RWS Weihrauch Set - HW 30 S ...oder nicht ??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • rosi-77 wrote:

      Ich sehe bei Pulver die Haftfähigkeit und Partikelgröße argwöhnisch... aber ich habe mich mit dem Thema auch noch nicht sonderlich auseinander gesetzt.
      Partikelgröße im Mikrobereich, haften tut es auch gut...
      :S Wer das Zeug mal an den Flossen hatte, weiß was ich meine!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Unfallchirurg wrote:

      rosi-77 wrote:

      Ich sehe bei Pulver die Haftfähigkeit und Partikelgröße argwöhnisch... aber ich habe mich mit dem Thema auch noch nicht sonderlich auseinander gesetzt.
      Partikelgröße im Mikrobereich, haften tut es auch gut... :S Wer das Zeug mal an den Flossen hatte, weiß was ich meine!
      Das geht ja noch...
      Aber warte mal bis zum nächsten Mal Staub wischen, dann weisst du wo das Zeug überall hingerieselt ist.
      Ist ähnlich wie die Pulverbeize, die man in Wasser oder Spirtus einrühren muss...
    • Dann kann ich auch erst mal das Gun Grease probieren,weil was für die US Army gut ist kann für nen deutschen Knicker ja nicht vollkommen verkehrt sein und außerdem macht es schön rote Finger :D

      ...die Bikefreaks nehmen das auch für 1000€+ Federgabeln weil es Dichtungen ebend nicht angreift ^^
    • Weil ich grad die Teile von der alten 66er HW 30 am Putzen war, hier mal ein paar Zeilen über alte und moderne Kolben.
      Hier sieht man mal einen alten Kolben mit Lederdichtung (links) und einen modernen Kolben mit der Plastik-Dichtung von Weihrauch (rechts) im direkten Vergleich.


      Beide Kolben sind nicht kompatibel, man kann den modernen Kolben nicht in ein altes System einbauen. Die Wandstärke bei den alten Kolben ist dicker und somit auch der Innendurchmesser des Kolbens geringer.

      Hier der alte Kolben noch mal im Detail:


      Die Lederdichtung sitzt, nach vorne gestülpt, zwischen zwei Scheiben und wird von einer Schraube gehalten.
      So sah das Ganze zusammengebaut aus:


      Hier ist die alte Lederdichtung noch ganz in Ordnung, die werde ich weiter verwenden.
      Ist die alte Lederdichtung nicht mehr zu gebrauchen, muss man entweder eine neue aus Leder machen (gibt hier im Forum ein thread, wie man Lederdichtungen selber herstellt: Anleitung: Leder-Kolbendichtung selber fertigen!), oder man kann mittels eines Adapters eine moderne Plastik-Dichtung einbauen.

      Das sieht dann in etwa so aus:


      Der Adapter wird mit der alten Schraube unter den Kolben geschraubt und darauf wird die neue Plastik-Dichtung gezogen. Im Bild ist allerdings ein Adapter und eine Vortek-Dichtung für eine HW35 zu sehen, die Teile für eine HW30 habe ich grade nicht hier, das Prinzip ist aber das selbe.

      The post was edited 1 time, last by michel_xi ().

    • bierminus wrote:

      Moin Michel, lässt Du die Lederdichtung drin?
      Ja, die benutze ich erst mal weiter, da sie noch ganz gut aussieht und durch 4 Tage in Öl einlegen wieder ein klein wenig aufgequollen ist.
      Wenn dann nach dem Zusammenbau die Chrony-Werte nicht passen sollten, kann ich die Dichtung immer noch durch eine andere ersetzen.
    • So meine 30s als RWS Set ist auch angekommen...
      Ich muss sagen, die Verarbeitung ist wirkliche sehr gut, gerade an dem Preis bemessen. Nur der Schaft ist in meinen Augen gruselig... wie kann man den an einen schwarzen Schaft eine schokobraune Schaftkappe bauen :huh: ... außerdem reist mir fast der Finger ab so weit ist der Weg zum Abzug :huh: ...egal, der Schaft wird zeitnah ersetzt oder aufgearbeitet ^^

      Genau wie das Glas, darüber darf sich bei eBay einer freuen :whistling:

      Was ich gelesen habe, dass der Schalli beim 30er nichts bringt, dass kann ich so nicht unterschreiben. Klar ist das Systemgeräusch laut, aber ohne Schalli ist das Schussgeräusch deutlich lauter, zumindest ist das meine Meinung.

