Diana Oktoberfestgewehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • plumbum schrieb:

      Ich hatte vor einiger Zeit mal ein Repetierluftgewehr das sich glaub ich "Mauser 440" nannte oder so.
      Du hast die hoffentlich nicht verkauft?
      Die Mauser war defakto die Privatversion der Diana 30 mit nur dem Langzeitzählwerk aber Montageschiene.
      Der innere Aufbau ist exact Diana 30. :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • @ Nosferatu - Stimmt ! Das Gerät hatte auch eine Montageschiene. In der Bedienungsanleitung stand die Firma Umarex als Servicepartner. Ich hatte das Gefühl das die Waffe bei weitem nicht so wertig war wie die echte Diana 30, wobei die Mechanik doch weitgehend identisch aussah (bis auf die angesprochene Sache mit dem Zählwerk).
      Ich habe das Gewehr trotzdem wieder verkauft. Meine beiden Haenels und meine Anschütz 275 gefallen mir da wesentlich besser.
    • plumbum schrieb:

      Meine beiden Haenels und meine Anschütz 275 gefallen mir da wesentlich besser.
      Gerade dann hätte es sich angeboten die Mauser zu behalten.
      Ich habe ebenfalls die Haenel 310 auch die Anschütz 275 und auch eine 49a.
      Die Diana 30 hat mich einen größeren Teil meines letztes Weihnachtsgeldes gekostet, aber ich bereue es nicht.
      Wenn ich noch eine Mauser 440 angeboten bekomme nehme ich die auch noch.
      Nicht immer wenn big U wo drauf steht ist Müll drin.
      Die Mauser 440 war baugleich.

      Aber die Diana Oktoberfest wird auch auf genommen auch wenn mir die offne Feder nicht so passt die Haltbarkeit evtl. nicht die Selbe ist für den Preis heute ein Repertierer zu bekommen ist einfach klasse. Da halten mich auch kleinigkeiten wie evtl. kein gezogener Lauf nicht vorhanden ist.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Das Teil kommt an ein Mod.30 nicht heran, ist aber
      für den Preis ordentlich gemacht. Das Messestück
      ist aber noch ein Prototyp mit Teilen ais einem 3D-
      Drucker.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Rumms schrieb:

      Man kann nur hoffen, daß es nicht wieder eine Ewigkeit dauert, bis GSG
      die ersten Gewehre auf den Markt wirft.
      Das Gewehr soll ca. ab September 2018 erhältlich sein, so sagte man es mir
      gestern auf der Messe. Wie ich schon in Andis Thread schrieb ist es natürlich kein
      neues Diana 30, der Schaft ist schlanker und somit auch für kleine Hände gut brauchbar.
      Der Spannvorgang ging relativ Straff. Meiner meinung nach kann man für 180€ keine
      eierlegende Wollmilchsau erwarten, aber dafür ein Spaßgerät für zuhause. Überlegt mal,
      100 Schuss ohne Nachzuladen..... Da brauchst bei Hänel und Anschütz ettliche Magazine

      Ach ja, GAMO bringt auch wieder nen Knicker mit Diabolomagazin raus....

      Gruß
      Thomas
    • Paramags schrieb:

      Das Gewehr soll ca. ab September 2018 erhältlich sein, ...
      Na, da bleibt ja noch jede Menge Zeit für Spekulationen etc.. Jedenfalls gebe ich Dir recht, für 180.- Tacken kann man nicht all zu viel erwarten. Dennoch ist es erfreulich das nach längerer Pause wiedermal ein Federdruck Repetierer auf den Markt kommt.
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • 2erlei schrieb:

      Als Schießbudengewehr, müßte es auch ein Zählwerk haben.
      Wie kommst du darauf?
      Ich bin mir sicher das die Quallität von dem Oktoberfestgewehr nicht ausreicht.
      Aber Zählwerk ist nicht zwingend erforderlich.
      Die Anschütz 275 und Haenel Repertierer hatten auch keine Zählwerke.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Geldmarschall schrieb:

      Ist es eigentlich bekannt, ob die Kugeln im Magazin lose herumrollen oder federgestützt sind? In den ganzen Ami-Gewehren kullern die ja im Laufmantel rum...
      Ich denke die sind dort auch wie bei der D30 lose im Röhrenmagazin unter dem Lauf.
      Hat sich ja bei der Mauser 440 und Diana 30 bewährt.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Die rollen lose durch das Rohr. Es wird ja von vorne
      befüllt. Mit Feder wäre das sehr unpraktisch.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • 2erlei schrieb:

      Als Schießbudengewehr, müßte es auch ein Zählwerk haben.
      Vor allem aber robuster sein, denn eine Schießbude ist ein ziemlich raues Umfeld für ein Gewehrchen :)

      Für den Heimgebrauch müsste es aber vollkommen ausreichend sein und darum geht es ja: Was bezahlbares mit Schießbuden-Feeling für den Keller und die Garage. In meinen Augen genau richtig die Nische erkannt und beliefert. Merkt man ja schon am Zuspruch hier im Forum.
    • Nosferatu2008 schrieb:

      2erlei schrieb:

      Als Schießbudengewehr, müßte es auch ein Zählwerk haben.
      Wie kommst du darauf?Ich bin mir sicher das die Quallität von dem Oktoberfestgewehr nicht ausreicht.
      Aber Zählwerk ist nicht zwingend erforderlich.
      Die Anschütz 275 und Haenel Repertierer hatten auch keine Zählwerke
      Die haben aber kleine Magazine. Da wurden 10 Schuss gekauft und 10 Schuss geladen.

      Wie dem auch sei... Das Dingelchen gefällt mir, auch wenn es nicht den robustesten Eindruck macht. Der Preis macht das verzeihlich. Ich werde jedoch erst mal abwarten, wie es sich so macht. Als Gebrauchtwaffe werden die sicherlich nicht teurer werden.

      Diana möchte einen Markt bedienen. Es gibt genug Freizeitschützen, die so einen Repetierer suchen und da kann man einspringen. Dafür muss man dann allerdings auch gegen die Gebrauchtmarktpreise anstinken können, was sie mit ihrem Kampfpreis auch schaffen. Das kann mittelfristig sogar am Gebrauchtmarktpreis rütteln, je nach dem, wie gut es dann hinterher wirklich ist. Wo liegt da jetzt also der Hase im Pfeffer? Ich warte also lieber ab.
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup: