Schreckschuss für Silvester und den Nachtschrank.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schreckschuss für Silvester und den Nachtschrank.

      Hi an euch Waffenkenner,
      Ich habe bisher noch keinen Kontakt mit SSW gehabt da ich aus dem Luftgewehr Bereich bin.
      Ich suche eine SSW für Silvester und für den Nachtschrank, man weiß ja nie wer sich Zutritt zum Grundstück verschafft.

      Sie sollte top verarbeitet sein, zuverlässig sein, sehr originalgetreu sein, alles schön stramm und Wertig.

      In meiner liste ist die zoraki 918, 914, die Walther ppq und die p22q.
      Man hört und liest immer wieder vieles, zb soll die 914 sehr schlecht verarbeitet sein.

      Wie ist aber der Stand 11.2017, ich möchte Sie jetzt kaufen und ein Produkt mit dem ich lange Freude habe.

      Geschichtlich gesehen auch für die Vitrine wäre mir eigentlich eine p38 oder p08 lieber, aber man kann nicht alles haben.

      Ich hoffe ihr könnt mich beraten und mir tolle Sachen empfehlen.
      Vom Preis her sage ich mal max 130 Euro.

      LG
      Sascha
    • Kai78 schrieb:

      Röhm RG 96
      Aber die klappert doch . . . sagt bfgguns :thumbup:

      Warum muss etwas für Silvester und die Schublade originalgetreu aussehen und top verarbeitet sein ?
      Das Ding kann aussehen wie Hulle - hauptsache es funktioniert . . . 8)

      mgzr160 schrieb:

      Sie sollte top verarbeitet sein, zuverlässig sein, sehr originalgetreu sein, alles schön stramm und Wertig.
      Also: Röhm + Zoraki + Umarex + Erma = 130.- Euro ? ? ?
    • Kai78 schrieb:

      Na, zumindest die Röhm RG 96 ist doch ein "Nachbau" der Heckler & Koch P8. ;)
      Na wenn es den TE nicht stört, dass trotzdem nur "RÖHM" draufsteht, ginge die RG 96 sicher auch durch.
      Das wäre zumindest die wohl zuverlässigste Silvester-Plempe und reicht für den Nachttisch auch allemal.

      Vielleicht sollte uns @mgzr160 zuvor noch mitteilen wie groß seine Hände sind.
      Hat er nämlich kleine Hände, käme in erster Linie vor allem die P22(Q) für ihn in Frage.
      Aber auch die Zoraki 914 ist mit ihrem 14-schüssigen Magazin sehr attraktiv für Silvester.

      Hat er dagegen mittelgroße Hände, sollte er zur Walther PK380 greifen, wobei die das selbst auferlegte Budget von 130,- € deutlich sprengen würde, sollte er sie neu kaufen wollen.
      Dafür ist die PK380 in der Summe die originalgetreuste und wertigste SSW in dieser Runde, da sie eine Konvertierung der scharfen PK380 ist und entsprechend über die ganzen Original-Markings verfügt.

      Für große Hände kann er dann wählen zwischen der RG 96, der Walther PPQ M2 und der Zoraki 917 (Glock-ähnlich) bzw. der Zoraki 918 / 2918 / 4918.
      Alles sehr zuverlässige Vertreter ihrer Gattung, wobei ich der PPQ leider Punkte in Sachen Originalgetreue und Wertigkeit abziehen muss. Die PPQ punktet vor allem durch ihr Hi-Grip-Griffstück und ihre Abzugssperre. Dafür fehlt ihr der Double-Action-Modus und die Magazine wackeln im Griffstück. :thumbdown:

      Schlussendlich scheiden die Zoraki's allerdings alle aus, wenn es wirklich darum gehen soilte, eine SSW anschaffen zu wollen, die ein originalgetreuer Nachbau einer "Scharfen" ist.
      "Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IX-Ray ()

    • Die Weltformel schrieb:

      Unser Nachbar hat ne Röhm herumliegen, die sieht nem Colt zum Verwechseln ähnlich. Allerdings über 30 Jahre alt, Da ist nicht einmal irgendetwas im Lauf ^^ ist aber wirklich ne SSW.
      Was verstehst du unter "nem Colt"?

      Mir ist KEINE Röhm bekannt, die Aussieht wie ein Revolver oder eine Pistole von Colt!

