Wieviel bar entwickelt diese Kartuschenmunition?

    • Wieviel bar entwickelt diese Kartuschenmunition?

      Neu

      Hallo Zusammen,

      beim Aufräumen der Werkstatt meines Großvaters sind wir auf Kartuschen CCI Power Loads Red im Kaliber .22 gestoßen. Ich habe bereits Google bemüht, jedoch keine Hinweise auf den Druck, den diese Kartuschen entwickeln, gefunden. Mein Großvater hatte seinerzeit wohl ein altes Bolzenschussgerät zum Setzen von Verankerungen in Beton. Heute werden die Kartuschen noch in Dummy Launchern bei der Jagdhundausbildung verwendet. Ich konnte leider nirgends nähere Information zur Stärke dieser Kartuschen finden. Daher hoffe ich hier auf Euer Fachwissen. Das angehängte Foto ist aus dem Netz. Die originale Schachtel war fast komplett verrottet.
      Und: Nein, ich möchte die Kartuschen nicht in meiner Sherlock Holmes ausprobieren, da ich mir der Gefahren bewusst bin.

      LG
      G.
    • Neu

      Hallo,

      die Platzpatronen sind auf jeden Fall, wie du selbst siehst mit der Stärke „rot“ versehen. Das ist auf deiner Skala die zweithöchste Stufe von 1 bis 6.

      Mir ist nicht bekannt, ob es diese Art der Bolzen Setzgeräte für Beton noch gibt.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass seinerzeit ein Druck gemessen worden war.
      Damals hat man eine Patrone genommen und eine Ladung in Gramm probiert. Wenn zu schwach etwas mehr. Irgendwann hat man dann die Stufen entwickelt.

      Vermutlich gab es weniger harten Beton und härteren Breton und deshalb benötigte man verschiedene Patronenladungen.

      Gruss
    • Neu

      Gargoyle schrieb:

      Ich konnte leider nirgends nähere Information zur Stärke dieser Kartuschen finden.
      Moin,... mit den Kartuschen für Bolzensetzgeräte ist es so eine Sache,
      die auf der angefügten Liste angegebene Energie erreichen sie nur mit der entsprechenden Vorladung (Nagel/Bolzen)
      kannst du dir wie bei einem Luftgewehr vorstellen, ohne Dia erreicht das auch keine 7,5 J.



      Das gefährliche an den Dingern ist die Nitropuver Ladung, denn im Gegensatz zu Schwazpulver,
      das ja eine konstannte Abbrandgeschwindigkeit von 400 m/s hat, wird Nitro unter Druck zur wilden Sau
      und diesen Gegendruck erzeugt eine SSW durch die mehr oder weniger starken Laufeinbauten.
      deswegen kann es, so wie hier schon geschrieben, in umgebauten Salutwaffen aus Stahl Spaß machen,
      in einer SSW aus Zink-Spritzguß aber böse Folgen haben.

      Gruß Wolf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EL LOBO ()

    • Neu

      Nordwolf84 schrieb:

      Es gab mal ein Video vom Youtuber Taofledermaus. Da hatten sie aehnliche Kartusche in .22 in ein KK-Gewehr gepackt und ein Diabolo muendungsseitig vorgeladen. Hatt ganz schoen Rabatz gemacht. Haben sie mit einer handelsueblichen KK-Patrone verglichen.

      Hier das Video
      Hab ich auch gesehen.
      Musste ich bei dem Thread direkt dran denken.

      Lustige Sache
      Aber schon gefährlich oder ^^
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310
    • Benutzer online 1

      1 Besucher