Homöopathie, wirksam, und sinnnvoll oder Hokuspokus und Placebo?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • oeler schrieb:

      Mein altes Pferd bekommt bei Athroseschüben Rhus Toxidectron in D 12 Potenz, ist auch Turnierzugelassen. Der kann sich nix einbilden, dazu isser zu blöd. Helfen tut es trotzdem....
      Bei meinem Jungen Pferd hilft es übrigens auch, besser denken kann der auch nicht....

      greetz
      Der Effekt ist in der Tiermedizin (Kumpel ist Amtsveterinär und wir haben mal drüber gelabert) durchaus bekannt und nennt sich Placebo by Proxy.

      Du glaubst an die Zuckerkügelchen, deine positive Einstellung überträgt sich aufs Pferd.

      Pferde mögen nicht klug sein, sie sind aber als Fluchttiere unglaublich sensibel und erfassen die feinsten Stimmungsunterschiede.
    • Dann wäre das ja auch noch geklärt,
      erklär mir doch jetzt bitte noch, wieso der Große seit dem Toxidectron und kälter werdendem Wetter vorne rechts wieder sauber durchspringt, so das unsere Bereiterin fragte "was ins mit dem Los?". Die wusste es nicht....

      Daran, das ich das erwarte, liegts bestimmt nicht, das habe ich auch vorher getan....
      Wenn sich sonst rein gar nichts verändert ist das für mich dann doch aussgekräftig genug, ist aber genauso wie die Diskussion über Leinöl oder allgemeine Unzufriedenheit....

      10 Pferdeleute- 12 Meinungen, war schon immer so

      greetz
      Leinöl- Was sonst..... :love:
    • Der Wikipedia-Artikel zu Homöopathie beschreibt es eigentlich ganz gut.
      Hahnemann war ZUFÄLLIG allergisch auf Chinin und ist deswegen auf die Idee gekommen, "Gleiches mit Gleichem" zu behandeln. Dummerweise war das in der Blütezeit der Quacksalberei und der Quatsch hat deswegen schnell Anhänger gefunden (im Vergleich zu manch anderem Quatsch dieser Zeit war die Erfolgsquote dank Placebo-Effekt tatsächlich recht hoch und die Nebenwirkungen harmlos bis nicht existent - von daher war es damals tatsächlich eine Verbesserung ;) )

      Ganz normales Leitungswasser enthält übrigens alle möglichen "Wirkstoffe" in extrem "hoher" Potenz - woher weiß das Wasser, dass nur der Stoff wirken soll, den du gerade liebevoll hineingeschüttelt hast?
      Allein daran scheitert doch jegliche Nachvollziehbarkeit dieser Methode, selbst wenn man an die Grundprämisse glauben würde.
    • StrikerTwo schrieb:

      Ganz normales Leitungswasser enthält übrigens alle möglichen "Wirkstoffe" in extrem "hoher" Potenz - woher weiß das Wasser, dass nur der Stoff wirken soll, den du gerade liebevoll hineingeschüttelt hast?
      Allein daran scheitert doch jegliche Nachvollziehbarkeit dieser Methode, selbst wenn man an die Grundprämisse glauben würde.
      Der Abschnitt

      de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B…Interne_Widerspr%C3%BCche

      und die folgenden, sollten jedem Hirnträger zum Thema H. als Einschätzungshilfe ausreichen.
    • Ganz normales Leitungswasser hat einen der wichtigsten Wirkstoffe im Leben, den es gibt. H2O. Ohne läuft beim Leben gar nichts.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Ich denke, das Homöopathie zwar wirken kann. Aber nur in sehr seltenen Fällen. Hänmgt auch davon ab, wie es dem Körper zugeführt wird. Wird es z.B. geschluckt, dann zersetzt die Magensäure, Entzyme, ... die Inhaltsstoffe in der Regel vollständig, so daß eine Wirkung recht problematisch sein wird.
      Welche Inhaltsstoffe? Es sind doch keine drin.

      Zu 85% bis 90% würde ich Homöopathie als Unfung ansehen. Das sagt aber nicht, daß es nicht einzelne, wenige wirksame Mittel in dem Bereich gibt. Auch wen es nur 15% bis 10% sind.
      Welche wenigen wirksamen Mittel sollen das sein? Und warum sollen die wirksam sein und der Rest nicht?

      the_playstation schrieb:

      Ganz normales Leitungswasser hat einen der wichtigsten Wirkstoffe im Leben, den es gibt. H2O.
      Und das ist sogar wissenschaftlich erwiesen! Toll, nicht wahr?
    • Nun hatten wir beinahe alles - inklusive dem vielzitierten Pferdeverstand. Sogar Gift ist manchmal heilsam - wie schon Paracelsus feststellte. In der Medizin gilt für mich weitestgehend: Exitus acta probat - der Zweck heiligt die Mittel.