      "Colt" ist ein Hersteller. Nur weil es sich von der Form her um einen klassischen Revolver / eine klassisch aussehende Pistole handelt wird zumindest kein Fachmann darin einen "Colt" erkennen.


      Weltformel schrieb:

      Davon ab ist das gar nicht so clever ne scharfe Knarre vorzugaukeln, mit der man nicht schneller mit schießen kann, als der Einbrecher seine rauszieht

      Unsinn!

      Erstens hat vermutlich kaum ein Einbrecher eine scharfe Waffe dabei (das sind in den meisten Fällen Klein(st)kriminelle die ganz unten in der verbrecherichen "Nahrungskette" stehen).

      Und falls doch hilft oder beschützt dich wohl auch kein Pfefferspray. Wer sagt dir, dass er dich nicht auch mit einem Pfefferspray in der Hand über den Haufen schießt oder allein deshalb, weil du dich ihm in den Weg stellst?

      Immer die gleiche unsinnigen Argumente das jemand als Reaktion auf eine SSW eine scharfe Waffe zieht. Wir sind hier weder in den USA noch sonstwo in einem Kriegsgebiet, wo das vielleicht wirklich wahrscheinlich sein könnte.
      Browning GPDA 8, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P 88 + PK 380 + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 + RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, IWG American + Government Sportclub IPSC, ME 38 Magnum, Reck Miami 92 + Commander + PK 800 + G5 "light" chrom, ME Mini Para, SM 110 + 2000, Valtro 85, Zoraki 906 + 914, Umarex Python, Schmeißer MP 40 PAK, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knallebum ()

    • Guten morgen,
      Also zum Thema ich finde ja alles im Forum und es wurde schon alles gesagt, die Produktionen ändern sich ja anscheinend immer so das starke Schwankungen auftreten, sprich 2016 war das Modell x top und 2017 ist es grottig verarbeitet.
      Deswegen gleich am Anfang mein erwähnter stand von 11.2017, vielleicht sind ja jetzt die zorakis wieder besser verarbeitet.

      Zu meiner Hand, ich habe eine kleine Hand aber mit langen Fingern, sprich Frauenarzthände. :)

      Mit originalgetreu meine ich sie soll nicht futuristisch aussehen, an sich bin ich waffenliebhaber und erfreue mich da dran ein schönes Modell zu haben.
      Sie muss keinem original nachempfunden sein, nur nach einer echten Pistole aussehen, einfach für mich.

      Ich habe mir vor ca 1 Jahr eine umarex C02 Pistole gekauft, da klappert der Schlitten, sie hat scharfe kanten, alles ist minderwertig.
      Deswegen möchte ich auch an Silvester keine klapprige Pistole in der Hand halten, sondern ein Modell wo ihr sagen könnt das sie Metall und Plastik an den richtigen Stellen hat, vom Gewicht kein Spielzeug ähnelt und gut verarbeitet ist.

      LG
      Sascha
    • Wenn Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Preis an erster Stelle stehen bleibt bei einem Neukauf nur Zoraki. !
      Und wenn du die Knarre nicht mit einem Lanz Bulldog durch die Ackerfurchen ziehst
      kannst man auch mit der Qualität des Oberflächenfinish leben und alt werden . . . 8)
    • Ok wenn wir mal bei zoraki bleiben ist die Auswahl ja eher eingeschränkt.
      Die 917 gefällt mir absolut garnicht durch den extrem eckigen Schlitten, die 918 ist schon mächtig groß und die 914 an sich sehr hübsch.

      Was ist der Unterschied von 914 zur 2914?

      Die p22q ist eher nicht zu empfehlen?
    • mgzr160 schrieb:

      und für den Nachtschrank, man weiß ja nie wer sich Zutritt zum Grundstück verschafft.
      Wollt ihr denn alle einen Eindringling mit Knallmunition vertreiben?

