sunpattikawa.com Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Raziel schrieb:

      Es ist irgendwie irritierend wenn es eine Versandbestätigung gab und dann später einfach alles ohne eigenes eingreifen rückabgewickelt wird.Ich verstehe nicht wie diese Geschäftsabwicklung gelaufen sein soll.PayPal greift ja da nicht eigenständig ein,von daher müßte ja dann eigentlich der Händler das ganze veranlaßt haben.Da fragt man sich nur warum?
      Wenn der Käufer einen Käuferschutzantrag stellt und dabei angibt, dass die Ware nicht angekommen ist, greift Paypal schon ein -- die fragen dann den Händler nach einem Nachweis, dass er die Ware versendet hat. Wenn der Nachweis nicht kommt, bucht Paypal das Geld zurück.

      Offenbar kann der Händler diesen Nachweis nicht bringen. Die für den Händler schmeichelhafteste Interpretation ist noch, dass er eine so billige Versandart benutzt, dass er den Versand nicht nachweisen kann und eine bestimmte Verlustquote auf dem Versandweg einpreist.
    • Raziel schrieb:

      Es ist irgendwie irritierend wenn es eine Versandbestätigung gab und dann später einfach alles ohne eigenes eingreifen rückabgewickelt wird.Ich verstehe nicht wie diese Geschäftsabwicklung gelaufen sein soll.PayPal greift ja da nicht eigenständig ein,von daher müßte ja dann eigentlich der Händler das ganze veranlaßt haben.Da fragt man sich nur warum?
      Die haben auf Anschreiben auch nie reagiert. Sagen wir, von 1000 Leuten die dort bestellen und evtl. auch mit Kreditkarte bezahlen, können sich 5 Leute ihr Geld nicht zurück holen. Das ist evtl. das Ziel von der Onlineseite. Ich habe bei PayPal jetzt auch reklamiert. Rechts auf die Ihrer Onlineseite sieht man im übrigen was aktuell bestellt wurde ( von wem auch immer ). Gr.
    • Der gesunde Menschenverstand einiger Teilnehmer meldete ja schon große Zweifel an. Getrieben in der Hoffnung, den Mega-Schnepper ihres Lebens online am anderen Ende der Welt zu machen, haben es dann doch ein paar Glücksritter versucht. Mit dem erwarteten Ergebnis.

      Und morgen wird darüber geklagt, dass die Innenstädte veröden und die Löhne zu niedrig sind. Weiter so!
    • Mir erschließt sich noch nicht so ganz, von was die dann leben. Das Geld geht hin, es tut sich nichts, das Geld kommt zurück. Kann man mit fremden Geldern kurzfristig so gut verdienen, daß es das ausmacht?
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:
    • Natürlich lässt es sich auf Pump prima leben! Solange das Konto voll ist, ist es doch egal von wem die Kohle ist. Seitdem es Kredite gibt, wird das so gemacht. Jede Bank arbeitet so, das ist die Grundlage des Kapitalismus. Von fremden Geldern lebt es sich am besten, das wird einem doch noch hinterher getragen. Da wär man ja dumm....
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • TumberTambour schrieb:

      Der gesunde Menschenverstand einiger Teilnehmer meldete ja schon große Zweifel an. Getrieben in der Hoffnung, den Mega-Schnepper ihres Lebens online am anderen Ende der Welt zu machen, haben es dann doch ein paar Glücksritter versucht. Mit dem erwarteten Ergebnis.

      Und morgen wird darüber geklagt, dass die Innenstädte veröden und die Löhne zu niedrig sind. Weiter so!
      Wegen mir können die Innenstädte veröden, ich kaufe fast alles online.
      Bei Klamotten habe ich gar keine Lust in die Stadt zu fahren, einen teuren Parkplatz zu suchen, mich durch Menschenmengen zu kämpfen, das gewünschte Teil dann nicht in meiner Größe zu finden, mich für ein Ausweichprodukt an der Umkleide anzustellen und falls es mir gefällt, mich nochmal an der Kasse anzustellen.
      Bei anderen Geräten informiere ich mich in Tests, bevor ich bestelle. Erfüllt das Gerät dann doch nicht meine Erwartungen, kann ich es problemlos zurück schicken und bekomme mein Geld zurück, ohne Diskussion oder wie bei manchen Läden nur eine Gutschrift.
      BTW, skeptisch waren wohl die meisten hier, jedoch da es kein Risiko gab, kann man ja sein Glück versuchen. Und übrigens, ich hatte ja die Horton in den USA bestellt, die war dort nur wenig teurer als in dem Laden. Also ganz abwägig bzw. unmöglich war das nicht.
    • Früher war das in Geschäften noch rational organisiert ... da hingen die Klamotten noch sauber noch Größen sortiert am Ständer ... reingegangen, bei seiner Größe geschaut was da ist und gekauft wenn es passt ...

