Dolch- und Schwerttechniken gezeigt durch die Gruppe Dreynschlag aus Wien:

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dolch- und Schwerttechniken gezeigt durch die Gruppe Dreynschlag aus Wien:

      Da ich schon öfter über MA-Kampftechniken, Messerabwehrtechniken und die Gruppe Dreynschlag gesprochen habe.

      Hier ein paar sehhr gute Videos der Fechtgruppe Dreynschlag aus Wien. Kann ich nur empfehlen. Sie zeigen Dolchstücke aus dem Codex Wallerstein oder von Lignitzer. Techniken, die SEHR effizient sind. Auch die Dolchstücke nach Meyer oder Huntfeld sind empfehlenswert.

      youtube.com/results?search_query=dreynschlag+Dolch

      Gezeigt z.B. von Harry. Ein sehr netter und guter Kämpfer mit viel Ahnung.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 3 times, last by the_playstation ().

    • Eigentlich die Rekonstruktion alter Kampftechniken mit dem Dolch für sportliche Zwecke. Das diese sich logischerweise für SV eignen, ist eine andere Sache.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Es geht um die Erklärung, dem Zeigen der Techniken. In Real laufen die recht schnell ab, so daß man nicht sieht, was passiert (ist).
      Sie funktionieren sehr gut bei Angreifern, die wenig Kenntnisse in dem Bereich haben. Es sind Techniken die oft mind. 400 bis 500 Jahre alt sind und daher funktionieren. Da gab es keine Polizei, keine Straßenbeleuchtung und all die netten Dinge, die es heutzutage gibt.

      Die Techniken mußten effektiv sein. Sonst hat man nicht lange gelebt. Mir ist aber klar, daß das Posten hier bei Einigen nur Perlen vor die .... werfen bedeutet.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Es sind Techniken die oft mind. 400 bis 500 Jahre alt sind und daher funktionieren. Da gab es keine Polizei, keine Straßenbeleuchtung und all die netten Dinge, die es heutzutage gibt.
      Dafür waren die Steuern niedriger. :D

      Also mir gefällt der Thread; passt auch gut ins Blankwaffenforum (wo er ja wohl mit Bedacht anstelle des "Hülfe-wie-mache-ich-SV" Forums gepostet wurde). Beim runterscrollen findet man interessante Videos zum historischen Blankwaffenkampf. Vielleicht hättest Du das pöhse "SV" im Titel lieber weggelassen, um die SV-Profis nicht anzulocken...
      ;)
    • Da hast Du Recht auch wenn die Techniken damals sicher nicht nur für soprtliche Wettkämpfe gedacht waren. Das merkt man schon an den Merksätzen zu den Tafeln. Brutal ist da eine sehr nette und freundliche Umschreibung.

      Mein Respekt vor der Genialität der damaligen Kampftechnik-Entwickler und vor denen, die seit ca. 100 Jahren versuchen, Sie zu entschlüsseln und in eine moderne Bild- und Textsprache zu bringen bzw zu rekonstruieren.

      Ich glaube nicht das User wie Oblatixx das begreifen. Sonst würden Sie nicht derartige Antworten schreiben. Klar macht die Gruppe auch Showforführungen um den Leuten derartige Techniken näher zu bringen. Und das mit sehr hohem Erfolg, was die Publikumsbeteiligung und Begeisterung betrifft.

      Der eigentliche Zweck sind Turniere 7 Freefight und die Rekonstruktion und Weitergabe der Techniken.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • the_playstation wrote:

      Ich glaube nicht das User wie Oblatixx das begreifen.
      Doch, ich begreife es und noch vieles mehr. Warum sollte ich das nicht?

      Allerdings muss ich doch darauf verweisen, dass du ständig irgendetwas herunter machst, weil es nur Showkämpfe sind. Da bin ich voll bei dir, denn diese haben mit echten Kämpfen (die wir ja nicht machen müssen/können/wollen/dürfen) nichts zu tun.

      Komisch ist eben nur, dass du nun genau diese Showkämpfe als das nonplusultra anpreist.

