Deckenlampen anbringen-wichtige Frage an die Elektriker hier

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Deckenlampen anbringen-wichtige Frage an die Elektriker hier

      Moin ^^'

      Folgendes Problem; die alte Deckenlampe die ich von meinem Vormieter übernommen habe hat jetzt ausgedient, da die nicht genug licht gegeben hat und nach 2 Stunden ausgegangen ist.. Deswegen wollte ich heute eine neue anbringen, allerdings gab es da ein problem: ich habe hier 2 Löcher in der Decke, aus denen Kabel schauen, das eine davon hat nur 2 Kabel für die ehemalige lampe und die ist soweit auch angebracht, das andere Loch aber hat 5 Kabel, die vor einiger zeit von einem Elektriker bearbeitet wurden, als ich in meiner Wohnung einen kurzschluss hatte und mir ein neuer Sicherungskasten in die Wohnung kam


      Ich habe ein graues, ein schwarzues und ein blaues Kabel, dazu 2 gelbliche aus einer anderen Leitung, die sich aufteilen. der Elektriker hat mir das schwarze und das graue mit jeweils einem gelben verbunden und das blaue nur mit einer klemme zu gemacht ohne gegenstück. (Bild unten- nach meinem versuch)

      also habe ich versucht, auch dort eine Lampe anzubringen, um meine Möglichkeiten auszuschöpfen, immerhin befinden sich auch 2 Lichtschalter an der Türe. Also habe ich schwarz und grau mit ihren jeweiligen gelben "partner"Kabeln genommen und mit den entsprechenden Kabeln meiner neuen Deckenlampe verbunden. als ich dann aber das Licht einschaltete, leuchteten bei einem Schalter beide lampen und bei dem anderen keine. Also mein verscuh, anstatt des grauen kabels das blaue zu nutzen, also das zusammen mit dem dazugehörigen gelben kabel ab und das Balue ohne "partner" rein-dann hat nur die andere lampe geleuchtet aber die anzubringende nicht. Aber ich will nicht, dass beide Lampen leuchten, das macht keinen sinn, wenn ich zwei Schalter habe..

      also meine Frage; was muss ich wie mit was verbinden, damit ich die Lampen einzeln schalten kann? meine Lampe hat übrigens ganz normal braun, grau und gelb-grün




      PS: ich kenn zwar die bezeichnungen der Kabel Phase, neutralleiter und Schutzleiter, aber ich kann mit den Farbcodierungen besser arbeiten


      PPS: entschuldigt das mittelmäßige Foto, mehr ist auf einem Bürostuhl balancierend, in einer hand eine heiß werdende Taschenlampe und in der anderen das Handy nicht möglich, besonders wenn einen eine Spinne aus der Zimmerecke knapp ausserhalb der eigenen Reichweite bedrohlich anfunkelt, als hätte ich gerade ihre Großmutter beleidigt
    • Phasenprüfer hab ich leider nicht und das rote Kabel ist da, aber das hab ich nicht wirklich beachtet, zumal das teil auch nicht irgendwie mit ner Klemme versehen wurde


      und die Kabel die in die andere Lampe gehen sind zwar arg verschmoddert, sehen aber gelb aus, ja. ob es die selben sind, kann ich aber nicht sagen, vermute es aber
    • Ich bin kein Elektriker, ich sage einfach mal, was ich denke:

      Grau und schwarz scheinen ja als gelb und gelb zur zweiten Lampe weiterzulaufen.

      D.h. eines von den beiden sollte der Neutralleiter sein und eines von beiden die geschaltete Phase für die zweite Lampe. Welches welches ist, ist völlig unklar.

      Das blaue (oder vielleicht auch das rote/braune, aber das blaue ist wohl wahrscheinlicher) sollte also, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, die mit dem bisher ungenutzen Schalter geschaltete Phase sein. Mit einem Phasenprüfer könntest du das testen, die 2 € lohnen sich vielleicht mal zu investieren...)

      Blau muss also auf jeden Fall an die neue Lampe, und an deren anderen Anschluss der Neutralleiter, allerdings weißt du nicht, welches der Neutralleiter ist.

      Schwarz hast du schon ausprobiert, sagst du, und die Lampe hat nicht geleuchtet (in beiden Stellungen des bisher ungenutzen Schalters, richtig?). Das hieße, Schwarz ist nicht der Neutralleiter.

      Bleibt noch grau auszuprobieren, also blau und grau an je einen Anschluss der Lampe...
    • Also bis 1966 waren die Farben grau = Neutral, schwarz, rot, blau=Phasen.
      Also hängt deine Lampe an grau/vergilbt und schwarz/vergilbt soweit so gut.
      Wenn die 2. Phase angeschlossen ist, könnte sich rot mit grau oder blau mit grau die 2. Lampe ergeben.

