Ziele, Entfernung und Skalierung ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olja schrieb:

      Wenn ich jetzt mal die 50m nehme und so ein Bild wie unten haben will, gehe ich von einem Rand von ca. 1 cm + aus. Also müßte der Durchmesser des Korns auf der Scheibe so ca. 13cm sein.
      Das ist zu eng. Es ergibt 1,13 Spiegelbreiten. Das wird empfohlen für Aufgelegtschützen und Leute, die Freihand 380 bis 400 von 400 Ringen schaffen und sehr bedächtig Auslösen.

      Ich würde einen größeren Ring wählen. Da Du selber druckst, kannst Du ja auch probieren.

      Olja schrieb:

      Diopter, Ringkorn und Scheibe ist schon klasse.
      Es ist puristischer. Wenn man nicht das volle High-Tech-Vorsatzprogramm mit variablen Farb - und Polfiltern, Korrekturlinsen und Gedöns, vertut man sich nicht so leicht.

      Ungenauer als mit dem ZF zielt man nicht. Die 10 auf der 50 m KK Scheibe ist ca. 1 MOA. In den USA werden 1000 Yards mit Dioptern geschossen. Die Ergebnisse können mit den ZF-Schützen mithalten.

      Andreas :whistling:
    • Das werde ich nächste Woche mal ausprobieren, mit Diopter auf 50m. Bin mal gespannt.

      LG Mario
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halte sie arm"

      Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601
    • Benutzer online 1

      1 Besucher