      Woran erkennt denn nun ein Laie den Unterschied zwischen guten und bösen Kämpfen? Jeder vorgeführte Kampf (egal, ob Film oder Theater) beruht auf einstudierten Showeffekten. Ich glaube überhaupt nicht, dass da nur einer versucht hat, irgendwelche Schriften aus dem Mittelalter zu entziffern und zu lernen, wie man mit einem Schwert umgeht. Im Gegenteil.
      Der Hintergrund ist doch, damit Geld zu verdienen und das kann man umso besser, je besser diese Kämpfe aussehen , je natürlicher die einstudierten Bewegungen rüberkommen und je geheimnisvoller das Geschwafel dazu ist, von wegen Geheimgriff Geheimschlag, Geheimschritt und was es noch so alles gibt ...

      Leider hat niemand damals ein Video gemacht, wenn sich wirklich zwei oder mehr böse Buben in die Haare kriegten (vielleicht macht das mal ein Zeitreisender, wer weiß), und so ist das alles eben nur auf statischen Überlieferungen gewachsen. Günstigstenfalls gibt es Bilder, die einen bestimmten Moment wiedergeben. Davon auf komplexe Bewegungen zu schließen, halte ich nicht nur für schwierig, sondern auch fehlerbehaftet.

      Ich finde es gut, wenn man sich mit alten Kampftechniken beschäftigt, sie versucht zu verstehen. Ich finde es aber weniger gut, dies dann als allein gültige Wahrheit hinzustellen und vielleicht noch zur SV zu empfehlen. Nicht nur die Zeit hat sich geändert, auch die Lebensbedingungen sind andere geworden.
      Nichts gegen diese Showkämpfe, ich sehe sie mir auch gerne an, aber man sollte sie nicht als das ultimative Wahre darstellen.

      Lass sie doch Show bleiben, und alle haben ihren Spaß daran.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • 1.) Sind das, wie schon geschrieben, keine Showkämpfe sondern Videos, wie die Techniken funktionieren.
      2.) Ist die Präsentation weitaus weniger wichtig als die Techniken selbst.

      Die einen Techniken a la ausschweifenden Kung Fu Tritten, ... sind in einem echten Kampf gefährlich und kontraproduktiv. Die von mir gezeigten Techniken sind anders und vom Konzept her völlig anders.

      Und Beides verstehst Du leider noch nicht! Du siehst nur das, was Du sehen willst auf die Präsentationsebene reduziert. Zum Teil kann ich Dir das nicht verübeln, da Du beide Technikarten scheinbar nicht kennst und nie selbst trainiert hast.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Bevor ich sterbe, lass mich EINMAL erleben, dass du nicht auf biegen und brechen recht haben musst. Es ist und bleibt Gefasel, es bleibt rumeiern und egal, was wer sagt (deine Messdiener mal ausgenommen) man versteht es nicht, ist zu dumm dazu, zu unwissenschaftlich, sieht alles vollkommen verkehrt und du kriegst immer wieder mit deinem rumgeeire die Kurve. Glaubst du.
      Ich will deinen hübschen Thread nicht totmachen, deshalb ist das hier mein letzter Beitrag dazu.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • Es bleibt, daß Du einfach null Ahnung hast. Irgendeinen OT-Blödsinn schreibst, weil Du den Kern nicht begreifst. Du würdest eine gute Technik nicht einmal erkennen, wenn Sie Dir ein Profi 10x am eigenen Leib erklären würde. Für Unwissenheit und fehlende Aufnahmefähigkeit kann man nichts. Ich frage mich gerade, wo ich umeiere. Du bist schlichtweg unfähig das Offensichtliche zu begreifen.

      Früher hätte deine Weigerung und Uneinsichtigkeit zu einer natürlichen Evolution geführt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • Solange Störer wie SRT oder Oblatixx dummes Zeug erzählen, weil Sie nix begreifen ja. Ich putz währenddessen lieber meine handgemachten, handgeschmiedeten Buckler. Das ist wesentlich sinnvoller. Im übrigen sehr gut geeignet für Techniken mit dem Dolch oder Schwert.




      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 2 times, last by the_playstation ().

