Wölfe & Wildschweine - Thread (Fortsetzung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kai schrieb:

      Keiler greift Nordic-walkenden Rentner
      Der Keiler dachte: "Oha, so wie der läuft macht er es nicht mehr lange, ich beende lieber sein leiden..."

      kai schrieb:

      ----------> voten (1 Like vergeben) für die WOM, bis Freitag 08.12.2017 möglich
      Ok, aber nicht für dich. :P
      Schleichwerbung ist voll uncool... :rolleyes:
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Ihr könnt' natürlich wieder drüber lachen, eure Späße machen oder es als völlig unwahr darstellen.

      Ein Wildschwein das verletzt ist und / oder sich in die Enge getrieben fühlt ist gefährlich.
      Das kann auch nach einem Wildunfall noch der Fall sein.

      Wo zur Zeit mal ein Schild steht "Heute Jagd" oder "Jagdbetrieb"...dann besser kleinen Umweg machen.
    • PR90 schrieb:

      kai schrieb:

      ----------> voten (1 Like vergeben) für die WOM, bis Freitag 08.12.2017 möglich : Vorschläge zur WOM Dezember 2017
      Ok, aber nicht für dich. :P Schleichwerbung ist voll uncool... :rolleyes:

      Entschuldigung bitte für ein sehr kurzes OT (das man hier sicher auch nicht weiter diskutieren sollte), aber wenn der Hinweis auf den gesamten (!) WOM-Thread mit allen Bildern aller Teilnehmer hier als "uncoole Schleichwerbung" dargestellt wird, ist das schon ein ziemlich starkes Stück (Sgt. Elias, der zuständige WOM-Moderator, hatte unter einen Beitrag mit diesem Hinweis übrigens ein "Like" gesetzt ... ;) )

      (das zeigt mir nur, dass es da jemandem vllt. nicht passen würde, wenn andere Leute als sein persönlicher Favorit Stimmen bekommen könnten ... sehr "sportlich faire" Einstellung, muss ich schon sagen ... und ganz bestimmt alles andere als "cool" ...)

      kai schrieb:

      bei der WOM gibt es diesen Monat wieder eine ganze Reihe gelungene Bilder zu bewundern und beim persönlichen Favoriten kann man dann ja da sein Like vergeben (eins) :

      Vorschläge zur WOM Dezember 2017

      aber hier bitte jetzt doch wieder btt ...
    • kai schrieb:

      Entschuldigung bitte für ein sehr kurzes OT (das man hier sicher auch nicht weiter diskutieren sollte), aber wenn der Hinweis auf den gesamten (!) WOM-Thread mit allen Bildern aller Teilnehmer hier als "uncoole Schleichwerbung" dargestellt wird, ist das schon ein ziemlich starkes Stück (Sgt. Elias, der zuständige WOM-Moderator, hatte unter einen Beitrag mit diesem Hinweis übrigens ein "Like" gesetzt ... )

      (das zeigt mir nur, dass es da jemandem vllt. nicht passen würde, wenn andere Leute als sein persönlicher Favorit Stimmen bekommen könnten ... sehr "sportlich faire" Einstellung, muss ich schon sagen ... und ganz bestimmt alles andere als "cool" ...)
      :laugh: Was denn mit dir los? Musst ja nicht gleich eskalieren... :rolleyes:

      Also entweder hast du dich jetzt gut raus geredet oder ich hab deine Aufforderung zum Abstimmen falsch interpretiert, wie auch immer...
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Hallo,

      kai schrieb:

      gestern in "maintower" (Hessisches TV) gesehen :

      Keiler greift Nordic-walkenden Rentner an und verletzt ihn schwer - allerdings war der Keiler offenbar verletzt ... der Rentner hatte ihn gar nicht bemerkt :
      .

      bei o.g. dem Post Nr. 1402 kommt mir folgendes in den Sinn:

      Stellt Euch vor, ein angefahrener und dadurch verletzter Wolf liegt im Straßengraben. Es kommt ein Rentner oder ein Kind vorbei gelaufen.

      Die Verletzungen, die dieses Raubtier dem Menschen beibringt, sind wahrscheinlich sehr schwer, wenn nicht sogar lebensbedrohlich oder gar tödlich.

      Ein solches Szenario wurde im Voraus nie bedacht, geschweige denn angedacht von unseren Planern und Verantwortlichen.

      Gruß Viper1497
    • Wenn ein angefahrener Wolf im Strassengraben liegen bleibt und sich nicht mehr zurückziehen kann, kannst du davon ausgehen, dass der nicht mehr in der Lage ist, irgendwen anzufallen.
      Hier werden andauernd merkwürdige Situationen konstruiert um die Gefährlichkeit des Wolfes zu belegen.
      Natürlich ist ein Wolf potentiell gefährlich, aber realistisch gibt es diverse andere Tiere, die gefährlicher sind. Und unsere Mitmenschen sind oft auch mit großer Vorsicht zu geniessen.
    • Lieber Viper,
      ich denke hier müssten wir zwischen Wolf und Wildschwein dahingehend unterscheiden dass,
      das Wildschwein bei Verletzung wohl deutlich robuster ist als ein Wolf.
      Die Folge ist ein beinahe unglaubliches Standing dieser Tiere.
      Als reinen Angstbeisser kann man sich einen Wolf in solcher Situation vorstellen,
      den Raubtierhaften Angriff sehe ich da weniger.
      Jedoch sollte man in beiden Fällen jede Annäherung tunlichst unterlassen.

      Edit. Esti was schneller ;)
    • Auch hier war der Mensch der Verschuldende, indem Er den Keiler verwundete. In Ruhe lassen oder einen sauberen Schuß auf das Wildschwein und gut ist. Halbe Sachen erzeugen problematische Situationen mit div. Parametern.

