Welches Messer ist zum "führen" noch erlaubt. Komische Gesetzte und Regelungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...also ich habe da ein ganz simples Opinel - nicht mal sonderlich groß - aber erstaunlich scharf.

      Man braucht beide Hände und es hat so einen Ring, den man drehen muss - ich denke, da kann kein Polizist was sagen.

      Und falls doch - dann wahrscheinlich nicht sonderlich viel...
      Bekennender Jason-King-Fan.
    • Ja die schärfe von opinel ist wirklich überraschend, eigentlich Schade das die mittlerweile in Fr verboten sind.

      Auch wenn die Mods im Achteck gleich springen so manchmal habe ich ein Gefühl als ob Terroranschläge von Politikern begrüßt werden, den so können sie alle "Antiterror-Bestimmungen" durchwinken.
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht!
      (Abraham Lincoln)
    • Um mal wieder frischen Wind in die Diskussion über Messerverbote zu bringen - folgendes heute per Zufall entdeckt, leider keine weitergehenden Infos gefunden:
      Da ja eh die Umsetzung der EU-Beschlüsse in nationales Recht bald ansteht, stellt sich die Frage, ob hier auch direkt nachjustiert wird.
    • Magnum Opus schrieb:

      Opinel ist in Frankreich verboten?

      Das ist ja echt ultra-peinlich...
      wieland-verlag.com/sites/defau…/messer-recht_eu_2013.pdf

      Seite 4. ist aber alles nicht so wild. Die Franzosen machen sich wegen ein paar kleinlichen Gesetzen nicht ins Hemd.
      "I'm trying to bring danger back in to rock 'n' roll and there are no limits and no laws and I break down every barrier put in front of me till the day I die."
      GG Allin
    • Ich sehe es schon kommen, bald sieht es im Messer-Thread so aus:

      "Mein neues EDC, zwar in China produziert aber die Chinesen verwenden mittlerweile gutes Messerplastik. 8o



      Extra mit abgerundeter Spitze und aus Kunststoff der nicht splittert, fällt also nicht unter das Führverbot. :thumbup: "
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Ich hab mir zum Nikolaus selbst ein Walther Black Tac Pro geschenkt, das noch auf dem Postwege ist. Ist ein Einhandmesser mit Daumenpin, aber die Pins kann man vorsorglich abschrauben, damit das Ding wohl nur mit zwei Händen zu öffnen ist.

      Wenn ich das Ding also mit auf die Straße nehmen will, schraub ich erst mal irgendwelche Penöpel in Stecknadelkopfgröße ab.

      Das ist nicht albern, nein, nein...... (ò.Ó)
      "Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich." --Schopenhauer
    • Ähm, so einfach ist es nicht.

      Auch wenn der Pin fehlt und es nur noch mit 2 Händen zu Öffnen ist ist es trotzdem noch ein Einhandmesser.

      Denn:
      Stell Dir vor Du wirst kontrolliert und hast den abgeschraubten Pin in der Hosentasche wäre jederzeit die Möglichkeit gegeben, den Pin nach der Kontrolle wieder einzuschrauben und so wieder ein komplettes einhändig zu öffnendes Messer zu haben.
      Da müsstest Du das Schraubloch oder das entstandene Loch schon mit flüssigem Metall ausgießen um somit das "umrüsten" unmöglich zu machen.

      Ein Auto ohne Benzin ist ja trotzdem noch ein Auto, sicher fährt es nicht, aber jedezeit lässt sich Benzin nachfüllen und es ist somit wieder fahrbereit.

      Deshalb sollte man ja mittlerweile auf wirklich Legale Messer ausweichen, die auch nicht nur den leisesten Hauch der Illegalität aufkommen lassen, denn jeder Polizist sieht das anders.
      Aber mit den beiden "World Legal Messern" z. B. kommt sowas eben nicht vor.

