Vorstellung des Umarex HDR50 Revolvers im Kaliber 50 und der Projektile mit Fins als Vorabversion.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meikel schrieb:

      Nun macht doch nicht immer gleich alles nieder !

      Haltet doch euren Allerwertesten, euer Brillengesicht mal rein in die Schussbahn und stellt euch als Versuchskaninchen zur Verfügung !

      Danach reden wir dann weiter :thumbup:
      Würde ich eher bei den Gummi-Murmeln machen...bei 4,5mm dann nicht mehr.... :anon: ...Sonne rockt gerade :thumbup:
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Meikel schrieb:

      Haltet doch euren Allerwertesten, euer Brillengesicht mal rein in die Schussbahn und stellt euch als Versuchskaninchen zur Verfügung !
      Gar nicht notwendig, denn die Wahrscheinlichkeit das Teil in den eigenen vier Wänden tatsächlich mal einsetzen zu "können", dürfte irgendwo bei 0,000834% Prozent liegen. Und falls sich die Gelegenheit bietet, dann wird man sowieso nicht zuhause sein, weil die meisten Einbrüche passieren, wenn man eben nicht da ist.

      Und wenn man tatsächlich Reichtümer hat und dies zur Schau stellt, wird man nicht einfach so in der Bude beraubt. Dann kommen die "Könner", die euch tagelang beobachten und zum entsprechenden Zeitpunkt abfangen und euch dann eine Flinte in die Seite rammen und fesseln. Dann könnt ihr mit dem Spielzeug sowieso nichts machen. Und falls man das versuchen sollte, muss man lebensmüde sein.

      Dieser Revolver wird nicht viel schmerzvoller sein als die T4E PPQ. Beschieß mich damit und ich schieb dir das Ding hinten rein.,
    • Das hier immer noch über die Verteidigungswirkung von 7,5J diskutiert wird... :rolleyes:

      Reicht halt nicht um effektiv zu sein, fertig.
      Aber ist doch auch völlig egal, eine reine Spaßkniffte zum gelegentlichen Funplinken. Dafür reicht es doch. Auch wenn die Munition vielleicht nicht ganz billig ist und das Ding Kapseln frisst wie andere Dias, .....Cal 50.... für 100€. Das reicht doch als Kaufgrund. :D

      Ich sehe schon wie die Dosen fliegen. :johnwoo:
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • hmm, ich hatte gar nix von Einbrechern geschrieben, ihr schaut einfach zuviel Aktenzeichen X.... :D

      Da kriegt ihr eh nur die harten Fälle, die harten Jungs zu sehen.

      Otto Normaleinbrecher nimmt beim geringsten Anzeichen von Gefahr reißaus.
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
    • Bruchpilot75 schrieb:

      PR90 schrieb:

      Was kosten denn nun eigentlich die günstigsten 50er Mumpeln?

      Arfam schrieb:

      500 Stück ca. 80€, wenn es einfache Hardplastikkugeln sind. Sobald es andere Munition ist (Farbe, Puder, Gummirand) wird es deutlich teurer.
      Geht auch preiswerter: ;)
      ebay.de/itm/500-Stahlkugeln-12…60a6f1:g:QJcAAOSwDkpaZPI1
      Eine Stahlkugel in der Größe wiegt ca. 8,4g, bei 7,5J dürfte die Kugel da gerade noch 40m/s drauf haben, das wären ca. 145Kmh, wer beim Motorradfahren schon mal einen kleinen Stein oder Ähnliches abbekommen hat, wird sich da die "Mannstoppwirkung" vorstellen können, naja, für ne Papierscheibe auf kürzere Distanzen wird's reichen :rolleyes: .
      Und wenn man so ne Murmel abbekommt wird es sicher auch einen blauen Fleck geben.
      Nur umso größer das Geschoss bei gleicher Joule Zahl ist, umso größer ist auch die Fläche auf die die Kraft verteilt wird.
      Nur mal zum Vergleich, ein Fußball mit 410g-450g erreicht bei einem 11m mit bis zu 145Kmh bis zu 350 Joule.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ingo.M () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • mistermister schrieb:

