Wer hat Erfahrungen mit Regulatoreinbau an einer Brocock Contour/Concept?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer hat Erfahrungen mit Regulatoreinbau an einer Brocock Contour/Concept?

      Hallo Leute,

      ich habe hier eine Brocock Contour Elite S6 liegen und einen passenden Huma Regulator.

      Leider hat Huma keine Einbauanleitung für diese Brocock. Man bemüht sich zwar bei Huma mir weiterzuhelfen, aber die Jungs haben leider keine Ahnung wie man den Regulator in dieses Modell einbaut. Also hab ich mal bei der Konkurrenz nachgesehen.

      Meine Nachforschungen bei Altaros haben ergeben, dass deren Regulator dort von vorne in den Tank eingeschoben wird. Das wäre soweit machbar. Wie man den Tank von vorne aufbekommt ist relativ einfach. Jetzt kommt das ABER.

      Der Regulator ist so konstruiert, dass er hinten eine Dichtung hat, die den Regulator hinten am Ventilgehäuse abdichtet. Bei Gewehren, bei denen man den Tank vom Ventilgehäuse trennen kann, lässt man nach dem Einbau eines solchen Regulators dann die Dichtung vom Tank weg und einen kleinen Spalt im Gewinde, so dass darüber der Druckausgleich erfolgen kann.

      Die Brocock hat aber keinen Tank der am Ventilgehäuse angeschraubt ist. Das Ventil ist irgendwie im gleichen Rohr, wie der Tank eingeschraubt. Das heißt, es ist eigentlich unmöglich den Druckausgleich vom Ventil her, über ein „undichtes“ Gewinde herzustellen.

      Wenn ich die Sache mit dem Druckausgleich am Regulator richtig verstanden habe, ist der Druckausgleich aber unbedingt erforderlich. Das hieße im Umkehrschluss, ich müsste doch ein Loch in den Tank bohren, was ich aber nicht möchte.

      In der Beschreibung des Huma-Regulators steht auch, dass keine Bohrung für ein „Atemloch“ im Tank nötig ist. Beim Altaros-Regulator ist das auch so, wobei mir nicht klar ist, wie der Druckausgleich dann zu Stande kommen soll.

      Inzwischen hat der Humasupport nach Rücksprache mit einem englischen Tuner eingeräumt, dass es wohl doch nicht so einfach ist, den Regulator einzubauen wie es in der Artikelbeschreibung stand, was mir aber auch nicht wirklich weiterhilft. Sie haben das Modell inzwischen auch aus dem Shop genommen.

      Rückgabe und Erstattung wurde mir angeboten, aber eigentlich möchte ich ihn schon gerne einbauen.

      Wer kann sachdienliche Hinweise geben? ?(
    • Logisch ist das schon, dass das Loch in dem Fall benötigt wird. Aber wie funktioniert das dann mit dem Regulator von Altaros?
      Die schreiben ja auch "ohne bohren".

      Wenn ich das Loch bohren würde, ist es trotzdem schlecht zu machen. Wenn ich nicht vom hinteren Ende des Tanks ran komme, wird es sehr schwer das Loch von innen zu entgraten und die Späne restlos rauszubekommen.

      Zum Ausbau des Ventils habe ich leider noch kein Video gefunden.
    • Huma hat nur geschrieben, dass es wohl doch keine "Plug in"-Lösung ist, entgegen ihrer Beschreibung im Shop.
      Sonst konnten Sie sich nicht weiter äußern.

      Altaros verkauft seine Regulatoren aber genau so. Auf dem Einbauvideo von Altaros ist auch keine Rede von Bohren. Tankvorderseite öffnen, Regulator bis zum Anschlag reinschieben, wieder zuschrauben, fertig.