      Heutzutage mit dem ach so tollen „Shop in Shop“ System werde ich gezwungen über mehrere Zonen zu laufen und bei jedem Hersteller zu gucken ob was in meiner Größe dabei ist ... das mag ja mit geistig minderbemittelten Hausfrauen funktionieren, für die Shopping die Lebenserfüllung ist ... bei mir ist nach dem zweiten „Shop“ Schicht im Schacht ... dann Kauf ich eben online
    • Tobi1980 schrieb:

      TumberTambour schrieb:

      Der gesunde Menschenverstand einiger Teilnehmer meldete ja schon große Zweifel an. Getrieben in der Hoffnung, den Mega-Schnepper ihres Lebens online am anderen Ende der Welt zu machen, haben es dann doch ein paar Glücksritter versucht. Mit dem erwarteten Ergebnis.

      Und morgen wird darüber geklagt, dass die Innenstädte veröden und die Löhne zu niedrig sind. Weiter so!
      Wegen mir können die Innenstädte veröden, ich kaufe fast alles online.Bei Klamotten habe ich gar keine Lust in die Stadt zu fahren, einen teuren Parkplatz zu suchen, mich durch Menschenmengen zu kämpfen, das gewünschte Teil dann nicht in meiner Größe zu finden, mich für ein Ausweichprodukt an der Umkleide anzustellen und falls es mir gefällt, mich nochmal an der Kasse anzustellen.
      Bei anderen Geräten informiere ich mich in Tests, bevor ich bestelle. Erfüllt das Gerät dann doch nicht meine Erwartungen, kann ich es problemlos zurück schicken und bekomme mein Geld zurück, ohne Diskussion oder wie bei manchen Läden nur eine Gutschrift.
      BTW, skeptisch waren wohl die meisten hier, jedoch da es kein Risiko gab, kann man ja sein Glück versuchen. Und übrigens, ich hatte ja die Horton in den USA bestellt, die war dort nur wenig teurer als in dem Laden. Also ganz abwägig bzw. unmöglich war das nicht.
      Das wird irgendwann zu dem Problem führen das Du vieles nicht mehr bekommst weil Du es wegen falscher Suchbegriffe oder weil es ein nicht beworbenes Nieschenprodukt ist nicht findest.Ich bezahle lieber vor Ort ein paar Euro mehr wenn ich dafür Händler zur Hand habe die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen wenn ich ausgefallene Sachen suche.Mal ganz abgesehen das es immer schwieriger wird bei der Masse von Angeboten im Internet das zu finden was man wirklich haben will.Man findet zwar immer irgend etwas ähnliches,aber selten das was man sucht und noch seltener in der Qualität die man haben will.Außerdem hätte ich keine Lust ständig alles hin und her schicken zu lassen bloß um nach Wochen oder Monaten endlich das zu bekommen was ich haben will. ;) Und über'n Teich können da Ewigkeiten durchs Land gehen bis endlich ...
      Onlinehandel hat ja sicher auch Vorteile,aber halt eben nicht nur.Und wenn der Einzelhandel den Preiskampf endgültig verloren hat,die kleinen Onlinehändler verschwunden sind und nur noch die Großen da sind dann ist auch wieder die Zeiten vorbei wo man online Schnäppchen machen konnte.
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:
    • Für Nischenprodukte wird es auch immer Fachhändler geben.
      Allerdings für "Massenware" bin ich vielleicht noch bereit, 10-20% mehr als im Internet auszugeben, jedoch nicht, wie manchmal, fast das Doppelte.
      Davon abgesehen gibt es in Geschäften oft dann nicht das aufgrund von Testergebnissen auserkorene Gerät oder ich kann es im Geschäft auch nicht testen, habe aber evtl. nicht die Möglichkeit, es zurück zu geben.
      Davon abgesehen ist die Bestellung in 5 Minuten gemacht, also ein deutlich geringerer Aufwand, und selbst eine Retoure zur örtlichen Post dauert vielleicht 10 Minuten, da ist der Stress in der Stadt für mich keine Option. Und selbst bei Riesen wie amazon gibt es verschiedene Verkäufer, ein gewisser Preisdruck wird immer herrschen.