      Aber wofür die 2 Kabel? Gab es noch eine 2. Deckenlampe/Wandlampe? Geht es auch ohne die vergilbten Kabel? (sprich aus welchem Kabel kommt der Strom?)

      Vorsicht! Normalerweise müsste der gelb-grüne deiner Lampe ja auch noch angeschlossen werden. Bei alten Installationen würde man diesen an den Neutralleiter anschließen (klassisch Nullen). Wenn da aber was schiefgeht, steht die ganze Lampe unter Saft. Nicht böse gemeint, aber Ich wäre da sehr Vorsichtig, wenn man weder Fachwissen noch Messmittel zur Verfügung hat. Und immer Sicherung raus (Auch das hilft bei Altbauten nicht immer...)

      Also eventuell doch mal mit der Tuningfeder zum Büchsenmacher gehen ;o)

      The post was edited 2 times, last by VoFi ().

    • Das rote Kabel dürfte das heutige grün-gelbe sein, aber es wurden damals auch rote Kabel als Schaltleitung verwendet. Ohne einen Phasenprüfer (am besten zweipolig) ist man bei der Elektroinstallation fehl am Platze. Hast Du keinen Elektriker in der Bekanntschaft?
      Na ja, wenn's der Wahrheitsfindung dient.
    • aber Blau ist doch der Neutralleiter, sagt zumindest das schlaue buch der Kabelfarben

      schwarz/Braun (früher grau-also in meiner wohnung) ist der außenleiter und rot(früher)/gelb-grün der Schutzleiter

      also entweder ist das hier ein kolossales FUBAR und miene infos sind falsch oder da ist nur was, das ich nicht beachtet habe
    • VoFi wrote:

      Gab es noch eine 2. Deckenlampe? Geht es auch ohne die vergilbten Kabel?
      ja, anscheinend sind die beiden vergilbten kabel einfach nur eine erweiterung, die von dem Loch zu dem Anschluss der zweiten lampe führen, welche ich heute ersetzt habe. dort sind aber nur 2 Kabel, die aus der Decke kommen und meine neue ampe hat acuh nur anschluss für 2 Kabel, ist also soweit "sicher" zumindest nicht schlimmer als die Lampe die seit über 2 jahren in meinem Schlafzimmer hängt.

      VoFi wrote:

      Nicht böse gemeint, aber Ich wäre da sehr Vorsichtig, wenn man weder Fachwissen noch Messmittel zur Verfügung hat. Und immer Sicherung raus (Auch das hilft bei Altbauten nicht immer...)
      ich bin bei Strom immer vorsichtig und hätte ich nicht einen neuen sicherungskasten im Haus von dem ich weitestgehend sicher sein kann, dass da aller strom in meiner Wohnung drüber läuft, dann würde ich mich da nicht dran wagen. Messmittel werde ich mir umgehend anschaffen

      pbwerfer wrote:

      Hast Du keinen Elektriker in der Bekanntschaft?
      der einzige den ich hätte anrufen können ist letztes jahr verstorben
    • Hallo,

      Die Farben der Kabel müssen mit der Belegung nichts zu tun haben.

      Es gibt auch Überraschungen, wie z. B. dass in der Lampe eine Verteilung vorgenommen wurde. Pass‘ hier auf!!

      Ist deine zweier Lampe überbrückt, sodass stets beide Lampen gleichzeitig brennen?

      Es gab hier mehrere Generationen, in denen die Kabelfarbe der Belegung sich grundlegend änderte.

      Wenn du kurzfristig Erfolg haben willst musst du messen.

      1) Du musst eindeutig den Schutzleiter identifizieren können. Die Zuordnung ist sehr wichtig. Im Zweifel muss der Schutzleiter vom Erdpunkt neu verlegt werden. Kommt an Metall.

      2) Weiterhin benötigst du an der (Zweier-)Lampe mindestens drei Kabel. Es können auch vier Kabel sein.

      Vermutlich schaltet der Schalter die Phase durch.

      Damit musst du herausfinden welche Phase wird von welchem Schalter geschaltet.

      Die beiden Lampen können einen gemeinsamen Nulleiter haben.

      Früher hat man sich eine Prüflampe aus einem Kunststoffgehäuse mit E27 Gewinde und einer Birne sowie zwei isolierten Drähten mit Steckern gebaut. Damit kann man herausfinden, welche Drähte zueinander passen.

      Wenn du das Grundwissen nicht hast gehe zu einem Elektriker. Er sollte das können.

      Gruss
    • Ausserdem mußt du genau wissen welches Kabel von wo nach wo verläuft und wie der Schalter angeschlossen ist.
      Eventuell sitzt dazwischen auch noch eine Verteilerdose dazwischen.
      Also Schalterdose öffnen und nachschauen was da ankommt bzw. weggeht und wie die Schalter verdrahtet sind.
      Ist über der Schalterdose knapp unter der Decke noch eine Einbaudose (Wand abklopfen).

