Unterschiede zwischen Rotex RM8 und Rotex RM8 Varmint

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschiede zwischen Rotex RM8 und Rotex RM8 Varmint

      Ich schaue mir seit gestern verschiedene Einsteiger-PCPs an, darunter auch die Rotex RM8 und Rotex RM8 Varmint. Ich habe aber noch keine Angaben über Unterschiede abgesehen vom Schaft gefunden. Gibt es da welche? Eine Quelle hat behauptet das Varmint sei nicht reguliert...
    • Ok die Systeme sind also gleich. Gilt da auch für die Läufe? Beim RM8 ist der Lauf ja mit einer Windung n der Mündung versehen, sodass man n Aufsatz draufsetzen kann. Ist das beim RM8 Varmint auch so?
      Beim Varmint scheint außerdem der Triggerguard aus Plastik zu sein und beim RM8 aus Metall. Aber gibt es eventuell Unterschiede bei den Abzügen? Mir erschließt sich nämlich nicht, warum das Varmint 100 Euro weniger kosten sollte, wenn es nur der Schaft ist, der sich unterscheidet, und das Mündungsgewicht, dass bei der Varmint evtl. gar keines ist, und halt der Triggerguard.
      Würdet ihr eher zu einem als dem anderen raten? Ich finde beim Varmint halt gut, dass man de Option hat, vorne ein Zweibein anzubringen.
    • Würde mir die Schaftform gefallen, Hätte ich wohl schon eine Rote, Dann aber Holz.
      Ich denke der Preisunterschied liegt genau da begraben, es ist einfacher aus Granulat einen Schaft zu machen, als aus einem gewachsenen Baum. Nur ganz ganz selten wächst ein Rotes Busch wo man den Schaft einfach ernten kann. :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen Zitat: Albert Einstein
    • Nee nee, das RM8 mit Polymerschaft kostet 100 Euro mehr. Das mit Holzschaft 150 Euro mehr.

      Edit: btw. hat jemand Erfahrung mit Einzelschussmagazinen von dritten, wie diesen? Ich finde Magazine bei LGs mehr nervig als nützlich und habe keine Lust für 200 Tacken ne Hand voll Magazine zu kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gummihardt ()

    • Das Einzelschußmagazin ist von Umarex/Walther.
      Warum muss man für 200 Tackem eine Hand voll
      Magazine kaufen?
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • 20€ für 2 Stück. Damit bist du dann bei 20 Magazinen.
      Ohne Ablage ist das mit dem Einzelschußadapter aber
      nicht besser ...
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Nicht? Ist das nicht so einer, den man halb rausziehen kann, sodass er noch im Magazinschlitz steckt und man mit der einen Hand das Gewehr halten und der anderen einen Diabolo reinlegen kann?

      Und wo findest du 2 für 20? Ich finde nur 1 für 20. Zum Beispiel: kotte-zeller.de/Walther-Ersatz…otte-zeller-shop&pi=90863

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gummihardt ()

    • Den Einzelschußadapter muss man ganz herausziehen um Ihn
      neu zu bestücken. Auch ein Grund warum er nicht mehr angeboten
      wird. Der war für das FT-Schießen mit der Dominator gedacht, das
      fällt aber aus weil sich kein Schütze diesen Abzug antut wenn es
      aufs Treffen ankommt.
      Die Magazine der Airmagnum/Dominator passen genau so gut und
      kosten die Hälfte :)
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Thiel schrieb:

      Ja, das ist richtig.
      Die Genauigkeit entspricht übrigens nicht einem Einsteiger Gewehr - diese ist nämlich sehr gut und muss sich nicht hinter vielen 1000 Euro Gewehren verstecken :)
      Das kann ich bestätigen, wenn sie den selben Abzug wie die HW100 hätte wäre sie sicher das präzisere Gewehr wegen des besseren Regulators, der wirklich sehr konstant arbeitet :thumbup:

      Gummihardt schrieb:

      Und wo findest du 2 für 20? Ich finde nur 1 für 20.
      Du kannst auch die Kunststoffmagazine der Airmagnum nehmen da kosten 2stck um die 16.- habe in der Präzision keinen unterschied feststellen können.......... waffenostheimer.de/trommelmagazine-fur-850-air-magnum.html
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Der Abzug der Rotex hat m.M. nach keinen definierbaren Druckpunkt, ja der Abzug der HW100 ist für eine Waffe aus dem Freizeitsegment schon vorbildlich. Man könnte auch erste Sahne sagen :)
      Aber trotz des schlechteren Abzugs können sich die Schussergebnisse sehen lassen, schau mal in diesem Thread rein....... Walther Rotex meine ersten Eindrücke und mehr..........

      Ich habe den kauf definitiv nicht bereut........
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Die Modelle Airmagnum/Dominator/Rotex/Terminathor/Maximathor
      sind im Grunde alle baugleich, insbesondere haben alle den gleichen
      Abzug. Eine Airmagnum kostet komplett so viel wie ein guter Abzug.
      Das ist die Stelle an dem man bei den Modellen Abstriche machen
      muss. Andererseits ist der pneumatische Teil wirklich hervorragend
      und die Diabolozuführung sehr gut. Der Repetiermechaninsmus ist
      preiswert aber brauchbar.
      Andere Modelle die auf gleichem Niveau einen brauchbaren Abzug
      haben kosten um 1000,- Euro. Einzige Ausnahme ist die Diana P1000
      (die ursprüngliche Version) die das unter 1000,- Euro liefert.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      Andere Modelle die auf gleichem Niveau einen brauchbaren Abzug
      haben kosten um 1000,- Euro. Einzige Ausnahme ist die Diana P1000
      (die ursprüngliche Version) die das unter 1000,- Euro liefert.
      Die HW100 ist aktuell auch um die 800.- oder die HW110 um die 750.- zu bekommen und die Abzüge sind ebenfalls sehr gut. Aber das ist ja schonmal eine ganz andere Preisklasse als die Rotex. Wie gesagt ich komme mit dem Abzug gut klar.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Ich kenne ja nur die HW 100 vom befummeln.
      Und ja Weihrauch hat schon immer an den Abzügen gefeilt um das beste zum besten Preis zu liefern.
      Siehe auch den Recordabzug an der HW35 und anderen Federdruckpusten von HW.
      Da kam auch keine Diana 35 ran. Man darf auch nicht ausser acht lassen das eine HW 100 fast das Doppelte einer Rotex kostet. Ob man das im Freizeitbereich bereit ist zu Zahlen muss jeder selbst entscheiden.
      Die HW 100 kam eben zum besten Zeitpunkt auf den deutschen Markt.
      Es ging hier gerade mit Fieldtarget los und alle die Kl. 3 schißen wollten haben einen Günstigen Einstieg gesucht.
      Es gab auch nur im Freizeitsegment die HW 100.
      Ich denke einfach die HW 100 hat sich etabliert, wird oft zum Himmel hoch gelobt mit recht.
      Aber der Preis für dieses Ding ist halt hoch wer in die PCP Welt einsteigen möchte und noch Pumpe Flasche und evtl. sogar nen Kompressor holen möchte sollte auf die Rotex setzen (wenn er mit der Schaftform klar kommt).
      Wer das ganze drum herum schon hat kann auch zur HW 100 greifen.
      Ich denke mit beiden kann man nicht viel falsch machen.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen Zitat: Albert Einstein