      Dieser Revolver wird nicht viel schmerzvoller sein als die T4E PPQ. Beschieß mich damit und ich schieb dir das Ding hinten rein.
      Jo, darum gehts wohl, oder?
      Was mir persönlich dazu einfällt - das Revolverchen ist einfach unschön, erinnert an das seltsame Gerät von Hellboy (ohne so wirksam zu sein ;) ) und die Energieangaben sind ja nun ein Träumchen fürs deutsche Datenblatt und ebensolchen gutgläubigen Konsumenten - aber letztlich wird es nur der Preis sein, der attraktiv ist. Nicht das Kaliber, von dem man sich eigentlich schon vor Jahrzehnten getrennt hat (es gab in den Achtzigern und Anfang Neunzigern mal einen Revolver in diesem 0.50er Kaliber), schon gar nicht die Optik und die Homedefense wohl auch nicht wirklich. Plinken? Hm, dafür gibts anderes. Diese "besonderen Geschosse" sind ja nun schon aus dem Paintballbereich als "First Strike" bekannt, zumindest das Prinzip ist das gleiche - und dort ist ein gezogener Lauf sehr hilfreich (weiß jemand, ob der HDR50 einen gezogenen Lauf hat?). Wozu also das ganze Gerät? Verstehe die Verkaufspolitik von Umarex gerade nicht so richtig. Auslotung von anderen Märkten? Mal gucken, was anderen so jucken?
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Necronomicon ()

    • Necronomicon schrieb:

      Jo, darum gehts wohl, oder?Verstehe die Verkaufspolitik von Umarex gerade nicht so richtig. Auslotung von anderen Märkten? Mal gucken, was anderen so jucken?
      Da sich die "gefuehlte" Sicherheitslage dramatisch verschlechtert hat, werden diese Plastikbilligkplempen, die ja gar nicht so billig sind, bestimmt gut verkaufen. Keine Ahnung wie es mit der Technik um diesen Revolver steht, aber meine erste und letzte Erfahrung mit RAM-Spielzeug war die PPQ "T4E". Platzende Pfeffermunition im Magazin und unpraeziser als ein Wurf mit einem Stein. Teurer als die SSW Variante, dafuer billigeres Feeling. Der Abzug an dem Ding ist einfach nur grottig.

      Das Konzept ist albern, die Umsetzung billig und die Wirkung mit Sicht auf den Verwendungszweck mehr als fragwuerdig.

      Zumindest haben viele daran Spass mit Stahlkugeln Dosen und Glasflaschen zu zerdeppern. Da mag die Energie auf 5m tatsaechlich brachial wirken... Haha :n19: *lol*
    • mistermister schrieb:

      Das Konzept ist albern, die Umsetzung billig und die Wirkung mit Sicht auf den Verwendungszweck mehr als fragwuerdig.

      Zumindest haben viele daran Spass mit Stahlkugeln Dosen und Glasflaschen zu zerdeppern. Da mag die Energie auf 5m tatsaechlich brachial wirken... Haha
      Na dann lass' beim nächsten Test aber auch mal deinen Sturzhelm weg :P

      Und danach betrachten wir dein Gesicht....
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
    • Manche hoffen wohl tatsächlich, sowas gegen einen Menschen einsetzen zu können. Zu blöd nur, wenn man dann an den Richtigen gerät. ;)

      Da die Chance darauf sowieso bei irgendwo 0,853485 Prozent liegt und die Teile vermutlich lange davor in die Tonne wandern, ist es eh Wurscht.
    • Anstatt die HDR50 im cal. 60 und nur aus Plaste hätte Umarex besser einen Revolver mit vollwertiger Trommel im cal. 43 rausbringen sollen, so wie auch die anderen Waffen aus dem TM4 bzw. RAM Waffen Programm.
      So wie es sich aber jetzt herausstellt besteht für mich keine Interesse an dem Teil.
      Bleibe ich bei meiner Walther PPQ M2, die ist nämlich klasse und macht mir 'ne Menge Spass.
      Na ja, und Selbstverteidigung ist für mich eh kein Thema mit den Spasswaffen. Kein Ahnung was Umarex sich bei diesem Verkaufsargument denkt, ist eher lächerlich IMO.
      cheers..