      Wenn du dir über die Verkabelung im klaren bist mach mal ne Skizze, bitte. Dann mach ich dir eine wie man das anschliessen kann.
      Und hol dir einen Phasenprüfer.
      Ein Einpoliger ist besser und billiger als ein zweipoliger. Denn der Einpolige zeigt auf jeden Fall etwas an. Der zweipolige nicht.


      Gruß Udo
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • also ich hab die "erste" lampe jetzt abgenommen. das Loch mit den zu vielen Kabeln ist näher an den Schaltern, als die Kabel an denen jetzt die Lampe hängt, deswegen ist die die "erste"..

      und ja, so wie ich das zuerst geschaltet hatte (schwarz und Grau mit den jeweiligen gelben Kabeln daran), schaltete ein schalter beide Lampen gleichzeitig. Klar, denn die beiden Kabel gehen ja direkt zu der zweiten Lampe weiter. jetzt erscheint mir das logisch, die gelben kabel sind nur eine Weiterleitung der beiden aus dem ersten loch. ich würde ja dran ziehen um mich zu vergewissern aber dann hab ich in küche und wohnzimmer gar kein Licht mehr


      jetzt bleibt also nur die Frage, welche Kabel nun womit verbunden werden müssen, damit beide lampen unabhängig voneinander geschaltet werden können. Wobei mir einfällt, dass ich im Badezimmer auch noch eine Lampe habe die zwar angeschlossen ist, aber nicht leuchtet, weil ich da anscheinend auch ein falsches kabel angeschlossen habe.

      und ich lasse ab sofort die Pfötchen davon und lass einen Elektriker ran, ich mag meine wohnung zu sehr als dass ich sie abfackeln möchte
    • Also du hast eine Lampe mit dem bunten und dem vergilbten Kabel und weiter weg eine Lampe mit nur den 2 vergilbten Adern? Das gäbe doch schon mal Sinn.

      Also eine Lampe an grau und schwarz und die vergilbten an grau und rot (oder grau und blau). Dann hast du die Verlängerung zur 2. Lampe (vergilbte Adern).

      Wenn weder grau und rot bzw. grau und blau eine Lampe leuchten lassen, liegt es an der restlichen Verkabelung im Zimmer. Spätestens dann ist für dich leider Ende.

      Nochmal für alle: Das sind Uralte Farbbelegungen und Schutzleiter gab es zu der Zeit noch nicht. Seid froh das da keine Bügeleisenschnur aus der Decke hängt...
    • Hallo,

      du musst den Kabelplan vollkommen richtig auf Papier bringen.

      Selbst erfahrene Elektriker haben des Öfteren Probleme bis sie herausgefunden haben wie der Kabelplan in der Wand ist. Die Kabel sind zu geputzt, das ist das Problem.

      Weiterhin können Kabel in der Wand auch beim Bildaufhängen angebohrt worden sein. Das muss man einkalkulieren.

      Ein Elektriker kann möglicherweise bei dir empfehlen, dass neue Kabel gelegt werden die er eindeutig kennt. Sei hierüber nicht überrascht. Möglicherweise ist dieser Weg günstiger.

      Nichts hält ewig und von Zeit zu Zeit müssen die alten Kabel auch raus und ersetzt werden.

      In einem Altbau kann es Überraschungen geben, die man immer einkalkulieren muss. Z. B. Kabel durch die Wand gebohrt, weil der Weg kürzer war und dann etwas angeschlossen. Wenn dann eine andere Sicherung dran hängt, bist du überrascht, wenn du eine Sicherung raus machst und noch eine Phase misst.

      Gruss
    • Hm... Das gibt dem Ausdruck `spannende Unterhaltung´ eine völlig neue Dimension...

      Mich zet be hat´s von der Leiter geräumt, als ich damals meine Funzeln anbringen wollte - waren wohl doch nicht alle Sicherungen raus. Nunja, so lernte ich damals am schnellsten - die LDL-Methode (Lernen durch Leiden).


      We have the Fossils - we win!
    • Überraschungen?

      Sowas wie eine 0,75er Stegleitung welche mit Schmelzsicherung 16A abgesichert den Flur, Bad, Küche, Wohnzimmer und das Schlafzimmer versorgt, um dann zu guter Letzt wieder im Sicherungskasten verschwindet... An einer 2. 16A Sicherung?

      Kabel Diagonal über die Wand gezogen?

      Verlängerung mit Bügeleisenschnur und Lüsterklemme mitten in der Wand eingegipst?

      Aderfarben komplett vertauscht? ( Frei dem Motto: Egal, Strom fließt durch Kupfer, nicht durch Farbe! )

      Abgeschnittene, angebohrte und tote Leitungen. Steckdosen auf der anderen Seite der Wand aus fremdem Stromkreis. Steckdosen IN DER DUSCHE ....

      Altbau... ich LIEBE Altbau...