Umarex Legends Cowboy Lever Action CO2 Air Rifle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Überbewertung findet auch im Video nicht wirklich statt. Da spricht Nobbi von wenigen Millimetern.
      Ausserdem spricht er über Plinking und sagt, daß das CLA prima dafür geeignet ist. Überbewertung sieht anders aus.

      Hab ja schon einige "Schussbilder" hier hinterlegt. Da war das Röhrenmagazin immer mit 10 Hülsen beladen. Aber natürlich war ich heute auch ein wenig aufgeschreckt! Deshalb hab ich nochmals 10 Hülsen geladen und 6 x auf eine Distanz von 6m auf die Scheibe geschossen. Der erste Schuss ist derjenige, der fasst die 9 unten Mittig getroffen hat.... also Hülse Nummer 10.
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smoky Farmer ()

    • Neu

      Moin!

      Jetzt war ich ja neugierig. ^^

      Also Magazin gefüllt, repetiert und noch mal nachgeladen für maximale Spannung auf der Feder.

      Das Ergebnis ist Bild 1.

      Auf Bild 2 habe ich dann mit leerem Magazin geschossen.

      Beide Scheiben 5 Schuss mit H&N Sniper Light auf ca, 4,5m.

      Bild 1:


      Bild 2:

      Ja, man sieht einen Unterschied. Nicht nur in der Höhe, sondern auch im Streukreis!

      Aber ist mit völlig Wumpe, das Teil macht Laune und soll zum plinken sein. Und das kann die CLA perfekt! :thumbup:
    • Neu

      Flitzpiepe schrieb:

      Auf Bild 2 habe ich dann mit leerem Magazin geschossen.
      Genial- was das an Munition spart! 8o

      Na ich würde mal sagen, dass man freistehend schießend mehr verwackelt als die Laufverwindung Einfluss nimmt. Aber da finden sich doch sicher auch Möglichkeiten, wie man den Lauf im Mantel weitere stabilisieren kann? Aber ob das Not tut...
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Neu

      Ich habe gestern ca 300 Schuß mit der CLA verschossen...

      Bin total begeistert von dem Teil! Die Mechanik ist eingelaufen und repetiert wunderbar.
      Ich hatte bisher nicht eine einzige Fehlfunktion, Klemmer oder sonst was, alle 10 Hülsen (Dia oder BB) lassen sich sauber und einfach ins Magazin laden und auch mit vollem Magazin läuft die Waffe absolut rund.


      Macht einfach nur Spaß das Teil :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crowley_new ()

    • Neu

      flupp... schrieb:

      Ach Unsinn, das Ding ist Klasse, auch wenn es zwischendurch mal einen Knoten im Lauf hätte und grün anläuft...
      Das Wesentliche funktioniert doch großartig, und auch die Alternative WLA ist gar nicht so steif, wenn man sie mal in die Hand nimmt und sachte verbiegt.

      Ich würde das absolut nicht überbewerten, wozu auch?! Das Ding ist ein auf schön gebautes Luftgewehr, kein Sniper. Letztere kämpfen gegen andere Windmühlen wie Wind, Temperatur, genaue Ladung, Stäubchen im Lauf, genaue Entfernung usw. um ins Ziel zu kommen. Du kämpfst eben gegen Deine Unerfahrenheit mit dieser Gurke (ne verdammt hübsche Gurke, nebebei gesagt), wäre doch ein Jammer, dieser abenteuerlichen Bekanntschaft aus dem Weg zu gehen.

      Wenn wir jetzt alle SAAs mit einem Wackellauf auf einen Haufen werfen würden, oder nur weil sie lasch oder etwas um die Ecke schießen, wäre das ein stattlicher Berg. Macht aber keiner, im Gegenteil. Mit etwas Verstand läßt sich da einiges korrigieren, das gehört zu dem Sport.
      Drum habe ich das kommentiert, hin und wieder puzzlen sich so Ideen zusammen, die was besser machen können. Muß man zumindest drüber reden.

      Wenn das nichts für Dich ist, kauf Dir einen guten Preßluft-Einzellader, bar jeder Romantik zwar, aber verläßlich.
      Möchte mich hier anschließen.

      Ich habe zwar keine aussagekräftigen Scheiben zur Auswertung vorzulegen, aber ich habe am Wochenende probehalber versucht aus der Auflage auf 35 Meter ein Stahlziel mit 20cm Durchmesser zu treffen. Ich hatte keine Probleme. (Trotz ziemlichem Seitenwind)
    • Neu

      Meine von DHL verunstalltete, zweite CLA ist als Retoure angekommen und die Ersatzlieferung auf den Weg zu mir. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Rifleman schrieb:

      Stellt sich die Frage ob es nötig ist, daß die Magazinfeder "so" stark ist und/oder ob vielleicht die Möglichkeit besteht, die betroffenen Teile ohne größeren Aufwand zu versteifen?
      Hi!