      Wildschweine sind hier gefährlicher als Wölfe.

      Oldcrow schrieb:


      Ein Wildschwein das verletzt ist und / oder sich in die Enge getrieben fühlt ist gefährlich.
      Das kann auch nach einem Wildunfall noch der Fall sein.
      So ist es.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hallo,

      Esti schrieb:

      Wenn ein angefahrener Wolf im Strassengraben liegen bleibt und sich nicht mehr zurückziehen kann, kannst du davon ausgehen, dass der nicht mehr in der Lage ist, irgendwen anzufallen.

      Ich kann bei deinem Einwurf auch Wolf mit Wildschwein vertauschen.

      Ich hätte nicht gedacht, dass ein Wildschwein, das im Straßengraben liegt und schwer verletzt ist, seinen Standort verlässt und jemanden auf der Straße angreift und beisst.

      Ich frage mich, warum sollte ein Wolf nicht das Gleiche tun.

      Woher wisst ihr wie ein Wolf denkt, wann er sich bedroht fühlt oder nicht. Ihr könnt es nur vermuten.


      Oldcrow schrieb:

      ...
      ich denke hier müssten wir zwischen Wolf und Wildschwein dahingehend unterscheiden dass,
      das Wildschwein bei Verletzung wohl deutlich robuster ist als ein Wolf.
      Die Folge ist ein beinahe unglaubliches Standing dieser Tiere.
      Als reinen Angstbeisser kann man sich einen Wolf in solcher Situation vorstellen,
      den Raubtierhaften Angriff sehe ich da weniger.
      Weiterhin.

      Woher wollt ihr wissen, dass ein Wildschwein wesentlich robuster ist als ein Wolf? Ihr könnt es ebenfalls nur vermuten.

      Weiterhin ist es egal ob „Angstbeisser“ oder „Raubtier“ wenn ein verletzter Wolf zubeißt, die Waffen sind in beiden Fällen die gleichen. Das Ergebnis fürchte ich ist auch fast identisch gleich.

      Gruß Viper1497
    • Viper1497 schrieb:

      Ich hätte nicht gedacht, dass ein Wildschwein, das im Straßengraben liegt und schwer verletzt ist, seinen Standort verlässt und jemanden auf der Straße angreift und beisst.
      Hätte ich, Esti und FloppyK Dir sagen können...

      Viper1497 schrieb:

      Woher wollt ihr wissen, dass ein Wildschwein wesentlich robuster ist als ein Wolf? Ihr könnt es ebenfalls nur vermuten.
      Kann man sehen wenn man mit einer .308 drauf schießt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldcrow ()

    • Yup. Übung und Geduld machen den Meister. Ob deshalb die Amis z.T. Sturmgewehre zum jagen benutzen? :P ^^

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Ob deshalb die Amis z.T. Sturmgewehre zum jagen benutzen?
      Waidgerecht ist anders.
      Mit einer Kriegswaffe geht das deutlich schlechter, das Tier muss mehr leiden.
      Man trifft zwar öfter, aber halt irgendwo im Wildkörper.
      Das Maß der Dinge wäre ein sauberer Kammerschuß (Herz), dazu ist eine Kriegswaffe
      (Konstruktionsschwerpunkt Kurzdistanze ca.100 Meter) nicht gemacht.
    • Hallo,

      Oldcrow schrieb:


      Viper1497 schrieb:

      Woher wollt ihr wissen, dass ein Wildschwein wesentlich robuster ist als ein Wolf? Ihr könnt es ebenfalls nur vermuten.
      Kann man sehen wenn man mit einer .308 drauf schießt.

      Das ist nur eine Frage der Dicke der Schwarte und nicht der Robustheit.

      Bei einer 6 cm dicken Schwarte muss sich auch eine normal geladene 30-06 Spr. auf 150 m sehr anstrengen, um durch zu kommen.

      Weiterhin zu folgendem:

      the_playstation schrieb:

      Auch hier war der Mensch der Verschuldende, indem Er den Keiler verwundete. In Ruhe lassen oder einen sauberen Schuß auf das Wildschwein und gut ist. Halbe Sachen erzeugen problematische Situationen mit div. Parametern.

      Wildschweine sind hier gefährlicher als Wölfe.

      Oldcrow schrieb:

      Ein Wildschwein das verletzt ist und / oder sich in die Enge getrieben fühlt ist gefährlich.
      Das kann auch nach einem Wildunfall noch der Fall sein.
      So ist es.
      Gruß Play

      Du schreibst: „... sauberen Schuß auf das Wildschwein und gut ist“.


      Ich möchte dich bewusst nicht fragen, wie viele Schwarzkittel du bereits erlegt hast.

      Selbst wenn ein Jäger einen sauberen Schuss anträgt, gibt es viele Parameter, die es möglich machen, dass das Projektil nicht genau dort landet, wo hin gezielt wurde. Wir sind sind auf dem Schützenstand und nicht in einer Halle. Wenn das Wildschein das Vorderbein nur bewegt, kann das Projektil nach hinten unten abgelenkt werden und aus dem sauberen Schuss wurde eine Verletzung, die es dem Tier noch ermöglicht zu fliehen.

      Weiterhin zu folgemden Zitat:

      the_playstation schrieb:

      Yup. Übung und Geduld machen den Meister. Ob deshalb die Amis z.T. Sturmgewehre zum jagen benutzen? :P ^^

      Gruß Play

      Dieser Satz ist Unfug.

      Das von Oldcrow zitierte Kaliber ist jagdüblich.

      Sturmgewehre laden Vollmantel, Jagdkaliber üblicherweise nicht.

      Gruß Viper1497