann mal abgenutzt oder kaputt, wird etwas neues vernünftiges gekauft.

    Grüße - Bernhard
  • D2 weil günstiger. Ja. CPM ist minimal besser. Aber ob das 30 € mehr lohnt, glaube ich nicht.

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • Das habe ich auch so im Kopf. Sofort abgreifbar wäre das Manly mit Eisenholz mit D2. Andere Ausführungen müssen bestellt werden. Ich muss mir das am Samstag noch mal anschauen.
    Berichte bitte wenn angekommen an bekannter Stelle.
    Stopp dem Cybermobbing!
  • Alles klar. Mache ich. :D

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • the_playstation schrieb:

    Andere Kulturen, andere Gesetze: Kindersex und Mord an Frauen sind hier verboten. D.h. müssen sich Personen mit anderen Kulturen anpassen. Und das funktioniert nicht.
    Das wird doch gemacht. Wenn Ausländer hier Kinder vergewaltigen oder Frauen töten werden sie verknackt. Ob sie dann damit einverstanden sind oder nicht ist so ne Sache, aber du wirst doch wohl kaum das "Gedankenverbrechen" einführen wollen, oder?

    the_playstation schrieb:

    Wieder Gesetze, wie die 45km/h bei 50ccm Rollern, die wahrscheinlich nie ein Politiker, ... selbst real getestet hat.
    Bei der Geschwindigkeitsbegrenzung für Roller und Speed Pedelecs auf 45km/h werde ich irgendwie das Gefühl nicht los, dass es explizit so gewählt wurde, dass man in der Stadt gerade nicht problemlos im Verkehr mitschwimmen kann, ohne ein Hindernis zu sein. 60km/h hätten ja locker gereicht...

    Lachnummer schrieb:

    Dass es gesunden Menschenverstand gibt, bestreite ich vehement!
    Das ist ja das Problem mit dem "Menschenverstand", jeder Mensch behauptet, ihn zu haben, aber jeder Mensch ist auch anders, und jeder persönliche "Menschenverstand" ist halt dann ein Produkt von Genetik und Sozialisierung. Und wie viel "Menschenverstand" ein Mensch hat, ist davon abhängig, wie gut seine Genetik und Sozialisierung sich in die bestehende Gesellschaft eingliedert.


    Diese Messerverbotsgeschichte ist halt kompliziert. Da wurde halt in den Medien (aber auch Stammtische, Konservative bis rechte kreise, usw.) von Angstbürgern das Bild vom "Messerasylanten" gezeichnet, der rumläuft und Deutsche Mädchen und Kinder absticht. Jetzt kann die Politik aber nicht zugeben, dass es vielleicht suboptimal war, lauter junge männer ohne Bildungshintergrund und Perspektive, dafür im besten kriminellen Alter, unkontrolliert ins Land zu lassen. Und sie kann diese Leute vor allem nicht einfach so rausschmeißen, weil da so ein paar Gesetze im Weg sind. Also muss man irgendwie anders Arbeit vortäuschen. Und dafür waren Verbote schon immer gut. WaffGverschärfungen nach Amokläufen, Zensurgesetze nach "Hatespeech", Plastiktüterverbot nach Bildern von Müllinseln in den Weltmeeren.

    Diese Verbote sind meistens Sinnlos und helfen keinem weiter, aber die Politiker können eben so tun, als würden sie was tun, und solange die Mehrheit nicht negativ von den Verschärfungen betroffen ist, sind da auch keine großen Probleme zu erwarten ("Also ich glaube ja nicht, dass es etwas bringt, aber mich stört es ja nicht. Und wenn EIN Leben dadurch gerettet wurde, hat es sich ja schon gelohnt").
    Friendly fire - isn't
  • Nashorn schrieb:

    Bei der Geschwindigkeitsbegrenzung für Roller und Speed Pedelecs auf 45km/h werde ich irgendwie das Gefühl nicht los, dass es explizit so gewählt wurde, dass man in der Stadt gerade nicht problemlos im Verkehr mitschwimmen kann, ohne ein Hindernis zu sein. 60km/h hätten ja locker gereicht...
    Genau das ist das Problem. 60km/h und alles wäre gut. Keine Gefahr für Leib und Leben, .... Die permanenten Überholmanöver + das die Autofahrer sauer auf einen sind weil man ein Hindernis ist sind extrem risikoreich.

    Zu anderen Kulturen, ... und Straftaten:
    Das Problem ist, daß halt erst etwas passieren muß, bevor gehandelt wird. Es gibt auch keine Aufklärung der Migranten.
    Statistisch passiert halt mehr (Risikogruppe). Bei Lieschen Müller ist das nahezu ausgeschlossen und sehr unwahrscheinlich.

    Einwanderer müßten als aller erstes auf unsere andere Kultur + Gesetze hingewiesen werden. Und es müßte dann auch entsprechend gehandelt werden.