      Die Feder lässt sich bestimmt noch etwas kürzen. Das wird den Effekt aber kaum mindern.

      Tja, und versteifen wird nicht so einfach sein.

      Wenn man sich das Bild anschaut sieht man im roten Kreis die Stelle wo Magazinrohr und Lauf mit dem System verstiftet sind.
      Da wo der grüne Kreis ist drückt die Feder auf das System.
      Das ganze ist sozusagen drehend gelagert mit Hebelwirkung durch die Feder.
      Helfen würde ein zweiter Stift. Aber wo hinsetzen?

      Die Verbindung ist schon recht stramm zusammen gefügt. Mehr geht da nicht.

      Was man probieren könnte ist, die in den Laufmantel geklemmte Laufaufnahme im Laufmantel zu verkleben um auch die kleinste Möglichkeit für Bewegungen zu verhindern.
      Ob das Ergebnis den Aufwand lohnt?
      Eher nicht.
      Die CLA ist nun mal ein Spaßgerät! :D
    • Neu

      Was man machen kann:

      Eine waagerechte Linie zeichnen und von Links nach rechts 10 Schuss abgeben. So mit ca. 5cm Abstand.
      Dann den Höhenunterschied messen und beim zukünftigen schießen einfach die Werte drüber halten. ^^

      Das wird aber schätzungsweise erst ab 10m relevant.
    • Neu

      Schwalbenschwanz-Kimme und offenes Korn sind nun mal nicht wirklich für präzises Anvisieren geeignet. Macht aber nichts. Bei 10m sind Streukreise in Größe einer 20ct.-Münze sehr gut und in Größe einer 50ct.-Münze immer noch für Plinking gut und damit hat man Co²-Gaser eh schon ausgereizt..... und eine CLA mit dem Spaßfaktor ist dann schon mehr als ein Oktoberfest-Gewehr.
      Wobei ich da nicht nein sagen würde und da brennt der Bestellknopf schon lichterloh.....! 8o

      Rifleman schrieb:

      Sehe ich das richtig, daß blos dieser eine Stift im roten Kreis den Lauf samt Magazinrohr an der Systemeinheit hält?
      Ja und Nein. Der Stift fixiert die Einheit. Die beiden Rohre führen die Einheit.
      Man sieht wohl eher, daß es hier für Bastler wenig zu tun gibt!
      Aber für Unbedarfte sag ich mal. Die ist nicht fürs Zerlegen gemacht. Finger weg!
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Smoky Farmer ()

    • Neu

      @Flitzpiepe
      Ist nicht gegen Dich persönlich, Du hast tolle Aufklärungsarbeit geleistet, wie schon beim Oktoberfestgewehr. Aber je mehr ich mir die Konstruktion des CLA ansehe, um so mehr sinkt mein Interesse daran. Sollte noch eine Diaboloversion herauskommen, wird die im Preis sicher höher liegen und das wird mir dann zu viel Moos für eine biegsame Umarex Zink-, Plastikmischung. :/

      Edit: An die anderen Kollegen ...
      Ich möchte Eure Begeisterung an der CLA keinesfalls minderen, ich verstehe Eure Euphorie sehr gut.
      Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)
    • Neu

      Rifleman schrieb:

      @Flitzpiepe
      Ist nicht gegen Dich persönlich, Du hast tolle Aufklärungsarbeit geleistet, wie schon beim Oktoberfestgewehr. Aber je mehr ich mir die Konstruktion des CLA ansehe, um so mehr sinkt mein Interesse daran. Sollte noch eine Diaboloversion herauskommen, wird die im Preis sicher höher liegen und das wird mir dann zu viel Moos für eine biegsame Umarex Zink-, Plastikmischung. :/

      Edit: An die anderen Kollegen ...
      Ich möchte Eure Begeisterung an der CLA keinesfalls minderen, ich verstehe Eure Euphorie sehr gut.
      Dein letzter Satz hat Dich gerettet. :P ;)
    • Neu

      Sie ist präziese, recht autentisch umgesetzt und von der ganzen Optik und nutzt Hülsen. Was will man mehr.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Neu

      Ja. Wobei das Plastik von der Optik schon verdammt gut aussieht. Da gibt essehr viele, die schlechter bzw weniger nach Holz aussehen. Wenn sich der Look nicht abreibt reicht mir das.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).