    • wenn duhmal nen buckel schmiedest dann bau die ne holzform von der mulde

      und fang innen in der mitte an den runteterzudellen und zwischenmdurch wieder neu heiß machen und weiter zu dellen vo der mitte nach aussendann sieht das nicht ganz so dellig aus und das ganze mit nem kugelhammer und nicht mit nem normalen...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Stimmt. Ist "used look". ;) :D Aussen Hundekauknochen (Rohhaut) und vorne Leinen. Er funktioniert fürs Schwerttraining. Ist nicht zum hübsch aussehen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Du würdest eine gute Technik nicht einmal erkennen, wenn Sie Dir ein Profi 10x am eigenen Leib erklären würde. Für Unwissenheit und fehlende Aufnahmefähigkeit kann man nichts. Ich frage mich gerade, wo ich umeiere. Du bist schlichtweg unfähig das Offensichtliche zu begreifen.

      Und da wird er wieder persönlich. Von wem geht die Aggression aus? Zum wiederholten Male? Was war der Anlass? Gab es einen Anlass?
    • SRT:

      Mußt Du jeden Tread kaputt machen? Hast Du im Kindergarten keine Spielzeuge abbekommen? Schon mal daran gedacht, ein mal etwas Produktives zu machen anstatt ALLE Threads mit OT zuzumüllen?

      Das war nicht persönlich. Das war eine objektive Analyse der Nicht-Fähigkeit, das in den Videos Gezeigte zu begreifen.
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Was machen die in den Videos dargestellten 400 bis 500 Jahre alten Techniken so effizient, dass sie gegen einen gut ausgebildeten Kämpfer, der etwa Kram Manga beherrscht, erfolgreich angewendet werden könnten?
    • es heißt krav maga. irgendwiue ahnung hasdt du jetzt aber auch nicht.
      du kannst mit ner guten messerausbildung jeden pieksen, egal welchen kampfsport er macht, wenn zu der kampfsportart nicht das abwehren von messerattacken gehört.

      bei kampfsportarten gilt es im allgemeinen im angriff schnell 2 meter zu überbr+ücken um an den gegner zu kommen und dann wieder diese 2 meter zurückzugehen. sonst bist du immer in schlagreichweite des andrern.

      alles andre ist immer ne klopperei mit ungewißem ausgang.
      deswegen kannst du einem gutem modernen messerkämpfer das messer kaum aus der hand treten.
      aber egal jetzt.

      ich find das schade das jedewr treaht hier im kindergartennievaeu ausgetragen wird und nicht wie 2 erwachsene.

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Sie verhindern meiner Meinung nach besser, daß sich der Gegner wehren kann, immobilisiert dessen Waffe und oder entwendet Sie Ihm und oder nutzt Sie, so daß Er sich mit seiner eigenen Waffe .... Sie bieten eine höhere Wahrscheinlichkeit, daß man sein Ziel, ohne selbst größeren Schaden zu erleiden, erreicht. Ausserdem führt Sie schnell zu einem Ende. Jede Veringerung der Kampfzeit ist gut.

      Fuchteln z.B. beide 3min mit den Messern rum, oder schlagen sich haben Beide in der Regel Verwundungen. Das ist nicht erstrebenswert.

      Krav Maga nutzt mehrere Angriffe mit Trennung zwischenduch. Z.B. mehrere Hiebe, Stiche. Dieses ist zwar sinnvoll, solange man dazu in der Lage ist. Aber solche Bindungsverweigerer verlieren bei Gegnern, die gewillt sind, eine Kontakt einzugehen und zu halten.
      (hat jetzt nichts mit Ehe zu tun). ;)

      Einige Techniken des Krav Maga sind aber denen der MA Techniken sehr ähnlich, suchen die Bindung aus denen man dann effektiv aggieren kann.

      Man muß nicht nur eine Kampfart ausschließlich nutzen. Man kann mehrere lernen. Wenn eine andere auch gute Techniken beinhaltet. Warum soll man die dann nicht nutzen.

      Das Prinzip sollte effizient bleiben. D.h. lange Kämpfe mit Bindungsverweigern vermeiden..
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().