Abholung kleiner Waffenschein - wie wars?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Abholung kleiner Waffenschein - wie wars?

      Guten Abend zusammen,

      ich gedenke einen KWS zu beantragen und habe mich vorab auch darüber informiert, ob dieser im Falle eines positiven Verlaufs per Post verschickt wird oder man ihn persönlich abholen muss. Bei der für mich zuständigen Behörde ist letzteres der Fall, ich darf dort einer Dame oder einem Herrn die 50,- € Gebühr also persönlich in die Hand drücken :D

      Nun meine Frage an alle, die den KWS bereits haben und ihn selbst abholen mussten: Wie ist es gelaufen? Wollte man evtl. wissen, wieso, weshalb, warum und wozu ihr den KWS und damit die Berechtigung haben wollt, SRS Waffen zu führen? Wurde gefragt, welche Waffe genau ihr führen wollt? Oder lief es eher "kurz und schmerzlos", also bezahlen, KWS entgegennehmen und wieder gehen?
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.

      The post was edited 1 time, last by FlashBang ().

    • Kurz...KWS per Formular aus dem Internet beantragt, ca. 8 Moante gewartet. Irgendwann lag er dann in meinem Briefkasten. Dazu noch ein Schreiben, dass ich noch eine Rechnung bekomme (auf die ich immer noch warte, ca. 4 Monate her). Kein Perso, nichts. Dachte, ich wär ein Einzelfall, aber ein Arbeitskollege hat mir das gleiche erzählt...immer noch keine Rechnung. Die lange Wartezeit erkläre ich mir evtl. damit, das ich irgendwann Berlin den Rücken gekehrt habe und wahrscheinlich die Überprüfung über 2 Bundesländer und Behörden erfolgen muss. Egal...KWS hat zwar lange gedauert, aber hier in Brandenburg wohl völlig unkomplizert :thumbup:
    • Danke, allerdings geht es um die Abholung vor Ort ;)
      Meine Behörde gibt an, dass es aktuell ca. 4 - 8 Wochen dauert bis alle Infos da sind und über den Antrag entschieden wird.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.
    • meinst du das geht sandren menschen anders , egal was sie irgendwo beantrragen......

      ich hab jetzt als neurentner 2 monate vom ersparten gelebt bis die erste teilzahlung kam.

      meine zusatzrente dauert noch ca. 8 wochen bis ich die bescheinigung bekomm.

      das man aber feste zahlungen leisten und von leben muß , die habe da auf den ämtern einen stoischen arbeitsablauf , ergal wo.

      gruß
      INVICTUS
    • Ich hab meinen gleich nach der Umsetzung des Einfalls einen KWS einzuführen beantragt ( mein KWs hat die Nummer xx\xx\003, wird also der 3. beantragte in dieser Behörde gewesen sein ).
      War dort eh des Öfteren wegen BAföG-Angelegenheiten, also kurz rein zum Sachbearbeiter, danach gefragt, Formular bekommen, ausgefüllt und auf Post gewartet.
      6 Wochen später wieder rein zum Termin in einer anderen Sache, vorbei gegangen und abgeholt.
      Personalausweis nicht vergessen ! ! !
      Er fragte mich dann ob ich schon wüsste was ich und ob ich mir eine SSW zulegen werde.
      Vorsorglich hatte ich den Kotte&Zeller-Katalog eingepackt und konnte dann drauf zeigen das ich mich für das oder das interessieren würde.

      Er meinte dann bezahlen Sie mal am Kassenautomat und bringen die Quittung wieder her, er dürfte kein Bargeld annehmen.
      Also zum Kassenautomat geschlurft, bezahlt und wieder zurück, schon standen 3 Mann im Raum.
      Ich dachte schon fürchterliches, aber die drei standen nur um den Katalog rum und wunderten und erstaunten sich nur was es alles so an "Waffenspielzeug" ( CO², Softair, SSW ) zu kaufen gibt.

      Nach der Aufbewahrung hat damals keiner gefragt, ich bekam nur den Tipp mir ein ordentliches Holster zu holen nicht das die Waffe aus Versehen mal unbeabsichtigt runterfällt.

      Also alles ganz locker.

      Ein seriöses, freundliches und durchaus auch informiertes Auftreten ist aber anzuraten, es gibt ja Leute bei denen ist der Wahlhebel von Streetslang zu normalem Deutsch schon festgerostet.
      Auf keinen Fall die Waffe mitnehmen die man schon hat, nach dem Motte "jetzt wo ich den KWS habe kann ich endlich führen.

