Hilfe zum Hensoldt Wetzlar ZF Dural-Dialytan - 4x

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe zum Hensoldt Wetzlar ZF Dural-Dialytan - 4x

      HALLO

      Das Zielfernrohr habe ich von meinem Schwiegervater (87) geschenkt bekommen. Er hat sich es Anfang der 50'iger auf sein erstes Jagdgewehr montieren lassen.
      In den 80'iger hat er es abmontieren und hat die unteren Schienen reparieren lassen.

      Kann mir vielleicht jemand von Euch Informationen über dieses Zielfernrohr geben.

      Meine einzige Information, die ich habe ist, dass das Zielfernrohr schon vor dem 2. Weltkrieg gegeben haben soll ?

      Vielen Dank im Voraus!
      Bilder
      • IMG_20180212_092651.jpg

        960,15 kB, 1.920×1.084, 13 mal angesehen
      • IMG_20180212_092655.jpg

        900,47 kB, 1.920×1.084, 10 mal angesehen
      • IMG_20180212_092801.jpg

        805,25 kB, 1.920×1.084, 11 mal angesehen
      • IMG_20180212_093747.jpg

        921,32 kB, 1.920×1.084, 8 mal angesehen
      • IMG_20180212_093759.jpg

        918,97 kB, 1.920×1.084, 8 mal angesehen
    • Das Glas scheint im II. Weltkrieg als Scharfschützenzielfernrohr genutzt worden zu sein.
      Rein äußerlich finde ich, es hat Ähnlichkeit zum Zeiss Zielvier.
      Als ZF für ein Luftgewehr ungeeignet, da die Seitenverstellung scheinbar über die Montage erfolgt. Zumindest hat es keinen Seitenturm.
      Außerdem wird es nicht parallaxefrei sein auf LG üblichen Distanzen.
      Aber eventuell hat es einen Sammlerwert. Dazu kann ich dir aber nichts sagen. Vielleicht weiss ja noch jemand mehr zur Historie des Glases.