Welche SSW habt ihr euch 2018 gekauft und welche werdet ihr noch kaufen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dich hab ich auch nicht gemeint, @Ballistic ! Warst neutral und sachlich.

      Ein paar andere Kandidaten kommen schon noch zu Wort, wetten!
      Wahrheit ist etwas so Kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen. Mark Twain
      Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger
    • 16. Kauf 2018 SM Action Bicolor Eine von 16 hergestellten und 7 gehandelten Waffen. Beschuss Suhl 1201. Da hatte ich wohl mal wieder Glück bei Egun. Was ich bei diesen Waffen aus Übergangszeiten toll finde ist, dass man das auch sieht. Der Verschluss hat kleine Fehl- und Bearbeitungsstellen, die unter der Vernickelung liegen. Sind wohl wirklich aus Konkursteilen zusammengebaut worden. Auch die Vernickelung ist eher golden als bei meiner vernickelten SM Action. Die bekommt einen Ehrenplatz in der Sammlung.

      Bilder
      • 20181104_142038 (1280x851).jpg

        151,82 kB, 1.024×680, 285 mal angesehen
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • Apep schrieb:

      Meine zweite HW94 - neben der P88 vielleicht eine der schönsten SSW überhaupt.
      Wenn da nur nicht die beiden bekannten Schwachstellen (bfgguns) wären ... <X



      Bfgguns gibt es anscheinend bei Youtube nicht mehr.

      Was sind denn die Schwachstellen?

      Die HW 94 geistert mir irgendwie auch noch im Kopf rum, ist zwar etwas klobig und schwer, aber technisch interessant.

      Leider sind die Magazine dafür sehr teuer.
    • Die HW 94 orientiert sich im Design an den 80er-Cheetah-Modellen von Beretta (80, 81, 82). Die sind auch etwas klobig. Meine HW 94 - mittlerweile über 30 Jahre alt - mit der ersten PTB 467 - hat an Silvester immer klaglos ihren Dienst verrichtet. Das Magazin ist aus Guss, lässt sich prima zerlegen und hat eine sehr komfortable Ladehilfe. Ich kann die HW94 nur empfehlen. Technisch ist sie ein Leckerbissen: Stahlstoßboden, Stahlhammer, Stahlplatte am Schlagbolzen hinten, wo der Hammer aufschlägt, einfach feldmäßig zu demontieren, Rückholfeder unter dem Lauf mit Federführungsstange. Ich kenne scharfe Waffen, die technisch weit weniger aufwändig konstruiert sind (die meisten 6,35 Taschenpistolen z.B.). Mag sein, dass die Schwachstellen erst später bei den Chargen mit höherer PTB aufgetreten sind.

      Gruß Theo
    • erik_fridjoffson schrieb:

      was für Schwachstellen?
      Ich habe sie selbst (noch) nicht aber ich glaube mich noch schwach zu erinnern das es nach dem (einwandfreien!) 1000 Schuss Test beim Zerlegen eine relativ starke Abnutzung der Kontakflaeche der (Zink?) Abzugstange zum Unterbrecher hin erkennbar war...das Video selbst ist leider ins "Prawnballs-Nirvana" verschwunden.

      Keine Gewaehr fuer diese Info...ist schon lange her!
    • Ich habe das bfgguns-Video (HW94 - 1000-Schuss-Test und Schwachstellenanalyse) geschnibbelt und verkleinert: Vielleicht hilft das ...
      Dateien
      • hw94.zip

        (723,15 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      “Talk low, talk slow and don't say too much.“ (M. M. M.)
    • theodorsexton schrieb:

      Die HW 94 orientiert sich im Design an den 80er-Cheetah-Modellen von Beretta (80, 81, 82). . Ich kenne scharfe Waffen, die technisch weit weniger aufwändig konstruiert sind (die meisten 6,35 Taschenpistolen z.B.). Mag sein, dass die Schwachstellen erst später bei den Chargen mit höherer PTB aufgetreten sind.

      Gruß Theo
      Bei einer bundesweit bekannten "Jaeger-Apotheke" gibt die HW94 gerade zum Vorteilspreise fuer knapp unter 135!!! :)
    • Neu

      Ich hab mir nen vernickelten rg99N gegönnt, gebraucht versteht sich. Einer der schönsten ssw Revolver wie ich finde.
      Eher zum Sammeln als zum ballern, fürs zweite soll avatar pic related herhalten.

      Letzte Woche noch ne Ekol P29 in titan.

      Eigentlich wollte ich ich nie mehr ekol holen, aber die Optik hats mir irgendwie angetan.
      Von Verarbeitung und Mechanik ist ne zoraki 914 aufjeden Fall überlegen. Aber was Haptik/Optik angeht gefällt mir die p29 deutlich besser. Griff ist angenehm angewinkelt und nicht so klobig gerade wie bei der 914. Und ich muss sagen Ekol hat ordentlich nachgebessert, Stahleinlagen an wichtigen Stellen, sehr gutes Oberflächenfinish.
      Magazinkapazität ist 14 schuss (auch wenn Verkäufer was anderes schreiben)
      Die Bedienungsanleitung ist ... sehr amüsant übersetzt, stellenweise herzhaft gelacht, ich mach mal bei Zeit paar Fotos ...

      Minuspunkte sind die immer noch sehr billig und hohl wirkenden Griffschalen (lässt sich aber gut mit nem Gummiüberzug lösen), und teils etwas haklige Mechanik. Magazin kratzt an Rahmeninnenkanten, aber das wird behoben.
      Sicherheitsrast fehlt, spielt für mi aber keine Rolle, da nur zum fun angeschafft.

      Schusstest war so lala, ein paar Auswurfstörungen hatte die schon pro Magazin, bisher aber nur mit den ungleichmäßig geladenen pobjedas getestet ... aber gut, die Zuverlässigkeit der Zorakis hab ich auch nicht erwartet.

      Nun ja... Silvester bekommt sie ihre Taufe, dann wird sich schon zeigen was die kleine kann. (+4 Mags order - check)
    • Neu

      Tja liebe Gemeinde, dieses Jahr wird es wohl so sein,
      dass ich keine SSW erwerben werde.

      Ich suche eine ganz bestimmte Zoraki zum vertretbaren
      Preis. Hab mir ein Limit gesetzt, welches ich auch nicht
      überbieten werde. Ich Blödmann habe genau die
      Gesuchte schon besessen und aus einer Laune heraus
      wieder verkauft..... X(

      Strafe muß sein, also geht das 2018er leer aus.