      Oder man benutzt ein Kindertaschenmesser mit runder Spitze, ein Messer ist ja zum Schneiden da und nicht zum Stechen.

      Alternativ kann man auch ein Messer führen bei dem ein positiver BKA-Feststellungsbescheid existiert, den muss man dann natürlich immer dabei haben.

      ;)
      Wer Sorgen hat, der hat auch Likör.
    • Messer ist Messer und solange nicht ein BKA bescheid vorliegt wie zum Kerambit ist jedes Messer gleich zum führen erlaubt. egal ob Tanto, Sheepfoot, Needlepoint oder irgendwas dazwischen. auch lackierung, brünierung und Griffform sind egal


      wenn ich jetzt mein Buttermesser mit Tarnfarbe bepinsel und dem einen Ring am Ende verpasse, macht es das dann gefährlicher?

      wenn ich nicht gerade Bleifarbe verwende würde ich eher sagen nein
      solange das Messer in die Vorgaben des Gesetzes passt und die anforderungen erfüllt, ist doch gut
    • PR90 schrieb:

      Ich sehe es schon kommen, bald sieht es im Messer-Thread so aus:

      "Mein neues EDC, zwar in China produziert aber die Chinesen verwenden mittlerweile gutes Messerplastik. 8o



      Extra mit abgerundeter Spitze und aus Kunststoff der nicht splittert, fällt also nicht unter das Führverbot. :thumbup: "
      Oder:
      ebay.de/itm/Neu-Mini-Portable-…309bd1:g:ZfYAAOSwWLFZnnL9
      amazon.de/Buckdirect-Worldwide…ords=Mini+Papierschneider

      Es gab sogar mal Messer mit <1mm langer Schneide. :P Damit konnte man sich noch nicht mal in die Haut ritzen.


      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Gestern abend auf Kabel 1 waren sie wieder mit der Polizei unterwegs ,Fahrzeugkontrolle!
      Im Kofferraum in einer Jacke wurde ein Messer gefunden ,etwas größer ,kein Pin aber ein Loch ,geöffnet haben sie es mit 2 Händen ,keine Ahnung ob das auch Einhändig zu öffnen war.

      Auf jeden Fall wurde es beschlagnahmt und es gab ne Anzeige wegen verstoß gegen das Waffengesetz.
      In einer Stadt würde ich auch nicht mehr als ein Schweizer mitnehmen.
      Ansonsten hat man nur unnötigen Ärger.
    • Tizzandor:
      Führe nur alles was Du magst und zum Führen für legal hälst. ;)

      Man kann alternativ auch die Führmesser seiner Wahl in ein verSCHLOSSenes Behältnis packen und zum nächsten Landratsamt oder Polizeidienststelle fahren und kann sich da die Führigkeit erfragen.
      Wer Sorgen hat, der hat auch Likör.
    • Christian 1984 schrieb:

      Gestern abend auf Kabel 1 waren sie wieder mit der Polizei unterwegs ,Fahrzeugkontrolle!
      Im Kofferraum in einer Jacke wurde ein Messer gefunden ,etwas größer ,kein Pin aber ein Loch ,geöffnet haben sie es mit 2 Händen ,keine Ahnung ob das auch Einhändig zu öffnen war.

      Auf jeden Fall wurde es beschlagnahmt und es gab ne Anzeige wegen verstoß gegen das Waffengesetz.
      In einer Stadt würde ich auch nicht mehr als ein Schweizer mitnehmen.
      Ansonsten hat man nur unnötigen Ärger.
      Dass Kabel 1 Scripted Reality im Programm hat weiß du aber schon?

      de.wikipedia.org/wiki/Achtung_…atz_für_die_Ordnungshüter
      "I'm trying to bring danger back in to rock 'n' roll and there are no limits and no laws and I break down every barrier put in front of me till the day I die."
      GG Allin
    • the_playstation schrieb:

      Oder:
      ebay.de/itm/Neu-Mini-Portable-…309bd1:g:ZfYAAOSwWLFZnnL9
      amazon.de/Buckdirect-Worldwide…ords=Mini+Papierschneider
      Bist du verrückt?! Das sind ja voll gefährliche Dinger mit einhändig ausfahrbarer Klinge! Total kranker Schei$$... :lol:
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Butika schrieb:

      Tizzandor:
      Führe nur alles was Du magst und zum Führen für legal hälst. ;)

      Man kann alternativ auch die Führmesser seiner Wahl in ein verSCHLOSSenes Behältnis packen und zum nächsten Landratsamt oder Polizeidienststelle fahren und kann sich da die Führigkeit erfragen.
      und erhält eine nicht verbindliche Laien Meinung zum Messer.

      Zumal die Gesetzeslage schon zu verstehen ist, wenn man sich damit befasst. Ein Graubereich bleibt, da ist das BKA dann mit entsprechenden Gutachten gefragt.
      "I'm trying to bring danger back in to rock 'n' roll and there are no limits and no laws and I break down every barrier put in front of me till the day I die."
      GG Allin
    • PR90 schrieb:

      the_playstation schrieb:

      Oder:
      ebay.de/itm/Neu-Mini-Portable-…309bd1:g:ZfYAAOSwWLFZnnL9
      amazon.de/Buckdirect-Worldwide…ords=Mini+Papierschneider
      Bist du verrückt?! Das sind ja voll gefährliche Dinger mit einhändig ausfahrbarer Klinge! Total kranker Schei$$... :lol:
      Aber ist rosa. Muß doch ungefährlich sein. :P :D
      Leider habe ich kein Bild von den <1mm Teilen gefunden.

      Gruß play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hmm, ich bin mir doch ziemlich sicher, dass in dem Moment, wo ein Messer tatsächlich nur noch zweihändig zu öffnen ist, es nicht mehr unter den WaffG 42a fällt. Ob da irgendwo noch Pins rumfliegen oder nicht, ist egal. Zumal ich die Pins logischerweise nicht mit dem Messer einstecken würde.

      Bzgl. des WaffG 42a kommt es auch nicht zwingend auf einen Bescheid vom BKA an, die haben m.W. nur klarstellenden Charakter bei grenzwertigen Konstruktionen.

      Und die Beamten von kabel23 oder so ;) haben richtig gehandelt, denn ein Messer mit Loch lässt sich einhändig öffnen und darf daher nicht geführt werden. Anders als bei Pins zum Öffnen kann man ein Loch zum Öffnen auch nicht einfach verschwinden lassen.
      "Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich." --Schopenhauer
    • eiischbinsnur schrieb:

      Hmm, ich bin mir doch ziemlich sicher, dass in dem Moment, wo ein Messer tatsächlich nur noch zweihändig zu öffnen ist, es nicht mehr unter den WaffG 42a fällt. Ob da irgendwo noch Pins rumfliegen oder nicht, ist egal. Zumal ich die Pins logischerweise nicht mit dem Messer einstecken würde.
      Wenn es doch nur so einfach wäre...
      Aber die deutsche Bürokratie schafft sich immer irgendwelche Schluplöcher. In diesem Fall der Bestimmungszweck. So bleibt das Einhandmesser auch ohne Pins ein Einhandmesser, weil es als solches konzipiert, gebaut und verkauft wurde. Klingt blöd, ist aber leider so.


      Butika schrieb:

      Oder man benutzt ein Kindertaschenmesser mit runder Spitze, ein Messer ist ja zum Schneiden da und nicht zum Stechen.
      Wenn es heißt stechen gehen alle immer gleich vom schlimmsten aus...
      Aber gelegentlich braucht man tatsächlich mal was spitzes, muss was "aufstechen" oder unter eine feine Kante hebeln. Dann macht sich eine vernünftige Spitze schon bezahlt.
      Gruß, Patrick.


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PR90 ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher