Wildschweinrotte mit Wadie Pfeffer Mun. vertrieben ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mal probiert einen Lausigen Waschbären so zu vertreiben ,der hat mich ausgelacht und sich keinen Meter bewegt :D ,ne Wildsau wird das noch weniger kümmern ;) .

      Der möchte ich noch nicht mal mit einer 9mm Para begegnen ,schiess mal auf so ne angreifende Wildsau,die hält ja nicht still!

      Bevor die Umfällt wird die ein ganzes Magazin schlucken und ist schon längt bei mir.

      Ich hab mal Jäger gesehen die so ne ganze Rotte zusammengeschossen haben weil die auf der Straße rum gerannt sind,man dachte man ist im Kiegsgebiet so hat das Gerumst *lol* .
    • the_playstation schrieb:

      War auf freier Wildbahn.
      Vermutlich hattest du es aber hiermit zu tun: ... de.wikipedia.org/wiki/Damhirsch
      die leben in Rudel und lassen sich auch in Gatter halten/züchten.

      Rehwild :... de.wikipedia.org/wiki/Reh
      Ist sehr scheu und schließt sich nur bei Bedarf zu Notgemenschaften zusammen.

      PS: Wenn mich im Wald ein Reh um mein Fesper-Brot anbetteln würde,
      würde ich schleunigst das Weite suchen, denn dann hat das Vieh die Tollwut ... :huh:

      PPS:... Zur Wilschweinjagd sage ich lieber nichts ... :whistling:

      Gruß Wolf ... :D
    • Kann gut sein. Ich habe nicht so auf die Rehe / Hirsche geachtet. Hatten auf jeden Fall wenig/kleine Geweihe.
      Mich hat erstaunt, daß Sie mit den Kitzen zu mir kamen. Scheinbar war ich absolut keine Gefahr für Sie.
      Hatten sich rund um mich gelegt.

      Hatte nichts dabei zum verfüttern. :(

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • ich bin mal vor jahren durch den wald gegangen, immer mit dem kopf nach unten, um im richtigen winkel gewachserne äste für steinzeitäxte zu suchen, um die zu neu zu beschäften.

      irgendwann guch ich wieder gradeaus und drei meter vor mir steht ein großes reh und guckt mich an.....

      wir haben unds dann so 2 minuten angeguckt , und keiner hsat sich bewegt..... bin dann 2 schritte etwa rückwärts langsam und schwupss rast das reh weg.....

      da haben wir wophl beide ne ünberraschung gehabt mit der begegnung.

      gruß edwin
    • kai schrieb:

      ich denke, die haben die friedliche Aura von play gespürt, der mit seinem treuen Superschwert ausschließlich Sisal, Bambus und Co. dahinmetzelt ... ;) :thumbup:

      upps ... muss mich glaube ich doch korrigieren :D :

      the_playstation schrieb:

      Mit meinen kannst Du Betonwände einschlagen oder eine Kuh halbieren. Wobei biologisches Material durchschnitten wird wie Luft.

      dann geht vllt. doch besser out of the way, liebes Wild, wenn play auf der Lichtung erscheint ... ;) :D
    • Ihr Lieben.
      Diskussionen rund um die Jagd haben hier selten zu einem Ergebnis geführt, kann man sich also schenken. DerJäger aus dem Video ist mir lieber wie diese alten Tattergreise, die mit einem Schnaps im Allerwertesten das Wild krank schießen. Gott sei Dank, dass Treffernachweise im Schießkino immer häufiger Bedingung einer Jagdteilnahme sind.

      Ich persönlich tendiere, im Zusammentreffen mit Wildtieren, halt eher auf vorbeugende Maßnahmen oder noch einfacher formuliert:

      Ein guter Fluchtplan hat mehr Menschenleben gerettet wie der beste Angriffsplan.

      Und Rehe, die ordentlich mit Zecken behaftet sind, ist wohl das selbstverständlichste der Welt. Ich sah schon wie die den Jägern beim Aufbrechen der Decke die Arme hochgekrabbelt sind. Von daher...

      L.G. Udo
      Wir unterscheiden Waffen nach künätischer E, E,... Dingens in:
      • Sturmgewehr
      • Windgewehr
      • Luftgewehr
    • the_playstation schrieb:

      Hatten sich rund um mich gelegt.
      "Verhoffen" ;)
      Aber im Ernst, manche Wildtiere sind echt lernfähig und gar nicht mal dumm.
      Das Schutz zwischen Häusern und in der Nähe von Menschen genommen wird,
      höre ich öfters. Klar, befriedeter Bezirk, da ruht die Jagd.
      Manchmal könnte man auch denken die haben einen Kalender.
      Verhalten sich in der Schonzeit durchaus entspannter.
    • kai schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Mit meinen kannst Du Betonwände einschlagen oder eine Kuh halbieren. Wobei biologisches Material durchschnitten wird wie Luft.
      dann geht vllt. doch besser out of the way, liebes Wild, wenn play auf der Lichtung erscheint ... ;) :D
      Die wissen einfach, daß ich ganz lieb zu Wildtieren bin. :) Und Tiere sind in der Regel auch lieb.
      Ok. Dem Elefanten bin ich etwas zu sehr auf die Pelle gerückt. Da mußte Er zeigen, daß Er der Boss ist. ;)
      Mein Schwert zücke ich nur gegen Angreifer.

      Yup. Wildtiere wissen recht genau, wann nix los ist. Auch wann Wochenende ist, ... Selbst am Chiemsee bin ich bei Regen Rehen begegnet. Den Scheunen. Haben eine Weile geguckt und sich dann sicherheitshalber an den Waldrand verkrümelt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Oldcrow schrieb:

      Die Bache verteidigt ihre Frischlinge mit dem Leben, wer da "angenommen" wird ist mit einer Spielzeugpistole ziemlich verloren.

      ... und dabei klingt "angenommen werden" in den Ohren von Gutmenschen doch sooo positiv ... :love: <3 :saint:

      (aber in Jägersprache ist die Bedeutung halt doch ein kleiiines bißchen anders ... ;( ;( ;( )

      edwin2 schrieb:

      also der typ, der da die wildschweine abknallt in voller überlegenheit mit der waffe, da hab ich schon mal gar nichts für übrig. so ein massaker ohne hunger als grund find ich nicht gut.

      vielleicht sollte es auf seiner großen Hochzeitsfeier Wildschweinbraten geben ... ;) :D da gibts ja offenbar auch ein Youtube Video von, war vorhin am Ende des "Wildschwein-Massakers" eingeblendet :

      "Wedding of Prince Franz Albrecht and Baroness Cleopatra von Adelsheim"

      ("Cleopatra von Adelsheim" klingt im ersten Moment ja auch nicht gerade 'echt' ?( ist es aber wohl ... und er heißt mit vollem Namen "Prinz Franz Albrecht zu Oettingen-Oettingen und Oettingen-Spielberg")

      es wurden ja auch DVDs mit dem Prinzen vermarktet, nehme an in der Art wie das Video, die Reihe Wild Boar Fever bzw. Schwarzwildfieber, hier Teil 8 (auf egun) :

      egun.de/market/uploaded/0/6620862.647015197.jpg
      .
    • Ihr Lieben.

      kai schrieb:

      es wurden ja auch DVDs mit dem Prinzen vermarktet, nehme an in der Art wie das Video,
      Nun, ich bin kein besonders gläubiger Mensch. Auf der Steuerkarte steht r. k.. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass man sich vielleicht irgendwann oder irgendwo für die Dinge rechtfertigen muss, die man mit seinem Leben so angestellt hat. Dann werde ich froh sein, dass ich nicht der Waidmann aus dem Video bin, sondern getreu dem Etikett der "Leberkleisterflasche" und Oskar Riesenthals: "....den Schöpfer im Geschöpfe ehrt!"

      So soll halt jeder machen, was er für richtig hält. Meinen Segen haben sie.