      Alles in allen für das Geld ein sehr gutes Gesamtpaket an dem es viel Potential zum basteln gibt :thumbsup:
    • Moinsen!
      Bin relativ neu im Thema Luftgewehr, zumindest was ein eigenes angeht.
      Hab mir einige viele Beitäge durchgelesen und mir, nach einem kurzen, unbefriedigenden Ausflug mit einer gebrauchten Mercury Chilli :cry: , eine HW30S mit Kunststoffschaft zugelegt. Ein Walter 4x32 und das Mündungsgewicht von Weihrauch dazu.
      Schickes Ding!
      Jetzt liegt es in meiner Natur, Dinge zu verbessern, verändern, optimieren, individualisieren.
      Und da mir das Federgeräusch meiner HW30S ein wenig grob vorkommt, hab ich sie erstmal zerlegt und geputzt, vernünftig geschmiert... bisschen besser...
      Weiter geht es mit meiner eigentlichen Frage: Hier wird häufig von einem TBT-Kit gesprochen. Dieses soll die Waffe einiges komfotabler machen.
      Habe ich es richtig verstanden, dieses Kit passt ohne Änderungen nur für die in der BRD nicht ohne WBK verwendbare "Exportfeder"? Weil der Innendurchmesser der :F: 7,5J-Feder kleiner ist?

      Hoffe, es ist ok, wenn ich mich jetzt einfach hier an das Thema dranhänge...
      Und ich sag noch: "Gebt dem Kind keinen Fisch!". Und nun? Nun hat es Schuppen.
    • k.oelsch wrote:



      Habe ich es richtig verstanden, dieses Kit passt ohne Änderungen nur für die in der BRD nicht ohne WBK verwendbare "Exportfeder"? Weil der Innendurchmesser der :F: 7,5J-Feder kleiner ist?
      :D Auch nach dem dritten mal lesen verstehe ich nicht, was du meinst!

      Kurz:
      Das Kit passt auch für die 7,5J Varianten!!!

      Wenn du dich einlesen willst, hier habe ich etwas zum TbT-Kit geschrieben:

      Vorstellung: Weihrauch HW 30 "Match" TbT - Demontageanleitung HW 30S - Einbauanleitung Tinbum Tuning Kit

      Gruß
      UCh
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • @Unfallchirurg
      Cooler Bericht, den kannte ich noch nicht, danke dafür!
      Meine soll unauffällig, robust, präzise und schwarz sein. Was für jeden Tag :D . Aber interessant, was geht.

      Ich finds gerade nicht, meine aber gelesen zu haben, die Federführungen des TBT-Kits passen vom Durchmesser nicht in die F-Feder. Es muss geschliffen werden. Vielleicht hab ich da auch was falsch zusammenbekommen.

      Von diesem Bericht inspiriert, werde ich mir mal so ein TBT-Kit kommen lassen.
      Und ich sag noch: "Gebt dem Kind keinen Fisch!". Und nun? Nun hat es Schuppen.
    • k.oelsch wrote:

      @Unfallchirurg
      Cooler Bericht, den kannte ich noch nicht, danke dafür!
      Meine soll unauffällig, robust, präzise und schwarz sein. Was für jeden Tag :D . Aber interessant, was geht.

      Ich finds gerade nicht, meine aber gelesen zu haben, die Federführungen des TBT-Kits passen vom Durchmesser nicht in die F-Feder. Es muss geschliffen werden. Vielleicht hab ich da auch was falsch zusammenbekommen.

      Von diesem Bericht inspiriert, werde ich mir mal so ein TBT-Kit kommen lassen.
      Mir sind 2 HW 30K stainless Modelle bekannt, bei denen man die Federführungen minimal nachschleifen musste, da sie sehr stramm in die Feder gingen...

      Ich habe dieses Kit mittlerweile fast 10x in verschiedene 30er eingebaut und bis auf den einen Fall bei meiner eigenen 30k stainless passten die Federführungen immer ohne jegliches Nachschleifen!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Users Online 1

      1 Guest