Diana Bandit NEW PCP Pistol

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NC9210 wrote:

      Die Drossel ist im Ventilkörper und der ist aus Alu.
      Das Rohr und der Lauf sind weit genug offen.
      Ah, okay. Also an den Ventilkörper muss man ran. Danke für den Tip.
      Im Moment bin ich mit den 6,7 J bei Zeiger am Anschlag zufrieden.
      Wenn, dann würde ich mir das erstmal bei der Chaser anschauen.
      Die ist im Moment leichter zerlegbar. Die Bandit hab ich mit ihrer Optik ja gerade erst eingeschossen. Ist ja eh nur ´ne Stubenpuste und bis 11 m reicht mir der Bumms.
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      Bilder sagen mehr als tausend Worte,
      deshalb zeige ich euch hier ein kleine Fotostrecke zum Einbau eines Lane-Regulators in die "neue" Bandit mit Fischhautgriff.
      Der Regulator war auf ca.80 Bar eingestellt, eine neue Schlagfeder, eine Distanzhülse und jede Menge O-Ringe gibt es mit dazu.
      An dieser Stelle vielen Dank an NC9210!
      Falls jemand noch mehr Hilfe zum Zerlegen braucht, bei Youtube gibt es ein Video zur Demontage des grossen Bruders Stormrider.

      Zwei Sicherungsscheiben? Seltsam die Chinesen.








      Die Ventileinheit wird Richtung Manometer rausgedrückt



      Der Transferport wird auf 3,5mm aufgebohrt



      Ebenso wird der Auslass am Ventilkörper auf 3,5 mm aufgebohrt
      Dieser hässliche Bearbeitungskratzer ist leider schon in China entstanden


      Die Schlagfeder wird gegen die kürzere Variante getauscht
    • New


      das ist der Regulator, der wird zusammen mit einer Distanzhülse und etwas Silikonfett in das gründlich gereinigte Rohr geschoben bis beides am Ventil anliegt.
      Weiterer Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge...

      Achja,
      der Sinn des Regulators an meiner Bandit war eine konstante Schussleistung, und nicht das ausnutzen der max. erlaubten 7,5 J!
      JSB Exact verlassen mit 122 m/s bis 125 m/s den Lauf. Damit bin ich sehr zufrieden.
    • New

      Interessant daß der Messing-Port bei der neuen auch
      gedrosselt ist. Versuch mal den Regulator auf etwas
      weniger Druck einzustellen. Es kann gut sein daß die
      V0 dabei sogar leicht steigt.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • New

      Du kannst den Regler im eingebauten Zustand einstellen.
      Biege die ein Stück Draht von ca. 1,5mm vorne etwas um
      und steck den in das Rohr. Dann in die Querbohrung ein-
      fädeln und du kannst die Einstellschraube drehen ;)
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • New

      Bzgl. Regulator Druck, Joule und dessen nur indirekter Verbindung, ein kleines Beispiel von einer anderen Waffe:

      60 Bar Regulator Druck, 450mm langer Lauf und damit waren 245 m/s mit 0,55g / 4,5mm Diabolos möglich.

      Also wenn jemand meint, er könnte die Leistung NUR mit erhöhen des Regulator Drucks steigern, ist meist auf dem Holzweg :)

      Warum das bei der Bandit so ist, wurde ja schon oft genug gesagt.
    • New

      Reduziert der Regulator das Tankvolumen der Bandit nicht übermäßig? Der ist doch eigentlich für die Stormrider gemacht. Nur, weil der auch in die Bandit wegen der Baugleichheit der zentralen Einheit passt, muss das dann doch nicht wirklich was an der Bandit bringen. Ich seh mich nur noch an der Pumpe schwitzen mit diesem Regulator.

      @Schweppes, danke für die gezeigten Bilder. Nun weiß ich, was NC9210 mit Alu meinte.
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      Ja, das Tankvolumen wird reduziert. Trotzdem steigt
      die Ausbeute! Den Tank der serienmässigen Bandit
      kann man nur bis max. 120 Bar leerschießen, dann
      fällt die V0 so stark ab daß es keinen Sinn mehr gibt.
      Man hat also nur 80 Bar * Tankvolumen an Luft zur
      Verfügung. Mit Regulator sinkt das Tankvolumen um
      ca. 1/4, allerdings kann man jetzt bis 70 Bar herunter
      schießen. Es stehen also 140 Bar * 0,75 * Tank zur
      Verfügung - das ist gut 20% mehr.
      Bei größeren Tanks ist das Verhältnis noch sehr viel
      deutlicher.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • New

      Schalldämpfer der Bandit / Chaser / CP1 M auseinander genommen, jede Menge Bleiabrieb bei den ersten Dämpferelementen nach der Mündung da fluchtet wohl irgendwas nicht richtig

      und wieder sauber. Jetzt nach der Ursache forschen :whistling:

      The post was edited 1 time, last by BenUncle ().

    • New

      NC9210 wrote:

      Mit Regulator sinkt das Tankvolumen um
      ca. 1/4, allerdings kann man jetzt bis 70 Bar herunter
      schießen. Es stehen also 140 Bar * 0,75 * Tank zur
      Verfügung - das ist gut 20% mehr.
      Das verstehe dann sogar ich. Danke für diese ausführliche Erklärung. Nun muss nur noch der November kommen, dann kommt auch ein Regulatörchen zu mir.
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      Hat mich auch gefreut.
      Hatte mal auf der BQ78 einen Weihrauchschalli. Da muss aber der Adapter ´ne Macke gehabt haben, denn dort hatte ich den Bleiabrieb auch an der Mündung vom Schalli und Fehlschüsse ohne Ende. Also freu Dich, das bei Dir nur in den ersten Zonen was zu finden ist. :thumbup:
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      l.e. wrote:

      Also freu Dich, das bei Dir nur in den ersten Zonen was zu finden ist.
      Ich freue mich aber nicht. Das ist für mich nicht abzekbtabel. Die Präzision wird beeinträchtigt. OK, man kann sagen das bei ner 100€ Flinte das ok ist. Dann wäre es ja auch ok wenn die Laufkrone oder etwas anderes nicht funzt.
      Allerdings wäre dann das Geschrei wieder groß das es bei Chinaflinten eben so ist.
    • New

      Lauf ziehen, Schalli drauf und gegen das Licht
      durchschauen. So erkennst du jeden Fehler.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • New

      Schon gemacht.
      Da ich das Korn vom Lauf runtergeschmissen habe, bleibt nur ein Bund von 0,5 mm übrig gegen den der Schalli geschraubt werden kann. Diese absolut unnötige Abstufung des Laufs an der Mündung, bedingt durch die Kunststoffkonstruktion des Korn ( billig muß es nun mal sein ) ist es nicht möglich, den Schalli ordentlich zu montieren. Ausnahme ist der HaDeS Adapter, der so präzise gefertigt ist um das auzugleichen und andere Schallis zu montieren.
      Da ich aber weiterhin den Originaldämpfer benutzen möchte ist diese Ursprungskonstruktion für mich Murks. Werd aber eine Lösung finden.