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • the_playstation schrieb:

    Das Problem ist, daß halt erst etwas passieren muß, bevor gehandelt wird.
    Ja, das ist aber halt einfach so. Wie willst du das jetzt ändern, indem du Leute schon mal präventiv einsperrst? Woanders hier wird sich uber Hausdurchsuchungen Aufgeregt, wenn Leute ein LG mit passender E-Feder kauft, aber wenn "Ali" sich Material für Sprengstoff kauft, ist doch ganz klar, dass da das SEK kommen muss, ist ja schließlich schon ein halber Terrorist.


    the_playstation schrieb:

    Einwanderer müßten als aller erstes auf unsere andere Kultur + Gesetze hingewiesen werden.
    Das passiert ja schon, es bringt aber nichts. Leute, die (wie ich) sehr lang im Ausland gelebt haben, werden verstehen was ich meine. Man hat halt seine eigene Meinung, die von dem geprägt ist, was man ist, und was man erlebt hat. Und wenn man dann in so einem "Integrationskurs" sitzt, wird man sachen, die man richtig findet, verstehen und mit ganzem Herzen befolgen und eben die Dinge, mit denen man nicht Konform geht einfach denken "Die spinnen, die Deutschen". Dann wird man eben je nach Strafe, je nach Perspektive und je nach Integrationswille die komischen neuen Regeln zähneknirschend oder belächelnd befolgen oder eben einfach ignorieren und weitermachen wie zuhause.

    Es ist einfach unfassbar schwer, Erwachsene umzuerziehen. Beispiel: Du kommst als Deutscher nach China. Du hast dein Leben lang gelernt, dass Demokratie gut ist und eine Diktatur böse. Dann lernst du im Integrationskurs, dass die Diktatur toll ist, viele Vorteile hat, und dass du sie nicht kritisieren darfst. Gehst du dann da raus und sagst "Hurra, kommunistische Diktaturen und staatliche Willkür sind prima" oder hältst du dich einfach ans Gesetz, um nicht verknackt zu werden, und denkst dir deinen Teil?

    Die ganze Integrationsproblematik ist ein ziemlich kompliziertes Feld, weil Menschen generell ziemlich kompliziert sind. Ich für meinen Teil wäre schon froh, wenn Einwanderer politisch nichts zu melden hätten, damit unser Land nicht Schritt für Schritt wie ihr failed State wird. Hilfreich wäre es an der Stelle auch so Verbände wie die DTIB abzuschaffen und Religionsunterricht aus Schulen zu verbannen. Aber wenn man Ausländer nicht mitsprechen lässt, wie sollen sie sich dann im Land einbringen? Wie sllen sie dann unsere Werte anerkennen und gut finden, wenn wir sie ausschließen?

    Wie du siehst, habe ich da nicht so richtig eine Meinung zu, weil das Problem (zumindest mal aus meiner Perspektive) Kompliziert ist. Und wie so oft wird es je mehr man gräbt immer schwieriger die eine perfekte Lösung zu finden.
    Friendly fire - isn't
  • Klar. Aber hier müßte mehr Druck passieren. Z.B. beim Thema häusliche Gewalt. Das Dumme. Kontrolle ist teuer.
    Aber sicher sinnvoller als Normalbürger mit Messerkontrollen, ... zu schikanieren. Warum gibt es bei Messern Schikane und da, wo wirklich etwas passiert viel zu wenig um nicht zu sagen Nichts.

    Was kommt als nächstes? Kinder nach Lolis/Lutschern durchsuchen (weil wegen dem Zucker schädlich)?
    Auch hier wie immer fehlt es an der Verhältnismässigkeit. Ich frage mich, wie es vorher 100te Jahre funktionieren konnte?

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • Bei den Großen wird doch auch geschummelt bis der Arzt kommt (HSH Nordbank, ...)
    Gesetze gelten immer nur für den kleinen Bürger. Nicht für die Reichen und Mächtigen.
    Siehe Steuer-DVD. Ein paar Alibifälle a la Hoeneß und das war es.

    Aber ich behaupte, da gab es lange nicht so viele HDs wie bei den 7,5J Luftgewehren von Naunin. ;)

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • Anlässlich des Aspektes, dass die Diskussion über Waffen jeglicher Art immer schnell politisch wird, habe ich mir gedacht, ich verlinke mal zwei Dinge, die in einer Waffendiskussion sehr gute Argumentationshilfen für Waffenfreunde darstellen können.


    Erst wollte ich sogar nen eigenen Thread aufmachen, weil mir die beiden Funde so wichtig erschienen, aber ich will mich hier nicht wichtiger machen, als ich bin, also poste ich mal hier im Thread in der Hoffnung, dass es nicht untergeht.


