GSG TAC Repeat CO2 Gewehr. Was neues mit 1,7 - 10 Joule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GSG TAC Repeat CO2 Gewehr. Was neues mit 1,7 - 10 Joule

      Hallo.

      Gerade bei Air Wepons.de gesehen.
      Ein neues Gewehr von GSG.
      Mit ein paar Details, die bei mir einige Fragen aufwerfen.
      Fett geschrieben, die Angaben von der Hompage!


      Unter Verwendung von 88 g CO2-Kartuschen hat der T.A.C Repeat eine Ausgangsleistung von 1,7 Joule,
      Mit dem Metall Trommelmagazin (separat erhältlich Ref.18909) schießt er die 4,5 Pellets mit beeindruckenden 10 Joule (ca. 7,52J gemessen) heraus.

      .Wie läd man die Waffe ohne diese Trommel?
      -Wie kommt der extreme Leistungsunterschied.


      Die Nutzung der Metall Trommelmagazine ist in Deutschland verboten, da die Leistung über 7,5J geht !!
      Das Trommelmagazin hält 12 Stück 4,5 mm / 0,177 Diabolo und ist leicht nachzuladen.

      -Ist der Besitz der Trommel erlaubt, nur die Nutzung nicht?

      Hier nochmal der Link:
      airweapon.de/Luftdruck-4-5mm--…m-Co---32/tac-repeat.html
    • Ist ein lustiges Teil. Der Repetierhebel ist vorne links.
      Man kann den mit dem Daumen wie einen Vorderschaft-
      Repetierer bedienen. Die Verarbeitung ist ordentlich. Die
      Kappe am Vorderschaft hat eine eigene Halterung und
      drückt nicht auf den Lauf. Der Abzug ist allerdings völlig
      indiskutabel.
      Das Plastik-Magazin hat sehr enge Bohrungen welche die
      Leistung reduzieren. Das Metall-Magazin hat durchgehende
      Bohrungen. Nach Weihnachten werde ich die mal übers
      Chrony schiessen.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Abo :) Nein, ist ein eher kleiner Hebel der herangezogen wird.
      Wenn man den mit dem Daumen bedient geht das repetieren
      so ähnlich wie bei einer Pumpe.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Also mal die positive Überraschung vorne weg:
      Das Teil ist ein Halbautomat :thumbsup:
      Steht zwar weder in der Artikelbeschreibung noch in
      der Anleitung, macht aber richtig Spaß ^^
      Wie üblich dreht man mit dem Abzug die Trommel, das
      ist aber leichtgängig und danach kommt der Druckpunkt.

      Mit dem Plaste-Magazin habe ich 66m/s gemessen. Bei
      einem Gewicht von 0,5g sind das gerade mal 1,1 Joule.
      Damit komme ich bei 10m nicht mal auf die Scheibe :thumbdown:
      Bestückt wird das von vorne (Diabolos rückwärts).

      Mit dem angeblichen 10J Magazin erreicht die TAC mit
      den 0,5g Diabolos 172m/s. Das sind 7,4 Joule. Perfekt!
      Bestückt wird in Schussrichtung. Das geht sehr gut.

      Die Gruppierung ist besser als ich es erwartet hätte. Das
      Bild zeigt 5 Schuss auf 10m aufgelegt.




      Für den Preis kann man das Gewehrchen uneingeschränkt empfehlen.
      Natürlich ist das zum plinken und nicht für die Jagt auf Ringe, das macht
      mit den Teil aber so richtig Spass!
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      Die Gruppierung ist besser als ich es erwartet hätte. Das
      Bild zeigt 5 Schuss auf 10m aufgelegt.
      Die Gruppe sieht sehr gut aus ......Respekt mit offener Visierung?

      NC9210 schrieb:

      Das Teil ist ein Halbautomat
      Steht zwar weder in der Artikelbeschreibung noch in
      der Anleitung, macht aber richtig Spaß
      Wie üblich dreht man mit dem Abzug die Trommel, das
      ist aber leichtgängig und danach kommt der Druckpunkt.
      Ich dachte man müsste Repetieren? Wie muss ich mir das Abzugsverhalten vorstellen ähnlich der WLA?
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Meine Augen sind nicht gerade die Besten, ich meide
      daher offene Visierungen. Ich hab ein einfaches Glas
      montiert.
      Ja, der Vergleich mit der WLA ist nicht schlecht, Kommt
      so ähnlich hin.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Hab die von AirWeapon. Das Teil ist komplett in Plastik
      verpackt, innen ist Zinkdruckguss. Sieht so aus:


      Magazinschacht und Spannhebel:

      Die Magazine:


      In den Bohrungen sind sehr kleine Rillen welche die Diabolos halten.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NC9210 ()

    • Ahoi,

      ist der Repetierhebel dann nur fake oder wird durch den die Trommel weiter gedreht oder sogar das pellet in den Lauf geschoben und man löst über den Abzug nur noch den Schuss selbst aus?


      Ich such derzeit ein Gewehr um mit meiner Frau im Keller auf 10 Meter zeitgleich auf shooting trees, texas stars und so zeug gegeneinander zu schiesen.

      Denkt ihr das Tac Repeat ist n fairer Gegner für die Airmagnum bei diesem Einsatzzweck?



      Bisher dachte ich eher an ein Crossman 1077 oder eine weitere "Airmagnum" evtl. in Pressluft.
      Hämmerli AR20 - Diana Mod. 66 - Airmagnum 850 - Sig Sauer MCX - Sig Sauer MPX - HK MP5 - Tanfoglio Custom Limited - UX Tornado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maxlrainer ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher