Youtube gegen Airgun-Kanäle: "American Airgunner" offline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Youtube gegen Airgun-Kanäle: "American Airgunner" offline

      Das Thema hatten wir ja schon mehrfach, aber es eskaliert offenbar gerade. Nachdem YouTube unter dem Vorwurf (Vorwand), es sei gegen die Richtlinien verstoßen worden, schon einzelne Clips von Airgun-Kanälen gelöscht hat, verschwinden jetzt hier und dort ganze Kanäle. Neuester Fall: Heute nacht wurde das YouTube-Konto von "American Airgunner" gelöscht:
      "Dieses Konto wurde gekündigt, da es gegen die YouTube-Community-Richtlinien verstoßen hat."

      Wer sehen will, welche Videos dort gezeigt werden, alle in professioneller Qualität, hier die Website:
      (americanairgunner.com/ )
      Die gleichnamige 30-minütige Sendung "American Airgunner" wird in den Sommermonaten wöchentlich über diverse Spartenkanäle in den USA wie etwa den Pursuit Channel ausgestrahlt.

      Der Moderator Rossi Morreale ist in den USA recht beliebt, macht andere Sendeformate, ist aber auch seit Jahren ein begeisterter Airgunner. Auch "Replica Review", ein englisches Angebot mit zahlreichen oft aufgerufenen Tests, meldet das regelmäßige Löschen angeblich anstößiger Videos, natürlich ohne detaillierte Begründung.


      Merke: Es nützt nichts, wenn du nichts Illegales machst und im Recht bist, wenn du diese Meinung nicht verbreiten kannst. Nach dem Abkoppeln der Werbegelder für Waffenkanäle könnte dies die nächste Stufe sein. Nach dem Schulmassaker in Parkland werden in den USA Waffenbesitzer und Waffenangebote generell angegriffen, auch körperlich. Aber dass es zunächst die Druckluftwaffen-Fans trifft, ist schon seltsam. Da die großen Medienangebote wie Youtube, Facebook oder Google alle Anti-gun sind, bleiben kaum reichweitenstarke Plattformen, auf denen man unser Hobby weiter zeigen kann. Wie heißt es so schön "Don't plant your tree on rented ground", übertragen gesagt: Bau dein Geschäft nicht auf gemietetem Grund auf, dann bleibt man immer abhängig. Aber wer hat schon Alternativen?

      Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777
    • Bei den Kanälen die sich mit Pest Control beschäftigen, ist es natürlich leicht eine Rechtfertigung zu finden, auch wenn es in den jeweiligen Ländern erlaubt ist. Aber wenn es um Hersteller, Reviewer und Händler geht kann ich das absolut nicht nachvollziehen.
      Sinnloser Aktionismus in Reinform.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Ist doch echt traurig...


      Ich vermisse Giles jetzt schon... ;(







      Ich hoffe die entsagen mal langsam alle der Monetarisierung und weichen auf andere Videoplattformen aus. Es gibt doch genug.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Ich finde das es schön langsam immer mehr in Richtung Gutmenschenfaschismus geht.
      Dies darfst nicht sagen, das darfst du nicht zeigen usw.
      Dabei geht es bei sowas oft garnicht mehr um irgendwelche krassen moralisch verwerflichen Sachen sondern nur noch darum Leuten das Leben schwer zu machen die irgendwie nicht ins Weltbild passen.
      Waffenbesitzer gehören anscheinend auch schon zur Achse des Bösen auch wenn sie sich nur mit Targetplinking und Luftdruckwaffen beschäftigen.
      Ich kann nur empfehlen das man sich von solchen Internetplattformen fern hält und sie weder benutzt noch unterstützt.
      Wie bereits jemand hier geschrieben hat, es gibt genug Alternativen die noch nicht von den selbsternannten "Social Justice Warriors" und "do gooders" unterwandert wurden.

      Gebt ihnen weder euer Geld noch eure Aufmerksamkeit und sie werden absterben wie eine kleine kranke Pflanze.
    • Das ist der Anfang eines zweiten Mittelalters. Da durfte man auch nichts mehr. Perspektive in Bildern, anatomische Statuen, ... Kunst, Wissen, Musik. Durfte alles nicht mehr gezeigt werden.

      P.S. Das 1.33 Schwertkampfbuch war von einem römischen Mönch, der in Deutschland lebte und es heimlich niederschrieb, um Wissen zu bewahren.

      Eine ähnliche Tendenz sehe ich hier. In 50-100 Jahren ist Ende im Gelände.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wenn sich die Lage in den USA Zuspitzung, sollte man ein anderes Thema erstellen.
      Dann passt die Überschrift nicht mehr.
      Bis dahin eine Frage von mir :
      -Nicht das ich die Waffengesetze in den USA gutheisse. Aber warum jetzt diese heftige Reaktion. Da steckt doch mehr dahinter.
    • weiss nix kann nix schrieb:

      die Lage in den USA

      PR90 schrieb:

      Sind ja nicht nur die USA betroffen. Auch britische, kanadische, und südafrikanische Kanäle mussten schon dran glauben, soweit ich gesehen hab.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Wir alle kennen diesen Trend bei YouTube schon länger.
      Es war nur eine Frage der Zeit bis YouTube, die ganz klar unter die SJW fällt, auch in diesem Bereich tätig wurde.
      Politische Themen anderer Art wurden schon alle verbannt.
      Der Meinungsfaschismus nimmt immer mehr an Fahrt zu, auch hier in Deutschland, wo man eigentlich wissen sollte, dass Faschismus nicht so toll ist.
      Allerdings ist Faschismus nur Faschismus, wenn er rechts ist. Seltsame Logik, ich weiss.

      Ich kann den großen Kanälen nur eins raten: Zieht um.
      DTube wird grade etwas größer. Die wollen nicht löschen und das Beste ist, sie können nicht löschen.
      Hoffen wir nur, dass sie nicht einbrechen wie einst Vidme.
    • XelltheFallenAngel schrieb:

      Ich kann den großen Kanälen nur eins raten: Zieht um.
      Problem ist halt dass zumindest die großen Channels wie z.B. youtube.com/user/Sturmgewehre das nicht aus Spass an der Freude machen sondern Geld damit verdienen, umziehen nützt denen nichts.
      Auf full30.com/ finden sich manche Youtuber wieder, die meisten haben dort aber nur einen Teil ihrer Videos online.
    • Sie haben die Wahl.
      Entweder sich von YouTube verabschieden, umziehen und auf Pateron setzen,
      oder von YouTube gelöscht werden und garnichts mehr bekommen.
      YouTuber lasse ich auch nicht als Job zum Erwerb des Lebensunterhalt durchgehen,
      auch wenn manche damit reich geworden sind.

      Man muss aber auch sagen, dass Youtube eine große Mitschuld trifft, aber nicht die volle Schuld.
      Grade jetzt gehen die SJWs ihren niederen Methoden nach und melden alles, was nicht ins Weltbild passt.
      YouTube schaut da nicht nach. Wird etwas oft gemeldet, ist es weg.
    • Klingt jetzt vielleicht blöd...

      Aber wer mit YT Geld verdient, muss damit rechnen das es irgendwann nicht mehr funktioniert...

      YT stellt die Plattform kostenlos zur Verfügung, da hat man als Benutzer nicht viel zu melden wenn der Kanal oder Videos gelöscht werden.

      Auf YT als Einnahmequelle zu setzen ist wie Pokern oder mit Aktien zu handeln, man kann ganz schnell seine Geldquelle verlieren.

      Viele denken man kann ohne Arbeit sein Leben damit finanzieren... mag in einigen Fällen funktionieren, hat aber keine Zukunft.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Sgt_Elias schrieb:

      Viele denken man kann ohne Arbeit sein Leben damit finanzieren... mag in einigen Fällen funktionieren, hat aber keine Zukunft.
      Sehe ich auch so, daher hält sich mein Mitleid stark in Grenzen ... :S

      Oberschlesien ist mein liebes Heimatland,
      wo vom Annaberg man schaut ins weite Land,
      wo die Menschen bleiben treu in schwerster Zeit,
      für dies Land zu kämpfen, bin ich stets bereit !!!
    • Ja,
      viele sehr gute Sachen verschwinden dadurch. Aber die Videos sind ja gesichert, und es gibt Alternativen wo man Videos hochladen kann ohne befürchten muss das was gelöscht wird.

      Nur gibt es da kein Geld, und das ist für viele halt wichtig.