      :D
      Wer Sorgen hat, der hat auch Likör.
    • Butika wrote:

      Ein seriöses, freundliches und durchaus auch informiertes Auftreten ist aber anzuraten, es gibt ja Leute bei denen ist der Wahlhebel von Streetslang zu normalem Deutsch schon festgerostet.

      Auf keinen Fall die Waffe mitnehmen die man schon hat, nach dem Motte "jetzt wo ich den KWS habe kann ich endlich führen.

      :D
      Das ist ja klar, dass man da nicht den Streetslang verwenden sollte, ebenso wie man die Waffe, die man zukünftig führen möchte nicht mit zur Behörde schleppt :D
      Informiert bin ich schon soweit es mir möglich war, sowohl zu was der KWS berechtigt und zu was nicht, als auch in Sachen Definition Notwehr, Gesetzestext etc.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.
    • Olja wrote:

      FlashBang wrote:

      Danke, allerdings geht es um die Abholung vor Ort ;)
      Tja, damit kann ich nicht dienen. Lag eben irgendwann im Briefkasten ;) . War selbst erstaunt, aber jeder wird dir hier immer etwas anderes erzählen, deshalb...beantragen und dann abholen. Alles andere geht keinen etwas an, weder Waffe und wozu..etc.
      Richtig, es geht keinen was an im Sinne von man muss ja kein Bedürfnis nachweisen, dennoch könnte es ja sein dass der zuständige Mensch bei der Behörde wenn man zur Abholung auftaucht trotzdem mal fragt...
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.
    • Schon fast zwei Jahre her, aber...

      nach einem Hausbesuch durch den Bezirkspolizisten und einer Zahlungsaufforderung der Behörde konnte ich zur Abholung rein ins Polizeipräsidium, hab mich am Eingang gemeldet, dass ich den KWS abholen möchte, kurz gewartet, freundlicher Sachbearbeiter holt mich ab, Treppe zusammen raufgelaufen, im Büro angekommen, unverfänglich geplaudert, Personalausweis vorgelegt, Banküberweisungsbeleg über die Zahlung der Gebühr vorgelegt, KWS bekommen, nochmal kurz unverfänglich geplaudert, raus aus dem Büro, zusammen die Treppe runtergelaufen, verabschiedet. Das war es.

      Besten Gruß vom tumben
      Tambour

      The post was edited 1 time, last by TumberTambour ().

    • Sollte der Bearbeiter bei Abholung nach dem Grund der
      Beantragung fragen, bleibt doch nur die Wahrheit.
      Nämlich, weil der Gesetzgeber uns zwingt die SSW
      nicht illegal zu führen. Und wenn man in Wald und Flur
      unterwegs ist, besteht das Bedürfnis die SSW bei sich
      zu haben. Wo ist das Problem?

      Hab meinen ebenfalls im Briefkasten erhalten. Hatte aber
      vorab Besuch vom RP und OA mit ein bisschen Smalltalk.

      The post was edited 1 time, last by Gubi ().

    • Hier im Ruhrgebiet habe ich alles online erledigen können , Antrag herunterladen , ausfüllen und abschicken.Nach 3 Monaten kam der KWS per Post , danach kam die Rechnung von 50,-Euro , mit 6 Wochen Zahlungsziel .. 8o
    • Tja, hier im Ruhrpott ist es vielfach garn nicht so schlecht, wie mancher meint.
      Ich muss auf Eintragungen in der WBK normal nur ein paar Minuten bei der Polizeibehörde warten. Woanders hört man ja von wochenlangen Wartezeiten.
    • FlashBang wrote:



      Meine Behörde gibt an, dass es aktuell ca. 4 - 8 Wochen dauert bis alle Infos da sind und über den Antrag entschieden wird.
      Ich hatte vorhher auch nachgefragt,es hieß 4-6 Wochen ,jetzt sind es schon 8 ;) nach 4 Wochen hatte ich mal nachgefragt und es hieß das die Stellungnahme des Kriminalamtes noch aussteht ,bis jetzt habe ich nichts mehr gehört,ich warte noch mal 2 Wochen ,war ja Weihnachten.....dann werde ich nochmal nachfragen.
    • Arkane wrote:

      Ich muss meinen noch beantragen, Infos der zuständigen Behörde sind rar gesäht hier.

      Wenn ich nur das mache was da steht... Die haben dann nicht mal nen Ausweis von mir komisch
      Einfach mal anschreiben oder anrufen und nachfragen ;) ,ich konnte den Antrag dann auch mit der Post und einer Kopie des Persos hinschicken.

      Die Behörde ist ja auch nicht gleich um die Ecke,sind über 30km einfach.