Brocock Concept: Brünierung löst sich auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brocock Concept: Brünierung löst sich auf

      Hallo,
      ich habe heute mal meine, seit ca. einem monat in einem Futteral lagernde Brocock Concept hervorgeholt, und entdeckt, dass die Brünierung des Laufes sich zu großen Teilen aufgelöst hat. Der Systemkasten und der Luftzylinder sehen hingegen ganz normal aus. Wie jedes meiner gewehre habe ich es vorher gut mit Brunox eingeölt.
      Am Futteral sind keinerlei Rückstände zu sehen.
      Natürlich habe ich sofort nach meinen anderen gewehren gesehen.
      Haenel 310, Hw100 und Hw30s blieben von diesen Schäden verschont.
      Hw100 und 30s lagern im gleichem Futteral wie die Brocock.
      Jetzt möchte ich natürlich wissen, ob andere ähnliche Erfahrungen mit Brocock-waffen gemacht haben, was ich falsch gemacht habe, und ob ich Garantie-ansprüche habe.
      Bilder
      • 2017122816185400.jpg

        212,56 kB, 720×1.280, 14 mal angesehen
      • 2017122816193300.jpg

        273,44 kB, 1.280×720, 25 mal angesehen
      • 2017122816194300.jpg

        233,11 kB, 720×1.280, 24 mal angesehen
      • 2017122816192400.jpg

        166,65 kB, 720×1.280, 20 mal angesehen
    • Ich vermute mal eine nicht ganz ordentlich ausgeführte Brünierung des Laufes!
      Der wird, meines Wissens nach, von Lothar Walter vorgefertigt zugeliefert.
      Das würde erklären, weshalb das System und der Druckbehälter nicht betroffen sind!
      Garantie gibt es darauf wohl nicht, aber ich würde den Händler trotzdem mal anschreiben.
      Solltest Du die Brocock gebraucht gekauft haben, ist die Garantie allerdings hinfällig. Die ist nämlich nicht übertragbar!

      Hau rein! :thumbup:


      plumbum schrieb:

      Ist das Stahl oder Zinkguss ?
      Stahl!
    • Danke euch :)

      Ist schon blöd. Ohne Brünierung rostet der dann ja schneller oder ?

      Außerdem bat ich den Händler, es vor dem Versand zu füllen, da ich noch keinen Füllschlauch habe.
      Es kam ungefüllt an. Woraus ich schließe, das es undicht ist.

      Ich kaufe aber demnächst einen Füllschlauch und gehe der Sache auf den Grund.
      Das Gewehr ist neu, war das letzte Concept von esc.
    • Habe den Lauf nochmal eingeschmiert und es gab keinen weiteren Rückgang der Brünierung. Da es nicht sofort auffällt macht es mir nicht soooo viel aus.

      Ich glaube der Händler hat im verkaufsgespräch gemeint, dass ich keine Garantie oder Gewährleistung auf das Gewehr habe, da es das letzte Brocock single shot ist, das er hat.

      Wäre es korrekt, ihn wegen dem Brünierungsfehler um eine kleine Entschädigungssumme von 20-30€ zu bitten?
      Mit brünieren kenne ich mich nämlich nicht aus und im Fall des Falles schmälert der Schaden natürlich den Preis per Privatverkauf nicht unerheblich.
    • Roob schrieb:


      Ich glaube der Händler hat im verkaufsgespräch gemeint, dass ich keine Garantie oder Gewährleistung auf das Gewehr habe, da es das letzte Brocock single shot ist, das er hat.
      Sehr cool. Sowohl die Aussage an sich, als auch die Begründung ist eine Frechheit.
      Der Händler sollte mal über seine gesetzlichen Verpflichtungen aufgeklärt werden. Aus der gesetzlichen Gewährleistung kommt er nicht raus. Ob es das letzte Stück von einem Produkt ist, oder der Hersteller nicht mehr existiert, oder das Produkt nicht mehr supportet, spielt dabei keine Rolle. Er kann zwar die Gewährleistungszeit auf 1 Jahr verkürzen, wenn die Ware explizit als gebraucht oder beschädigt (B-Ware) verkauft wurde. Aber die gesetzliche Gewährleistung ausschließen darf er nicht.

      In den ersten 6 Monaten nach dem Kauf trägt der Händler die Beweislast, das die Ware bei Verkauf in einwandfreiem Zustand war. Er könnte natürlich unterstellen, dass Du sonst was da drauf geschmiert hast.

      Ich persönlich hätte aber keine Lust, mich wegen eines relativ unbedeutenden Mangels mit dem Händler lange zu streiten. Wenn er nicht mindern will, würde ich das unter persönlicher Erfahrung verbuchen und nichts mehr bei diesem Händler kaufen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher