Projekt Simple Chrony

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Projekt Simple Chrony

      Angeregt durch einen Beitrag hier im Forum habe ich, aufbauend auf verschieden eigenen Versuchsschaltungen, einen sehr einfachen Chrony (siehe Anhang) entworfen. Das Messprinzip basiert auf zwei Infrarotlichtschranken welche in einem geeigneten Rohr untergebracht werden müssen. Die Schaltung ist bewusst sehr einfach gehalten und beschränkt sich auf eine Anzeige, einen Drehgeber zur Menüführung und zwei Funktionstasten. Die Stromversorgung erfolgt über ein Mini-USB, so dass auch eine kleine handelsübliche Powerbank angeschlossen werden kann. Vielleicht hat der eine oder andere noch eine nette Idee zur Verbesserung. Nach Abschluss der Diskussionsphase würde ich eine Kleinserie von 10 Leiterplatten dazu auflegen.

      Gruß Joe

      Chrony_V1.0.pdf
    • Würde den Display durch einen besseren tauschen, auf dem man z.B. die letzten 4 v0-Ergebnisse, Energie, Dia-Gewicht, ... darstellen kann. Habe meinen 2-zeiligen durch einen grafischen getauscht. Sieht besser aus.

      Ein Inkrementgeber ist eine gute Idee, um durchs Menü zu scrollen, ... Besser als Up- und Down-Schalter.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das es auch einfach geht, zeigt diese Seite:
      forum.wmasg.pl/topic/162113-ch…dne-i-tanie-schemat-wsad/

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Unter einem Simple Chrony verstehe ich eine einfache Variante. Wenn nur die Geschwindigkeit angezeigt wird, reicht das doch für 99 Prozent aller Anwendungen. Ok, mit der integrierten Recheneinheit unterliegt man keinem Limit mehr und kann gleich das volle Programm mit Standardabweichung etc. durchziehen, aber billiger wird es dadurch nicht.

      77 Zloty, nur für die Einzelteile ist richtig teuer, wenn man sich die kommerzielle Konkurrenz ansieht.

      PS: Warum lässt man das Display nicht ganz weg und baut eine Funkschnittstelle (Bluetooth oder WLan) ein?
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Gibt es. Wurde auch schon gemacht. W-Lan-und Bluetooth-Chips/Platinen für den Arduino gibt es sehr günstig. Man benötigt dann halt einen PC/Laptop/Smartphone/Tablet mit einem entsprechenden Programm oder einer Arduino-Software, wo die übertragenden Daten angezeigt werden.
      Das ist halt ein gewisser Mehr-Aufwand.

      Hier von einem Russen mit BlueTooth-Adapter:
      alexgyver.ru/source_chron_2/

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Zu den Vorschlägen:

      Ein 4-Zeiliges Display halte ich für übertrieben. Die Anzeige der Geschwindigkeit und der Energie sollte ausreichen. Auch die Verfolgung einzelner Messwerte wird wohl praktisch niemand machen. So kann einfach zum Abschluss von n Messungen der Mittelwert angezeigt werden.

      Bluetooth oder WLAN halte ich für ein einfaches Messgerät auch übertrieben. Außerdem müßte zur Darstellung auf dem Tablet oder Handy noch eine App programmiert werden. Das ist mir persönlich zu aufwendig.

      Wenn keine weiteren Vorschläge kommen, layoute ich nun dieses Schaltungsdesign und erstelle eine Leiterplatte.

      Gruß Joe
    • So etwas wäre mir am Liebsten:
      - Sehr einfaches Gerät zur Messaufnahme (stationär)
      - Rechnerschnittstelle und Import der Messwerte (V0) in Excel

      In Excel kann dann alles weiter berechnet und verwaltet werden.

      Gibts zwar schon, aber eben nur teuer....
    • Speicher hat ein Arduino genug für die paar Werte. Und ein USB-Anschluß ist ja bei den meisten Arduino vorhanden. Alleine schon, um das Prog aufzuspielen. Am PC muß man dann eine Art Arduino-Life-Monitor aktivieren.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das ist eine Zeile Code, das automatisch zu berechnen und eine, um Sie anzuzeigen. Macht das Chrony nicht einen Cent teurer.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Das ist eine Zeile Code, das automatisch zu berechnen und eine, um Sie anzuzeigen. Macht das Chrony nicht einen Cent teurer.