      Was hilft - hilft nun mal - ist von Mensch zu Mensch aber natürlich verschieden. Das erklärt auch, warum es seit Jahrtausenden praktizierende Medizinmänner und Schamanen bei den Naturvölkern gibt.

      Daher sehe ich mir alles erst mal objektiv an - und ziehe über solche Sachen und Phänomene Erkundigungen ein. Natürlich - es wird auch viel Blech geschrieben und berichtet - und es ist manches Mal recht schwer die Fakten da herauszufiltern... Einiges allerdings hat die jüngste Vergangenheit mit Nachdruck bewiesen:

      Mit Wissenschaft fliegt man auf den Mond.
      Mit Religion fliegt man in Wolkenkratzer.


      We have the Fossils - we win!
    • StrikerTwo schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Ich denke, das Homöopathie zwar wirken kann. Aber nur in sehr seltenen Fällen. Hänmgt auch davon ab, wie es dem Körper zugeführt wird. Wird es z.B. geschluckt, dann zersetzt die Magensäure, Entzyme, ... die Inhaltsstoffe in der Regel vollständig, so daß eine Wirkung recht problematisch sein wird.
      Welche Inhaltsstoffe? Es sind doch keine drin.
      Zu 85% bis 90% würde ich Homöopathie als Unfung ansehen. Das sagt aber nicht, daß es nicht einzelne, wenige wirksame Mittel in dem Bereich gibt. Auch wen es nur 15% bis 10% sind.
      Welche wenigen wirksamen Mittel sollen das sein? Und warum sollen die wirksam sein und der Rest nicht?

      the_playstation schrieb:

      Ganz normales Leitungswasser hat einen der wichtigsten Wirkstoffe im Leben, den es gibt. H2O.
      Und das ist sogar wissenschaftlich erwiesen! Toll, nicht wahr?
      In Tee sind auch nur wenig Inhaltsstoffe. Trotzdem hat er eine Wirkung. Die Dosierung von Inhaltsstoffen in homöopatischen Mitteln ist meines Wissens nicht definiert. Sie sind gering und in der Regel alleine schon durch die Darreichungsform völlig unwirksam. Aber Sie sind vorhanden.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • löwenherzchen . wenn es ein potenzmittel namens tyrannus gibt, dann macht das zwar den superstengel, dafür kriegt man da von stummelarme...

      ja , ich hab einen engel ... und der macht komische sachen.

      der ist ja an der kette ausgehängt so das er ins zimmer reinguckt.und wenn sowas ausgependelt ist ändert sich ja auch nicht mehr.

      mehrmals am tag ändert er die flugrichtung und bleibt dann genau so, das er mich direkt anguckt über stunden. danach dreht er sich woanders hin , manchmal guckt er dann aus dem fenster.

      ich hab auch schobn mal an der kette gezogen uznd alles probiert, , weil normal bleibt der ja so hängen wie er eingependelt ist,

      ich krieg das eh nicht raus das der sich dreht und mich anguckt .

      ich hab manchmal schon das gefühl , der könnte mal zum leben sich erwecken


      gruß edwin
      INVICTUS
    • da kann man mal sehen , das es immer wieder ein mentale komponennte gibt beim mensch, die in zusammenhang mit mit den beschwerden steht.
      die behandelt die schulmediztin aber nicht.
      wenn also irgendetewas dem menschen hilft beschwerden zu lindern, und wenn man nur einen turnschuh anbetet,

      dann ist das für mich ok und hilfreich.
      die menschen sind nu msal unperfekt und suchen etwas , was ihnen hilft. bei manchen homöpathie bei andren die religion.
      das sind alles hilfskrücken für den menschen
      der mensch an sich hat große selbstheilungskräfte, die lediglich nicht austrainiert sind.
      ein arzt oder ein medikament sind doch recht neue erfindungen in der menschheitsgeschichte.
      ist jedenfalls in der evolkution nicht voirgesehen, das ein arzt den menschen flickt.

