Das Futang TFI RS25 Zielfernrohr 4-16x40 AOD Mildot:

    • Auf welche Entfernung? Ich behaupte mal, da kann das ZF nichts dafür. Das ist die Montage und die Testsituation. Auf geringe Entfernung bekommt man kaum ein ZF entsprechend hingekurbelt und überdreht dann gerne mal den Turm. Man muß dann dotten oder eine verstellbare Montage verwenden.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Yup. Die passende Montage oder Modifikation der Montage wirkt Wunder.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Ganz konkret..quick and dirty....D75...
      Allerdings hab ich da nicht die Montageringe unterfüttert, sondern eine Lage Alufolie zwischen Schiene und Montage gebracht.
      davor Tiefschüsse....maximaler Höhenturmdreh landete immer noch bei der 7 unterhalb Zentrum. Es sind wirklich nur 1/10mm, die man ausgleichen muß. Oder eben Montage mit Vorneigung kaufen.

      Aber zum Testen reicht das erstmal..

    • Das ist mein erstes Zielfernrohr was mir so extreme Tiefschüsse fabriziert, als Vergleich haben wir ja ein anderes Futang, was merkwürdigerweise mit gleicher Montage, keine Tiefschüsse produziert und sich auf den AR20 Black Hunter auch problemlos bis auf 50m klicken lässt. Im direkten Vergleich schießt das neue Futang auf 10m wesentlich mehr als eine 14er Scheibe tiefer.
      Untereinander in allen Varianten auf Diana 75 bzw. AR 20 getestet, immer das gleiche Ergebnis.

      Es kann doch nicht sein, das der Sichtlinie der Optiken auf der kurzen Entfernung so unterschiedlich ist und das Gewehr nicht auf 10m einstellbar ist.
      Da wäre ja wirklich ein Knick in der Optik.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Höhenunterschied mit einigen Lagen Alu Folie auszugleichen ist.
      Abgesehen davon, dass das Teil dann verspannt eingebaut wird.

      Wenn ich dann die beiden Gläser vergleiche, dann ist die optische Qualität für mich unterirdisch.

      Laut 4,5 Kundendienst, wären maximal 15 mm unter Mitte, bei voller max. Verstellung auf 10m noch innerhalb der Toleranz !!!

      Ich sehe das als totalen Fehlkauf........................

      Dann brauche ich kein ZF, dann ist jedes Kimme / Korn System besser



      Hier das alte Futang, passt auf 8m im Keller / 10m Stand im Verein und ging bei -5° C mit einigen Klicks mehr, sogar auf 50m in die Mitte
    • Um zu gucken, ob es funktioniert kann man das machen. Und es ist ebenfalls gängige Praxis, ZF's hinten leicht zu unterfüttern.
      Jahrelang! Pfuschen ist das nicht, nur nicht so elegant wie geneigte Montagen.
      Auf die habe ich verzichtet, weil ich mit meinem Setup zufrieden bin. So tief wie möglich....

      Macht da keine Wissenschaft draus...ist schnell gemacht und man sieht, dass es funktioniert
    • Du bekommst keine Vorpannung rein, wenn man das so macht wie ich...da wird der Tubus nicht gebogen..sondern lediglich die hintere Montage etwas geliftet. Ansonsten wird auch gern mit Tape, Fahrradschlauch oder sonstwas am Tubus unterfüttert.

      Geht auch...in begrenztem Rahmen. Jedenfalls braucht man nicht viel, solange die Tiefschüsse noch die Scheibe treffen...klingt komisch...ist aber so!
    • Olja wrote:

      Du bekommst keine Vorpannung rein, wenn man das so macht wie ich...da wird der Tubus nicht gebogen..sondern lediglich die hintere Montage etwas geliftet. Ansonsten wird auch gern mit Tape, Fahrradschlauch oder sonstwas am Tubus unterfüttert.

      Geht auch...in begrenztem Rahmen. Jedenfalls braucht man nicht viel, solange die Tiefschüsse noch die Scheibe treffen...klingt komisch...ist aber so!
      Wenn es geht warum nicht spricht nichts dagegen. Es kommt aber auch immer auf die Waffe und dem ZF an, bei sehr wertigen Zieloptiken und Waffen würde ich es keinesfalls machen.
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Korrekt wären 4x Halbringe, die konisch geformt sind. Mit der exakt richtigen Verjüngung. Z.B. mit einem 3d Drucker gedruckt. Ideal wäre da z.B. eine Montage für 25mm und 30mm Rohrdicke mit Zwischenring. Diesen kann man dann durch den 3D gedruckten ersetzen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Ich habe mir diese Montagen gekauft. Dazu Einlagen zur Vorneigung. Habe das ZF damit auf 10. 20. 30, 40 meter getestet. Funktionieren tadellos. So hat man sich auch eine extra Schiene mit Vorneigung gespart.
      Images
      • 20190524_165129.jpg

        183.25 kB, 1,024×768, viewed 20 times
      :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32
    • Zum Testen geht das. Auf dauer könnten Spannungen auftreten, die man nicht möchte.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Habe das probiert und 1mm Gummimatte gebraucht um halbwegs in die Mitte zu kommen und habe kaum noch Reserven um das Schussbild nach oben zu bringen. Schon heftig die Unterschiede zwischen den beiden Futang ZF.

      Irgendwie müssen da doch schon ordentliche Toleranzen im einstelligen mm Bereich sein.

      Mal schauen wie ich damit auf 25 bzw. 50 m zurecht komme. Befriedigen tut mich das ganze gerade wegen der verspannten Einbaulage jedoch nicht.

      Parallaxe stimmt irgendwie aber auch nicht so ganz.................

    • Hallo,

      ich bin schon geraume Zeit auf der Suche nach einigem günstigen und doch recht guten Zielfernrohr für das Indoor-Shooting. Ich möchte mal sowas probieren wie das Schiessen auf Zahnstocher oder einen Card Split.
      Dazu war mir wichtig, daß das Glas auf kurze Distanzen parallaxenfrei fokussiert.
      Bislang habe ich ein UTG Bug Buster 3-12x32 und ein Walther 4x32 Mini DC.
      Beide sind schon auf unter 5 Metern scharf.
      Leider kann ich sie beide auf der Diana Outlaw nicht verwenden, da aufgrund der kompakten Bauform das Einführen des Magazins in die Lademulde verhindert wird. Beim Walther Mini DC wie auch bei dem Walther 6x42, welches ich auf meinen Federdruckgewehren verwende, reicht mir bei meinen schlechten Augen auch die geringe Vergrößerung für solche „Kunststücke“ nicht.

      Daher habe ich mir heute auch das TFI RS25 bestellt. Letztlich war auch der Preis ein Entscheidungskriterium, da ich für diese Spaßexperimente sicher nicht den Preis eines Hawke bezahlen wollte.

      Ob ich zufrieden bin, werde ich dann berichten.