      Gruß Play
      Mit Programmierung kenne ich mich überhaupt nicht aus, wenn es so ist und dadurch keine anderen Komponenten gebraucht werden, gut!
      Mich würde aber interessieren wie man das mit den Lichtschranken löst, wenn man da zB. ein 50cm langes 160er KG Rohr nehmen würde, müßten man ja mit den 2 Lichtschranken 2x die ganze Öffnungsfläche abdecken. Gibt es da was Passendes?
    • Ich persönlich würde für die Lichtschranken je 2x Schlitze z.B. in ein Metallrohr sägen und die IR LEDs und Phototransistor in einer Art Graben im Schlitz verbauen. Dann kommt auch fast ausschliesslich nur das Licht der IR-LED auf den Phototransistor. Die Länge des Rohres ist relativ egal und wird wie schon geschrieben durch den Multiplikator / Teiler entsprechend korrigiert.
      Je länger das Rohr, um so wahrscheinlicher ist es allerdings , daß das Projektil an die Wand des Rohres prallt, falls man nicht auf gleicher Achse zum Rohr hineinschießt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Excel ist ein recht mächtiges Tabellenkalkulationsprogramm. Mit einer entsprechend vorbereiteten Datei lässt es wohl keine Wünsche offen und läuft außerdem auf dem Smartphone. Früher hat man noch alle Werte per Hand eintippen müssen. Andererseits sind grafische Auswertung, Mittelwert, etc. doch größtenteils wissenschaftlicher Schnickschnack. Die Standardabweichung ist, wie jeder weiß, ein hervorragendes Mittel um die Geschwindigkeitskonstanz mit anderen Testreihen zu vergleichen, aber ich will nur sehen, ob mein Gewehr gesund ist und mit welchen maximalen Ausreißern ich zu rechnen habe.

      Mir würde schon solch ein simpler Chrony ausreichen: egun.de/market/item.php?id=6777890
      nur eben zum halben Preis.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Erfahrungsmässig kann ich sagen, daß das teuerste immer die "Verpackung", das drum herum und z.B. der Versand der Teile ist.

      Damit meine ich:
      Stecker, Schalter, Buchsen, Gehäuse, Batteriefach, ... bzw die Arbeit z.B. das Gehäuse zu bearbeiten. Z.B. Löcher für Buchsen bohren, Löcher für Schalter bohren und das Verkabeln nicht vergessen.

      Ideal ist, wenn man alle Bauteile + Gehäuse von einem Händler kauft (nur 1x Versand).
      Muß man von 4 Händlern kaufen, kommen 4x Versand dazu. Daher ist DIY nur dann günstig wenn man:

      1.) Viel selbst macht
      2.) Bei möglichst wenig Händlern kauft.

      Daher hatte ich z.B. als Kind / Jugendlicher viele Platinen und tolle Schaltungen ohne Gehäuse, die frei "rumflogen", da ich als Kind / Jugendlicher kein Geld dafür hatte und auch keine Unterstützung durch Verwannte.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Man könnte z.B. die v0 der letzten 2-3 Schüße mit der aktuellen v0 vergleichen. Kostet kaum mehr. Muß halt der Threadersteller wissen. Ich persönlich würde es nur von der Größe des Gerätes abhängig machen (Gehäuse) und oder wie mühseelig die Herstellung z.B. einer Aussparung im Gehäuse ist (Montage).

      Für die Elektronik und den Preis der Elektronik spielt das eine SEHR untergeordnete Rolle.

      E = x,xx Joule und v0 = xxx,xx m/s bzw v01,v02,v03,vo4

      Damit kommt man zur nächsten Quizfrage: Numerischer Display oder ein Matrix-Display (für Zeichen) oder ein Pixel-Display (z.B. 200x160 Pixel) und die Ansteuerung des Displays. Zahlen + Buchstaben ist ein guter Kompromis.

      Bei letzterem bin ich ein Freund von wenig Kabeln. D.H. einem Datenbus zwischen Arduino und Display. Dann reichen 4-5 Leitungen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Der wurde mit Mißgunst und Rumgezicke torpediert und wurde geschlossen. Ich habe viele Tipps gegeben. Aber man erntet in der Regel eher Undank. Daher hat sich für mich das Thema erledigt. Meine funktionieren und mehr als 5x Chrony (3x gekaufte und 2x DIY) brauche ich nicht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).