      Aus Spaß macht heute kaum jemand noch Videos, das ist alles sehr kommerziell geworden.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Ja, das Geld ist eine (feine) Sache gewesen. Für mich ist aber ebenfalls die Unterdrückung von unliebsamen Meinungen das Wesentliche, wobei man sicher auch darüber streiten kann, ob Waffenbesitzer unter den Onlinern wirklich nur eine Minderheit sind. Natürlich ist es das gute Recht von YouTube, Facebook & Co., auf ihren Plattformen nur das zuzulassen, was in ihr politisches Denken passt, keine Frage. Ich lasse auch nicht jeden zu meinen Parties rein. Aber hier wurde jahrelang angefüttert, gefördert, dann nur noch geduldet und jetzt dichtgemacht - meist ohne Ankündigung, ohne Möglichkeit, vorher seine Videos zu sichern (was man natürlich eh tun sollte). Fremde Plattformen sind immer kritisch, weil sie halt den Regeln der Besitzer der Besitzer unterliegen und man sich als Gast daran halten muss. Was bleibt, ist der Rückzug auf eine eigene Website, die zunächst einmal unangreifbarer erscheint - das geht sicher für Texte und Bilder, aber bei Videos und den ja erhofften hohen Zugriffszahlen wird es teuer bis unmöglich, die Serverkosten zu finanzieren.

      Ich hoffe doch sehr, dass sich die NRA als sicher weltweit größter Interessenverband auch mal um dieses Dilemma kümmert und die Muskeln spielen lässt - die stehen zwar aktuell auch unter zartem Beschuss und einer Abkehr einiger Sponsoren, das ist aber alles Geplänkel. ReplicaReviews (hier deren Facebook-Seite) meldete übrigens, dass seltsamerweise nur die Airgun-Videos beanstandet und gelöscht wurden, nicht aber die vielen Schieß-Videos mit Kaliber .50 BMG - sollte das politisch korrekt sein, oder vielleicht nur unbemerkt?

      Die Firmen aller Art (also Nicht-Waffen), die im übrigen in den letzten Jahren stark auf Facebook gegen Cash geworben und Millionen Likes gesammelt haben, gucken aktuell ebenso in die Röhre. Ich war bei einer Online-Fortbildung in dieser Woche, und die Agenturen melden, dass seit der radikalen Abkehr von Unternehmenswerbung und der letzten Änderung des Algorhythmus ihre Postings allenfalls noch 5 bis 10 Prozent der Leute erreichen, und das ist laut Mark Zuckerberg ja neuerdings auch so gewünscht: weg vom Business, hin wieder zu Family and Friends. Das Geld der Firmen hat er bisher aber gern kassiert. Ich erwähne das nur als Zeichen, dass die Abhängigkeit von Medien immens ist.

      Früher war die teure Druckerpresse der Engpass, der den Pöbel davon abgehalten hat, seine Meinung zu verbreiten, das war der Kirche und den Adligen vorbehalten, die eine Presse besaßen. Die Ausweitung der Zeitungen, dann des Fernsehens und der Privatsender waren eine klare Demokratisierung von Meinungen, trotzdem natürlich immer noch mit der Einschränkung, dass man Kapital brauchte. Das Internet erlaubt jedem, seine Ansichten relativ kostenlos zu verbreiten - trotzdem gibt es weiterhin Mittel und Wege der "Mächtigen", dies in Grenzen zu halten.

      Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777
    • Ist ein zweiseitiges Schwert.
      Viele gute YouPuper, oder einfach Videoersteller, tanzen auf der Schneide von Geld verdienen und Hobby.
      In einem guten Video steckt viel Zeit, hier kann man Kommerz von Leidenschaft trennen, aber es steckt auch viel Technik drin.
      Technik die auch bezahlt werden muss.
      Manche gute Videomacher fangen klein an und bekommen durch Spenden bessere Ausrüstung zusammen.
      Allerdings muss dafür auch die Leistung stimmen.
      Auch sehr wichtig ist dort, was ich mal mit einem Zitat eines Erstellers sagen will "Grade am Anfang hängt 95% von Charisma ab"
      Du kannst noch so gute Informationen haben und mit der Kamera noch so begabt sein, wenn du es wie ein Steuerberater rüberbringst, schaut dir kein Mensch zu.

      Ja, das Wegfallen von Informationen macht mir auch starke Sorgen, gleich nach der ganzen Zensur und Propaganda.
      Die Finanzen der Ersteller kommt da bei mir ganz ganz weit unten.
      Habe mir nen Ast gefreut, als Gronkh (oder wie man den Typen schreibt) eine Lizenz erwerben musste.
      Es ist mir bis heute ein Rätsel wie dieser Typ es geschafft hat, durch das Spielen von Videospielen so viel Geld zu machen und dabei so lustig ist wie Hodenkrebs.
      Ich schweife ab.

      Problem an Alternativen ist, dass sie kein Schweinchen kennt.
      Willst du Videos anshen, gehts automatisch zu YouTube. Das bekommt man nicht so schnell aus den Köpfen raus.