Ihr braucht kein Messer – Messer machen Mörder!

    • Neu

      hallo edvin
      Da kommst du aber mit dem distanzieren nicht mehr nach..
      Ich distanziere mich von al-Qaida,Ansar al-Islam Jaish Ansar as-Sunna Kameradschaft Süd. Heinrich, Fred, Paul, Hunde und Katzen, Sadisten, Masochisten, ....
      Aber welchen Sinn macht das? Wer sich distanzieren muss, oder will hat Gemeinsamkeiten mit den Idioten. Ich distanziere mich nicht von 14 jährigen Messerstechern.. warum sollt ich, hab ich nicht nötig. Nur weil wir beide ein Messer haben? Wir essen auch beide Brot, tragen beide Turnschuhe...
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • Neu

      Da hat nun die Berliner Polizei einen polemischen Spruch verwendet für ein Programm, das so verkehrt ja nicht ist, meiner Meinung nach, notwendig leider auf alle Fälle.

      Es ist für mich mindestens genauso polemisch
      - diese Wortwahl für die Vorstufe zum Weltuntergang zu halten,
      - die Waffenbesitzer und "Waffen"besitzer und deren angebliches Zerwürfnis untereinander schuldig zu machen für die immer weitergehende Verschärfung des Waffenrechtes.

      Geht ne Runde schiessen oder Messer schleifen oder oder oder
      Dreimal ist Bremer Recht
    • Neu

      Arutha schrieb:

      Agent_orange2001 schrieb:

      im Grundsatz ist die Kampagne nicht falsch. Allerdings ist das Klientel was erreicht werden soll gegen sowas unempfindlich.
      meiner Meinung nach sind es genau solche Sätze die unsere Politiker zu immer neuen Gesetzen verführen. Plant die USA neue Gesetze die zur Einschränkungen führen sollen, kommt sofort Wiederspruch von allen Waffenbesitzern,Und bei uns?
      Vor lauter Angst irgendwie moralisch geächtet zu werden kommt von niemandem Widerspruch. die Schießvereine befürworten Einschränkungen der Aisoftspieler, die Luftgewehrschützen Einschränkungen bei Messern, und Messerfans Einschränkungen bei Vorderladern.
      Super. Alle haben das Gefühl sich irgendwie distanzieren zu müssen.. von wem? Von einem 14 Jährigen der Mist baut? Von einem Verrückten der um sich schießt?
      Aktuell haben die neuen Gesetze das Sammeln von Deko, oder Airsoftwaffen fast unmöglich gemacht... kommt Wiederspruch? Ne... alle ziehen den Kopf ein, rüsten für viel Geld nach oder hoffen nicht erwischt zu werden.
      ...und so geht unsere Freiheit Stück für Stück den Bach runter. Der einzige Trost ist, das die anderen genau so leiden.
      Selbst schuld.. wenn ihr für eure Gaspistolen nen kleinen Waffenschein braucht, selbst Schuld wenn ihr eure Dekowaffen jetzt in verschließbaren Schränken aufbewahren müsst, und selbst schuld, wenn man jedes Messer vor dem Tragen im Wals erst nachmessen muss, und schöne Teile niemals tragen darf. Ihr habt genau das gewollt.....Hauptsache ihr konntet euch von irgendwelchen Idioten distanzieren.
      Ich glaub du hast mich falsch verstanden. Ich meinte damit das dieses Klientel dann eben andere Dinge einsetzt. Einige Menschen kann man nicht ändern.

      Und dein Vergleich mit den USA nach der Sache in las vegas und Orlando ist na sagen wir mal unpassend.

      Ich geb dir recht das die Freiheit hier Stück für Stück abgebaut wird das betrifft alle Bereiche nicht nur das Waffengesetz.
      Du meinst also man sollte lauthals protestieren? Ein Volksbegehren starten? Streiken?
      Ich glaube du erkennst die Lage nicht. Auf jeden der das begehren unterstützt kommen 200 vom nachmittagsfernsehprogramm gut ausgebildete Hausfrauen die da absolut gegen sind. Und schon steht nan dann auf einer Bühne die von der Politik genutzt wird.

      Ein tip. Werde ein ehrlicher guter Politiker und biege es grade (nicht böse gemeint)
      Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.... komm gehen wir ein Stück
    • Neu

      Bei Leuten die als Berufswunsch Drogendealer oder Mafiakiller haben wird das nicht fruchten. Die sind schon verloren. Die erhoffen sich von der Bezeichnung als potentielle Mörder eher noch mehr street credibility wie das neudeutsch heißt.

      Aber vielleicht bringt man doch den ein oder anderen Zeitgenossen ins Grübeln, die Schule abzuschließen, eine Ausbildung zu machen und wegzuziehen. Wenigstens wurde erkannt, dass es andere Ursachen für Gewalt geben muss als nur die freie Verfügbarkeit von Waffen.
      Es grüßt der Ottokar :^)
    • Neu

      Die Kampagne ist falsch, aber sowas von!

      Die Kernaussage ist "Messer machen Mörder".

      Und das stimmt nie, nimmer, nicht.

      Die Problematik mit den jungen, agressiven Männern gehört anders angegangen.
      Sachlich - und nicht wie oben mit Polemik.

      Ich gehe seit über 30 Jahren nicht ohne Messer aus dem Haus und in einer echten Notwehrsituation, also nicht bei albernen Plänkeleien würde ich es auch einsetzen - natürlich nicht stechend. Aber eben nur, wenn ich um meine Familie oder mich fürchten muß.

      Sowas war aber nie nötig. Maximal hab ich mal jemand mit der Hand wegstoßen müssen.

      Übrigens - gehe ich mal was trinken, lasse ich das Teil zu Hause.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher