Erfahrungen mit Schreckschusswaffe in Notwehrsituation

    • Christian 1984 schrieb:

      Und wenn einer ankommt und Geld verlangt dann werft ihm die 3,90€ ins Gesicht :" Ja ja,augenblick ich gebs dir ja !" die ihr in der Tasche habt und dann nix wie weg,da mach ich doch kein Fass deswegen auf.

      Christian 1984 schrieb:

      Wenn der ein oder andere gerne mal weg geht und Feiert und einer an kommt in seinem Suff und meint dich jetzt verprügeln zu wollen dann sagt ihm das ihr ne bessere Idee habt ,nämlich zusammen an die Theke geht und und das nächste Bier auf dich geht ,hat bei mir vor 15 Jahren funktioniert :D .

      Stockholm-Syndrom?!
      Nun ja, wir wurden nicht alle gleich erzogen. Ich kann mir nicht vorstellen, so etwas von meinem Vater (Gott hab ihn selig) lesen zu müssen - und Gott behüte, mein Kind würde so etwas von mir zu lesen bekommen.
      Ist denn dein Blut röter als seines?
    • Zora schrieb:

      Nach langem Zögern habe ich mir jetzt doch die 906er als Selbstverteidigungswaffe geholt, kleiner Waffenschein ist bereits beantragt. Meine Frage: Hat von euch schon mal jemand in einer Notwehrsituation eine Schreckschusswaffe zur Selbstverteidigung benutzt und mit welchem Ergebnis?
      Liebe Zora
      und was machst du dann wohl, wenn man dir, aus welchen Gründen auch immer, die Erteilung des kleinen Waffenscheines verwehrt? Dann hast du dann wohl ein paar Euronen in den Sand gesetzt. Normalerweise macht man das ja anders herum, erst den kleinen Waffenschein in der Tasche haben und dann eine geeignete Waffe kaufen.
      Habt ihr denn keinen Schützenverein am Ort? Dort hättest du die Möglichkeit gehabt dich mal selber auf "Waffentauglichkeit" zu testen. Ganz stolz so eine Zoraki 906 spazieren zu führen und womöglich noch auf die nächst beste Einsatzmöglichkeit zu warten, ist schon etwas hart! Laß' dich mit so einer Waffe bloß niemals zu Heldentaten hinreißen, geht auch manchmal nach hinten los!
      Du weißt doch, wer zeigt, muß auch abdrücken und das kostet zuweilen Nerven, die mancher nicht hat. Selbstverteidigung mit einer Reizstoff geladenen Schreckschußwaffe muß gelernt und trainiert werden. Learning by doing ist hier nicht anzuraten! Vielleicht hättest du doch besser die 100 Euronen für ein paar ordentliche Laufschuhe ausgegben, wäre gegebenenfalls nützlicher :thumbup:
      LG Arny
    • ...und warum sollte der KWS nicht genehmigt werden?
      Solange man geradeaus laufen und auch den Antrag vernünftig ausfüllen kann, ist mir noch kein Fall bekannt geworden, dass der nicht erteilt wurde.
      Und Zora ist lang genug dabei, um einschätzen zu können, ob er (sie?) "Waffentauglich" (was für ein beklopptes Wort!) ist.

      Ich hab den KWS, ohne Gesundheitsprüfung, ohne MPU, ohne sonstwas abgelegt zu haben.
      Nur das Führungszeugnis sollte möglichst sauber sein.
    • Zora schrieb:

      Dem möchte ich widersprechen. Stresssituationen kann man sehr wohl üben
      Dem schließe ich mich an :thumbsup: ! Eben kann man das nicht nur, man muß es sogar! Trotzdem, ich würde niemandem zu einer Schreckschußwaffe raten, denn wer zeigt (zieht) muß auch schießen, sonnst könnte es nämlich bestialisch was auf die Zwölf geben und wer will das schon :love:
      Außerdem, Waffen spüren schon sehr genau, was man mit seinem Herrchen so alles machen kann. Seine Schwächen muß man unbedingt mit ausdauerndem Training verbergen lernen. Darum, Üben, Üben und immer wieder Üben. Als ich das erste Mal einen Vollautomaten (AK 47) in der Hand hielt und den Feuerbefehl bekam, hatte ich natürlich mit meinen zittrigen Fingern den Sicherungsbügel (Feuerwahlhebel) in der Mittelstellung stehengelassen und ratz, fatz waren meine Eumeln alle vorn im Sand :D . Liebe Zora, mal im Vertrauen, dass Frauen Stresssituationen entschieden besser beherrschen, als ihre männlichen Kollegen weißt Du sicherlich, aber trotzdem sollte man den Kontakt zu seinem Schreckschußliebling nicht verlieren. Darum Üben, Üben und immer wieder Üben! Du packst es!
      LG Arny.
    • Henry78 schrieb:

      Soso AK in Fullauto? Passt irgendwie net zur Thematik abgesehen von der Glaubwürdigkeit
      Naja, genutzt haben sie viele... Rotarmisten, Volksarmisten, Te**o*isten oder oder oder...

      P.S.: Der Arny schreibt so fesch, vielleicht ist er auch reinkarniert.
      "Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: Die Zeit."(Napoleon Bonaparte)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TumberTambour ()

    • Arny. schrieb:

      Waffen spüren schon sehr genau, was man mit seinem Herrchen so alles machen kann.
      Vor allen dieser Satz macht mir =O .
      Ist er der "Knarrenflüsterer"? Weiss er was, was wir NICHT wissen?

      Das mit der AK könnte schon sein, das Wort "Feuerbefehl" lässt erahnen, dass er bei der NVA so ein Ding in der Mache hatte. Is also gar nicht so weit hergeholt. Ich hatte auch eine, für 18 Monate.
    • Schrotty schrieb:

      Ist er einsam, ist das ein Schrei nach Liebe oder nur ein Troll.
      Er ist mir unheimlich . . .
      @Schrotty,
      to be cool, ich bin schließlich Vorsitzender hier im ortsansässigen Ziegenzuchtverein und einsam, eh, das war wohl nix :love: . Eines verwirrt mich aber schon "Er ist mir unheimlich".
      Ich bin bei dir und kann dich beruhigen, meine Ausbildung habe ich nicht in Pullach genossen, lol!
      besonders LG Arny.