      im grunde können wir sicherlich vieles selbstheilen , es dauert nur länger.

      die schönen medikamente und rezepte der hildegard von bingen hat man mal mal mit modernen mitteln auf wirksamkeit getestet.
      knapp die hälfte hat nach heutoigen gesichspunkten heöfende wirkung gehabt.

      und noch etwas , man könnte auch in der heutigen medizin eine menge präparate vom markt nehmen, das sagen selbt die apotheker...

      das ganze ist viel zu kompliziert , um einfache antworten zu geben.

      es möchte doch bitte jeder mit seiner art der medizin glücklich werden
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      da kann man mal sehen , das es immer wieder ein mentale komponennte gibt beim mensch, die in zusammenhang mit mit den beschwerden steht.
      die behandelt die schulmediztin aber nicht.
      Weil sich kaum noch ein Arzt tatsächlich Zeit für den Patienten nimmt.

      die menschen sind nu msal unperfekt und suchen etwas , was ihnen hilft. bei manchen homöpathie bei andren die religion.
      das sind alles hilfskrücken für den menschen
      Jo
      ein arzt oder ein medikament sind doch recht neue erfindungen in der menschheitsgeschichte.
      Kommt drauf an wie du Menschheit definierst. Schamanen, Kräuter und Medizinmänner gibts schon ne Weile.

      ist jedenfalls in der evolkution nicht voirgesehen, das ein arzt den menschen flickt.
      Genau so viel oder wenig wie dass du vor einem Glaskasten mit gefangenen Blitzen sitzt und komische Knöpfe drückst.

      und noch etwas , man könnte auch in der heutigen medizin eine menge präparate vom markt nehmen, das sagen selbt die apotheker...
      Natürlich. Nur weil Homöopathie wirkungsloser Quatsch ist, heißt nicht automatisch, dass ich die Pharmaindustrie gutheiße.

      es möchte doch bitte jeder mit seiner art der medizin glücklich werden
      Solange er mich nicht damit missionieren will und anderen keinen Schaden damit zufügt (ich sag nur Impfgegner-Eltern), gerne.
    • ja ich weiß , ich finde pc auch nicht erstrebenswert, aber ich benutze ihn, weil ich viel material brauche, um meine bastelarbeiten zu machen...

      ich hab ja die ersten 40 lebensjahre ohne pc gelebt und weiß wie das geht , da bin ich noch mehr unterwegs gewesen um material zu besorgen.

      leider sind meine materialien immer seltener , zum beispiel schlitzschrauben...... da ist im baumarkt ebbe.

      deswegen und wegen dem forum hab ich eh nur nen pc .

      sonst könnt man echt drauf verzichten.

      gott sei dank bin ich nicht damit geboren worden..

      gruß edwin
      INVICTUS
    • the_playstation schrieb:

      In Tee sind auch nur wenig Inhaltsstoffe. Trotzdem hat er eine Wirkung.
      Ja. Und? Antwortest du nur, damit du was geantwortet hast? Was hat Tee mit Homöopathie zu tun?

      Die Dosierung von Inhaltsstoffen in homöopatischen Mitteln ist meines Wissens nicht definiert.
      Natürlich ist sie das. Steht auf jedem Präparat drauf. C4, C12, C30...
      de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_(Homöopathie)

      Aber Sie sind vorhanden.
      Ab C12 eben praktisch nicht mehr:

      Entspräche etwa einem Tropfen im 100.000-fachen Volumen des Atlantiks. Bei dieser Potenz enthalten nur etwa 50 % aller Lösungen überhaupt ein Molekül der Urtinktur; dementsprechend wird ab hier kaum noch verdünnt, sondern nur noch Lösungsmittel mit Lösungsmittel gemischt.
    • Wenn die Inhaltsstoffe wirklich so extrem verdünnt sind, dann hilft nur noch die Trägersubstanz. ;) Z.B. Wasser oder Alk. :P

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • StrikerTwo schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Wenn die Inhaltsstoffe wirklich so extrem verdünnt sind, dann hilft nur noch die Trägersubstanz.
      Und genau deshalb sind nicht nur deine 85-90% der homöopathischen Mittel Unfug, sondern 100%.
      Ich würde sagen, H2O ist auf jeden Fall nicht schädlich. Viel trinken, ob nun homöopatisches H2O oder normales H2O, kann durchaus positiv sein und wirken. Man darf halt das homöopatisch nicht so ernst nehmen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).