      Pfeffer und CS Gas kannst du mit ner SSW in geschlossenen Räumen vergessen. Du kontaminierst den Eindringling aber auch dich und andere Unbeteiligte (Frau, Kinder) gleich mit.
      Ich spreche da aus Erfahrung. Im Haus würde ich immer Pfefferjet bevorzugen und einen Tonfa oder ähnliches. Taser ist ja in D nicht erlaubt.
      μολών λαβέ
    • mgzr160 schrieb:

      Zu meiner Hand, ich habe eine kleine Hand aber mit langen Fingern, sprich Frauenarzthände. :)
      Dann käme für Dich in der Tat am ehesten die Zoraki 914 in Frage. Durch ihren bulligen Griff dürfte sie für jemanden mit langen Fingern gut in der Frauenarzthand liegen. ;)
      Durch ihr 14-schüssiges Magazin wäre sie für Silvester auch der P22Q vorzuziehen, da diese nur die Hälfte an Munition aufnimmt. Die P22Q wirkt auch wesentlich moderner/futuristischer, als die Zoraki 914, was Du ja offenbar nicht so magst.

      Zur Verarbeitungsqualität der Zorakis im Allgemeinen sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass dort seit einiger Zeit bei der Oberflächen-Beschichtung geschlampt wird. Die Brünierung enthält oft vor allem im Inneren des Verschlusses kleine Bläschen, die beim Drüberwischen zwar verschwinden, dadurch aber an den Stellen die Farbe abplatzt.
      Von der 914'er gibt es gerade eine sehr schöne Chrom-Variante, welche ich mir selber vor Kurzem zugelegt habe, sie aber zum Schießen fast zu schade finde. Hier ist die Oberflächen-Beschichtung im Gegensatz zu den brünierten Modellen sehr gut gelungen. :thumbup:
      "Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"
    • Die Schussanzahl stelle ich mal hinten an, wenn es eine top Pistole mit 6 Schuss ist, wäre es mir egal, ich lege da mehr wert auf die Verarbeitung.

      Hab noch die erma kgp 690 entdeckt, leider gibt es die nicht mehr neu zu kaufen, die würde sich auch toll in der Vitrine machen.

      Ja grob gesagt schwanke ich zwischen der 914 Holz/grau (nicht Chrom), schwarz und der p22q.
      Sind beides echt tolle Pistolen und die Entscheidung ist echt schwer, die schwarze 914 gibt es ja gerade für 114 Euro, aber möchte das auch nicht als entscheidend sehen.
    • Zusammen fassend möchte ich hier auch mal meine 2 Cent dazu geben, wenn es recxht ist:D

      Egal was hier jeder einzelne vorschlägt, in letzter Konsequenz wird der TE am besten beraten wenn er in einen Waffenladen geht und sich mal alle Teile ansieht und in die Hand nimmt, soweit ichj das sehe ist das für ihn die einzige Möglichkeit ein absolut gut in seiner Hand liegenden Waffe zu ergattern.
      Denn keiner von uns weiss welche Waffe ihm am besten in der Hand liegt bzw welche verfügbare SSW ihm zusagen,
      Ich trage meine SSW nicht um sie zu ziehen, ich trage sie um ein Gefühl der Sicherheit zu haben!!!
      Wer schweigt stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren ( Albert Einstein)
      Es gibt nur 2 Dinge die unendlich sind: das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich beim Universum nicht sicher bin. ( Albert Einstein)
    • Na wenn Du schon soweit in deiner Entscheidungsfindung angekommen bist, würde ich vorschlagewn zum Waffenhändler deines Vertrauens zu gehen und einfach mal beide Waffen in die Hand zu nehmen.
      Die 914 ist halt deutlich schwerer und klobiger als die P22Q, dafür aber auch unverwüstlicher.

      Vielleicht noch ein letzter Hinweis zu den Zoraki's. Die haben eine geplante Obsoleszenz von ziemlich genau 3000 Schuss ab Werk. Bis dahin arbeiten sie in der Regel allerdings tadellos.
      "Ein Leben ohne PK380 ist zwar möglich, aber sinnlos!"
    • Gibt es denn überhaupt SSW die länger als die 3000 Schuss mit machen?
      Ausgenommen vielleicht die Röhm rg 96.

      Ich bin auch nicht der, der an Silvester 1000 Schuss hintereinander raus rotzt, mittlerweile bin ich 31. :D
      Als Anfang sollten erstmal 50-150 Schuss reichen, sprich mit 3000 Schuss komm ich extrem lange hin.

      Was wäre denn eine sauber verarbeitete und lange haltbare Pistole.?
      Pk380?
    • Benutzer online 1

      1 Mitglied