    Der erste Fund ist ein Video eines niederländischen Militärs, der erklärt, warum er den Dienst an der Waffe gewählt hat:





    Das Video läuft nur eine gute Viertelstunde und ist auf englisch (deutsche Untertitel sind unter "Einstellungen" im Videofenster abrufbar!), aber die zahllosen Denkanstöße, die in diesem einen Vortrag stecken, sind zu zahlreich, um sie hier zusammen zu fassen.


    Wann immer jemand gegen "das Militär" oder "Waffen an sich" wettert, sollte man ihn/sie auf dieses Video verweisen.




    Der zweite Fund stammt von TTAG, einem großen pro-2A-Blog aus Amiland:


    thetruthaboutguns.com/2013/12/…ce-united-states-numbers/


    Der Artikel analysiert von öffentlich zugänglichen Daten die Behauptungen der (amerikanischen) Waffengegner und widerlegt sie nahezu alle.
    Wer mit Englisch auf Kriegsfuß steht, dem sei hier wie auch generell für Übersetzungsaufgaben DeepL.com empfohlen, wo man ganze Texte einfach rein kopieren kann und eine idR verblüffend gute Maschinenübersetzung erhält.


    Meine persönliche Lieblingsstelle aus dem Artikel:


    "Let me put this into context a little bit more. There are, according to the CDC, 308 million people in the United States. That’s 308,745,538. Of those 308 million people, only 600 were accidentally killed with a firearm. That’s a 0.000194% chance that you will be accidentally killed with a gun in any given year. According to the National Safety Council, over 12,000 people die every year simply by falling down."


    Oder auf deutsch per DeepL.com:


    Lassen Sie mich das etwas mehr in den Kontext stellen. Laut CDC gibt es in den Vereinigten Staaten 308 Millionen Menschen. Das sind 308.745.538. Von diesen 308 Millionen Menschen wurden nur 600 versehentlich mit einer Schusswaffe getötet. Das ist eine Chance von 0,000194%, dass du in einem bestimmten Jahr versehentlich mit einer Waffe getötet wirst. Nach Angaben des Nationalen Sicherheitsrates sterben jedes Jahr über 12.000 Menschen allein durch Stürze.


    Übersetzt mit DeepL.com/Translator


    Das ist die Art von Fakten, die mE jeder Waffenfreund für Diskussionen parat haben sollte.


    Nur meine 2 Taler.

    :)
    "Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich." --Schopenhauer
  • auxiliareinheit schrieb:

    yacuza schrieb:

    Es könnte so einfach sein: merkur.de/politik/neues-waffen…ylwerber-zr-10303529.html

    Einführen, kontrollieren, alle sofort und ohne Verhandlung rauswerfen, die dagegen Verstoßen. Problem gelöst.
    Noch besser wäre,die erst mal konzentriert zu separieren.Und erst nach positiven Asylbescheid auf die Bevölkerung loslassen.

    HW 100 SE schrieb:

    Das Leben ändert sich täglich, vielleicht sollte man dann auch aller paar Jahre mal entsprechende "Grundrechte" ändern bzw. anpassen und nicht am ewig gestrigen festhalten!

    Christian 1984 schrieb:

    Das ganze ging Jahrzehnte so ,sollen lieber ein Waffengesetz verabschieden wie in Österreich oder der Schweiz wo nach Nationalitäten unterschieden wird.

    Warum muss ich mich als "Biodeutscher" einschränken nur weil ein paar "Südländer" sich nicht benehmen können?
    Leute, was geht denn hier ab?

    Auch Asylbewerber und Migranten sind in der überwiegenden Mehrheit keine Messerstecher, sondern es sind einzelne darunter. Mit derselben Logik müsste man Euch allen die Waffenschränke leerräumen, ist das wirklich so schwer zu verstehen? So schwer, sich mal in die Lage von der Mehrheit derjenigen zu versetzen, gegen die ihr hier pauschal hetzt?

    Ich fasse es echt nicht, wie weit wir hier in Deutschland inzwischen durch die ständige Hetze zum Thema Flüchtlinge verroht sind. Da wird bei manchen offenbar wirklich der komplett der Verstand ausgeknipst.

    Hier kann wirklich jeder seine Vorurteile gegen Waffeninteressierte bestätigt finden, und das wegen ein paar Nasen, die auch hier in der Minderheit sind, aber bei jeder Gelegenheit loskrakeelen.

    Allein die Formulierung: "konzentriert zu separieren" -- hörst du dir eigentlich selber zu? Oder hast du in Geschichte komplett gepennt? Wobei, solche Formulierungen benutzt man ja nicht versehentlich. Aber sich dann beschweren, man würde "in die rechte Ecke gestellt". Vielleicht mal ein bisschen nachdenken vorm Posten.

    Mir reicht's für heute, wir machen hier jetzt erstmal für ein paar Tage zu. Tut mir leid für die Mehrheit derjenigen, die sich hier differenziert geäußert haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Old_Surehand ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher