Kleine Frage zur Flugbahn eines Diabolos

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kleine Frage zur Flugbahn eines Diabolos

      Servus Leute,
      ich habe eben mal ne kurze Frage.
      Mir ist Folgendes aufgefallen:

      Wenn ich mit meiner Hämmerli und dem 6-24x50 ZF auf 5 Meter schieße, dann liegt immer ein Tiefschuss vor.
      Ich kriege das Absehen gar nicht so weit runter...gut, das mag am Gewehr liegen.

      Wenn ich aber auf 10 Meter Schiesse, dann liegt der Trefferpunkt genau in der Mitte...das bedeutet ja, dass der Diabolo zwischen 5 und 10 Meter irgendwie an Höhe gewinnen muss.

      Hab das Problem zig mal reproduziert, ein Schützenfehler ist also nahezu auszuschließen.

      Kann mir einer sagen, ob das "normal" ist?

      Vielen Dank vorab!

      Gruß Egon
      8) Federdruck-Only 8o
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s
    • Ok, danke schonmal dafür =)

      Auf der Zeichnung ist das Gewehr schräg nach oben gehalten.
      Wäre das auch so, wenn man es grade hält?
      8) Federdruck-Only 8o
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s
    • das ist nur so dargestellt ... Laufachse und Sehachse sind nicht parallel sondern in einem flachen Winkel zueinander ... die Sehachse ist höher als die Laufachse also muss das Projektil immer erst ansteigen um auf 10 m zu treffen ...
    • Die Flugbahn beginnt immer mit einer leichten Steigung.
      Sonst wäre der Treffpunkt weit unten. In dem Fall der
      kurzen Entfernung kommt schlicht zum tragen daß das
      Zielfernrohr einige cm über dem Lauf liegt. Du schaust
      daher um diese cm zu hoch auf das Ziel. Bei sehr kurzer
      Entfernung überschreitet das die Einstellmöglichkeit des
      Zielfernrohrs.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • EgonM wrote:

      Auf der Zeichnung ist das Gewehr schräg nach oben gehalten.
      Wäre das auch so, wenn man es grade hält?
      Ja, es wäre auch so, aber das kannst du ja gar nicht selbst entscheiden. Wenn du ein Ziel treffen willst, das auf gleicher Höhe liegt wie das Gewehr, dann musst du immer etwas schräg nach oben schießen, um die Schwerkraft, die während des Flugs auf das Geschoss wirkt, auszugleichen. Man merkt davon nur deshalb nichts, weil man das Ziel ja auf gerader Linie anvisiert. Die Visierlinie entspricht aber nicht die Flugbahn des wirklichen Geschosses.

      Die Skizze oben zeigt das ganz gut. Man zielt "gerade", aber das Geschoss macht einen Bogen. Die Visierlinie stimmt nur an zwei Punkten wirklich mit der Geschossbahn überein.