RWS Weihrauch Set - HW 30 S ...oder nicht ??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Und für "Nicht-Excel-Akrobaten" wie mich taugt das auch als Word-Datei :thumbup: :D
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
      Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
    • Meikel wrote:

      Und für "Nicht-Excel-Akrobaten" wie mich taugt das auch als Word-Datei :thumbup: :D
      Klar, im Prinzip schon.
      Ich will ja über eine Messreihe die Mittelwerte und Standardabweichung von Geschwindigkeit und Energie im Excel berechnet haben.
      Am liebsten alles automatisch, aber so weit bin ich noch nicht.
      Muss erst abchecken, wie man aus Excel heraus die USB-Schnittstelle ausliest und dann da irgendwie ein Makro mit Visual Basic schreiben.
      Muss ich mich aber erst mal mit beschäftigen...
    • michel_xi wrote:

      Meikel wrote:

      Und für "Nicht-Excel-Akrobaten" wie mich taugt das auch als Word-Datei :thumbup: :D
      Klar, im Prinzip schon.Ich will ja über eine Messreihe die Mittelwerte und Standardabweichung von Geschwindigkeit und Energie im Excel berechnet haben.
      Am liebsten alles automatisch, aber so weit bin ich noch nicht.
      Muss erst abchecken, wie man aus Excel heraus die USB-Schnittstelle ausliest und dann da irgendwie ein Makro mit Visual Basic schreiben.
      Muss ich mich aber erst mal mit beschäftigen...
      Standardabweichung spuckt dir der MK3 doch schon aus???

      Oder meinst du die Standardabweichung von mehreren gemessenen Standardabweichungen!?
      :D
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Unfallchirurg wrote:

      Standardabweichung spuckt dir der MK3 doch schon aus???
      Oder meinst du die Standardabweichung von mehreren gemessenen Standardabweichungen!?
      :D
      Aber über USB überträgt er nur Geschwindigkeit, Energie und Gewicht vom Diabolo.

      Ich brauche nur die gemessenen Geschwindigkeiten, alles andere berechnet dann
      das Excel-sheet.

      Oder kann man da noch andere Werte einstellen, die über USB übertragen werden?
    • Hallo michel_xi,

      Zu der Feder... 205mm- wenn die Ausgebaute 28 Windungen (18,3mm AD, 12,9mm ID, 2,75mm Drahtdm) hatte war es wohl eine ausgeleierte "starke" Feder :whistling: Das zeigt wieder das selbst eine "böse" org. HW 30 Feder nach einigen 100 Schuss gut unter 7,5J bleibt. Die eingebauten "F" Federn schwanken zwischen 155mm (mit 5mm-8mm Spacer im Kolben), 165mm, 175mm und 190mm. Die "starken" HW 30 Federn sollten neu und org. ca. 215mm und 28W haben und passen dann aber nur ohne zusätzlichen TopHat in den Kolben da sie fast auf "Block" gepresst werden.

      Gruß PlinKing

      The post was edited 2 times, last by PlinKing ().

    • Ja, deckt sich auch mit meinen bisher zerlegten HW30.

      Die HW30 mit der 205mm Feder kam ja schon im gespannten Zustand an.
      Die hatte grad mal 6 bis 6,5 Joule.
      Mal sehen was beim Zusammenbau rauskommt, da kommt dann eine neue Feder und ein TbT-Kit rein.
    • Zu den Kolben der HW30 habe ich grade eine interessante Feststellung gemacht.

      Derzeit habe ich 3 unterschiedliche Kolben hier liegen:
      Mit Lederdichtung (1966), Plastikdichtung (1995-1998) und aktuelle Version 2017 gekauft.
      So auf dem Bild von links nach rechts zu sehen:


      Die linken beiden Kolben haben einen deutlich breiteren Schlitz, wo der Gelenkspannhebel eingreift.

      Ein weiteres Detail:


      Im älteren Kolben von 1995-1998 (links) ist unten mehr Platz für die Feder, der Boden ist dünner.
      Auch der unterschiedlich breite Schlitz ist gut zu erkennen.
      Wohlgemerkt, beide Kolben sind für die Plastik-Dichtung vorgesehen.
      Weihrauch hat hier irgendwann in der laufenden Serie den Gelenkspannhebel und den Kolben geändert.
    • :thumbup:
      Kannst du noch die jeweilige Masse angeben?!
      Das wär super!

      Der neue müsste ja bei 169g ca. sein...
      Wo sind die alten?

      Gruß
      Frederik
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Unfallchirurg wrote:

      :thumbup:
      Kannst du noch die jeweilige Masse angeben?!
      Das wär super!

      Der neue müsste ja bei 169g ca. sein...
      Wo sind die alten?

      Gruß
      Frederik
      Yo, nee....
      Meine Digitalwaage kann doch nicht so viel.

      Ich müsste mal bei Amazon nach einer Digitalwaage schauen, die einen größeren Messbereich hat.
      Oder ich nehme die 3 Kolben mal morgen mit zur Arbeit, da hab ich irgendwo ne Briefwaage rumfahren gesehen.

      Michel
    • Unfallchirurg wrote:

      :thumbup:
      Kannst du noch die jeweilige Masse angeben?!
      Das wär super!

      Der neue müsste ja bei 169g ca. sein...
      Wo sind die alten?

      Gruß
      Frederik
      So, jetzt mal die Gewichte der einzelnen Kolben in der Reihenfolge wie auf dem Bild:

      BA6767FE-9F82-4507-A4F2-7DC0D5218563.jpeg

      ...........162g..........160g.........169g

      Links: alter Kolben Lederdichtung von 1966
      Mitte: Kolben Plastikdichtung (alte Version) von ca. 1995 - 1998
      Rechts: aktueller Kolben Plastikdichtung von 2017

      Alle Gewichtsangaben ohne Dichtung gewogen.

      M.
    • michel_xi wrote:

      Unfallchirurg wrote:

      Super!
      Danke dir @michel_xi!!!

      Gruß
      Frederik
      Mit solchen zusätzlichen Schlitzen könnte man das Gewicht noch reduzieren:


      Mal ausprobieren und schauen, obs was bringt....
      ;)
      Du kannst Gedanken lesen...

      Kolbengewicht ist so eine Sache, da muss man die perfekte Abstimmung finden!!!

      Aber ich finde es interessant, dass man schon 10g Unterschied bei den verschiedenen Kolben hat!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Hier mal die Abmessungen für eine Fettspritz-Hülse für die HW30.
      Soweit ich weiss, gibt es für das 25mm-System ja keine fertige Hülse für den Kolben zu kaufen.



      Breite: 68mm
      Höhe: 82mm + 5mm für die Zacken

      Aus einer Blechdose (Bier, Cola) einfach selbst herzustellen.


      Nachtrag: Die Höhe von 82 (+5) mm gelten für die ältere Version des Kolbens mit dem breiten Schlitz.
      Für die neuere Version des Kolbens mit schmalem Schlitz sollten so ca. 79 (+5) mm gut hinkommen.
      Vergleiche RWS Weihrauch Set - HW 30 S ...oder nicht ?? erstes Bild, Kolben mitte und rechts.

      The post was edited 2 times, last by michel_xi: Nachtrag ().

    • So, mal schell eine Hülse aus einer Getränkedose zugeschnitten.
      Passt soweit ganz gut, vielleich ein wenig in der Breite wegnehmen, 66 oder 67 mm sollten reichen.





      .
    • michel_xi wrote:

      Für 89ct (+ 25ct Pfand) habe ich jetzt Material für 3 Hülsen rausbekommen.
      :thumbup:

      Die Hülsen aus dem V-Mach Kit (SWS) - 15 Kracher!!! - oder vom Schlotti für 10€, werden auf jeden Fall zu Wucherpreisen verhökert!!!

      Das ist da schon eine günstige Alternative!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Unfallchirurg wrote:

      michel_xi wrote:

      Unfallchirurg wrote:

      Super!
      Danke dir @michel_xi!!!

      Gruß
      Frederik
      Mit solchen zusätzlichen Schlitzen könnte man das Gewicht noch reduzieren:

      Mal ausprobieren und schauen, obs was bringt....
      ;) Du kannst Gedanken lesen...

      Kolbengewicht ist so eine Sache, da muss man die perfekte Abstimmung finden!!!

      Aber ich finde es interessant, dass man schon 10g Unterschied bei den verschiedenen Kolben hat!
      Habt ihr schon Erkenntnisse zu den verschiedenen Kolbengewichten sammeln können?
      Man könnte ja einen Kolben erstmal durch Schlitze erleichtern und später, durch Hülsen und Unterlegscheiben,
      an das optimale Gewicht anpassen.
      Würde mich interessieren, ob es sich lohnt, dort zu experimentieren.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Nee, leider noch nicht.
      Hab hier noch 2 HW30 und eine HW35 in Einzelteilen zu liegen, die ich erst wieder auf Vordermann bringen will.
      Eine zerpflückte HW35 von 1977/78 werde ich dann mal als Testobjekt herrichten. Muss ich nur schauen, ob die auch mit einem neuen Kolben mit Plastikdichtung läuft.
      Für solche Tets will ich keinen alten Kolben mit Lederdichtung versauen.

      Wobei sich natürlich die Frage stellt, was man durch solch ein Tuning erwartet.
      Eine Steigerung der Energie um x Joule? Macht bei unseren maximal 7,5 Joule wenig Sinn.
      Eine konstantere Geschwindigkeit? Das schon eher.

      Ein neuer Kolben einer HW35 wiegt ohne Dichtung (aber mit Hülse) 298,29 Gramm, der einer aktuellen HW30 wiegt 169 Gramm.
      Ist die Frage, um wieviel man das Gewicht des Kolbens durch solche Schlitze reduzieren kann, das meiste Gewicht bringen Kolbenboden und Stengel.

      The post was edited 2 times, last by michel_xi ().