      L.G. Udo
      Wir unterscheiden Waffen nach künätischer E, E,... Dingens in:
      • Sturmgewehr
      • Windgewehr
      • Luftgewehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BMP I ()

    • Würde dir da eher ne hier illegale Harpune empfehlen! Platzpatrone im Wasser... ?( :/ ;( sollte sie zünden, gute Nacht! Ob nun mit oder ohne Pfeffer! Verloren! Aber du wirst sowieso nicht schnell genug sein! Solltest du einen Bullenhai frühzeitig erkennen. Raus aus dem Wasser! Er knabbert vermutlich nur! Aber das ist kein Welpe, der Mal eben seine Grenzen austesten will! Menschen sind allgemein nicht die Beute von Haien! Aber man Stelle sich einen Hai vor, der durch ne Maße ausgehungerter Menschen robbt um Nahrung zu finden! Friss oder Stirb!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HunterHauke ()

    • edwin2 schrieb:

      irgendwann guch ich wieder gradeaus und drei meter vor mir steht ein großes reh und guckt mich an.....


      wir haben unds dann so 2 minuten angeguckt , und keiner hsat sich bewegt..... bin dann 2 schritte etwa rückwärts langsam und schwupss rast das reh weg.....
      Also groß ist nicht gerade das Attribut, dass mir im Zusammenhang mit Rehen einfällt. Die Tierchen wiegen gerade mal 20-25 kg.
      Vielleicht auch eher Damwild.
      Dass das Tier abgesprungen ist, als dz dich bewegt hast, ist logisch. Es sind Bewegungseher. Steht man still, können sie einen kaum erkennen, aber die Bewegung wird sofort wahrgenommen.
      Zu der adeligen Schiessvorführung:
      Der Mann kann ubestreitbar excellent schiessen. Ein großer Teil der Schüsse geht deutlich weiter, als schätzungsweise 99% der Jäger zu schiessen im Stande sind.
      Und die Trefferquote ist für Drückjagdverhältnisse sehr gut. Meist kann man schlimmeres sehen.
      Zur reinen Massen an Sauenabschüssen und der reisserischen Inszenierung kann man kritisch stehen, ich zumindest. Aber bei dem Anlauf an Sauen, ist eine hohe Strecke wichtig. Stichwort Überpopulation. Sind aber auch mWn. keine deutschen Reviere.
      Aber ich bin ganz bei BMP 1. Lieber einen solchen Schützen als ein Haufen alte Jäger, die ihren Jagdschein nur noch haben um einmal im Jahr zur Drückjagd eingeladen zu werden.
      So, und jetzt geh ich mal schauen, ob heute Nacht Sauen rauskommen.

      Gruß,
      Esti
    • Esti schrieb:

      edwin2 schrieb:

      irgendwann guch ich wieder gradeaus und drei meter vor mir steht ein großes reh und guckt mich an.....


      wir haben unds dann so 2 minuten angeguckt , und keiner hsat sich bewegt..... bin dann 2 schritte etwa rückwärts langsam und schwupss rast das reh weg.....
      Also groß ist nicht gerade das Attribut, dass mir im Zusammenhang mit Rehen einfällt. Die Tierchen wiegen gerade mal 20-25 kg.Vielleicht auch eher Damwild.
      Dass das Tier abgesprungen ist, als dz dich bewegt hast, ist logisch. Es sind Bewegungseher. Steht man still, können sie einen kaum erkennen, aber die Bewegung wird sofort wahrgenommen.
      Zu der adeligen Schiessvorführung:
      Der Mann kann ubestreitbar excellent schiessen. Ein großer Teil der Schüsse geht deutlich weiter, als schätzungsweise 99% der Jäger zu schiessen im Stande sind.
      Und die Trefferquote ist für Drückjagdverhältnisse sehr gut. Meist kann man schlimmeres sehen.
      Zur reinen Massen an Sauenabschüssen und der reisserischen Inszenierung kann man kritisch stehen, ich zumindest. Aber bei dem Anlauf an Sauen, ist eine hohe Strecke wichtig. Stichwort Überpopulation. Sind aber auch mWn. keine deutschen Reviere.
      Aber ich bin ganz bei BMP 1. Lieber einen solchen Schützen als ein Haufen alte Jäger, die ihren Jagdschein nur noch haben um einmal im Jahr zur Drückjagd eingeladen zu werden.
      So, und jetzt geh ich mal schauen, ob heute Nacht Sauen rauskommen.

      Gruß,
      Esti
      Wir erwarten One-Hit's!!!