Erste Druckluft, Walther Rotex RM8 Varmint oder Walther 1250 Dominator FT oder Vorschlag...

    • Feldi123 schrieb:

      Habe mir jetzt eine HW 100 T mit Schalldämpfer bei teutenberg-werl.de für 830€ und eine Gehmann M100 Pumpe + JSB - Exact Express gekauft.
      Gute Wahl und viel Spass damit.

      2 meiner 16 Joule HW100 laufen am besten mit AirArms Diablo Field in 4,51 (sind faktisch JSB Exact, nur etwas weicher) und meine 7,5 Joule HW100 mit AirArms Diablo Express (sind faktisch die die du hast, nur eben weicher). Nur eine 16 Joule HW100 steht irgendwie auf H&N und kann die AirArms/JSB ueberhaupt nicht ab .
    • Bruchpilot75 schrieb:

      nur die gleichmässige Leistungssbgabe ist durch den besseren Regulator bei der Rotex besser
      Wirklich? Habe alle meine HW100 auf unter 2m/s V0-Schwankungen gebracht. Regulatordruck laesst sich sehr gut und einfach einstellen und Energie ueber die Feder des Schlagstueckes auf das legale Limit anpassen. So viel Rumprobiererrei, wie manchmal behauptet, ist das auch nicht. Gibt im Internet ganz gute Anhaltspunkte, bei welchem Druck der Regulator in den verschiedenen Versionen optimal arbeitet. Bei meinen RM8 wuesste ich nicht, wie das geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Babyface_male () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

    • Babyface_male schrieb:

      Habe alle meine HW100 auf unter 2m/s V0-Schwankungen gebracht
      Das hält Sei innerhalb einer Serie ein, aber nicht
      bei Temperaturänderungen oder wenn Sie lange
      rumsteht. Die Walther schon. Der Regulator der
      HW100 ist technisch völlig überholt.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      aber nicht
      bei Temperaturänderungen oder wenn Sie lange
      rumsteht
      Das liegt aber zum groessten Teil nur an dem Fett, mit dem Weihrauch den Abzugskasten und die Schlagstueckfuehrung zugekleistert hat. Das Fett zu entfernen und die Schlagstueckfuehrung zu polieren, ist hier in UK ueblicherweise eine der ersten „Tuningmassnahmen“. Vor allem um zu verhindern, dass bei kalten Temperaturen (Winter) eingestellte Waffen in warmen Umgebungen (Sommer) ueber das legale Limit gehen – da versteht der Gesetzgeber hier absolut keinen Spass. Aendert natuerlich nichts am technischen Alter des Regulators.

      Bei den RM8 wird hier aber oft bemaengelt, dass sie deutlich unter dem legalen Limit bleiben und man sie immer zum Haendler/Hersteller einschicken muss, um sie passend einstellen zu lassen. Freie Buechsenmacher koennen das wohl nicht so einfach machen.
    • Bei der HW100 liegt es einmal daran daß der Kolben auf
      einem O-Ring abdichtet. Dieser ist aber nicht formstabil.
      Außerdem wirkt der Kartuschendruck direkt auf den Boden
      des Regelkolbens. Das macht die Regelung vom Restdruck
      abhängig. Das Klebefett macht den Rest :(
      Den Regler der Dominator/Rotex kann man auch sehr leicht
      einstellen. Das geht allerdings nicht mit einer Schraube sondern
      mit Passscheiben. Die Energie stellt man bei der Rotex mit
      der Schraube im Transferport ein (so wie bei AirArms oder
      Benjamin auch).
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      Die Energie stellt man bei der Rotex mit
      der Schraube im Transferport ein (so wie bei AirArms oder
      Benjamin auch).
      Nur ist die bei den neueren Modellen verplombt, da ist nix mit einstellen.


      NC9210 schrieb:

      Den Regler der Dominator/Rotex kann man auch sehr leicht
      einstellen. Das geht allerdings nicht mit einer Schraube sondern
      mit Passscheiben.
      Du sprichst jetzt aber nicht ueber die Tellerfedern in dem Messingding/-zylinder, oder? Das "Arbeiten" an denen ist nun wirklich eher Hit-and-Miss.
    • Nein. ich meine nicht die Federn. Die ändert man nur wenn
      man über 16 J will. Dann kommen auch 2 mehr rein.

      Die Plombe habe ich noch nicht gesehen, aber Sinn macht
      Sie ja nur bei 7,5 Joule. Ein Büchsenmacher sollte aber
      kein Problem damit haben die Kugel zu ziehen.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Der Regler wird mit Passscheiben 16x8 eingestellt.
      Stärken von 0,1 bis 0,5mm. Je 0,1mm erhöht den
      Regeldruck um knappe 10 Bar (FAC-Version).
      Allerdings wird dadurch nur die Höhe des Drucks
      verändert. Konstanter wird der Regler dadurch nicht.

      Wenn die V0 immer noch schwankt würde ich mir
      mal das Schlagstück vornehmen. Es darf nirgends
      haken und muss sehr leicht gleiten. Dünnes Fett
      hilft auch hier. Ebenso der Ventilstößel im Gehäuse.
      Da ist Silikonfett richtig.
      Der mechanische Teil im Systemgehäuse ist bei
      dem Modell der Schwachpunkt.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Hallo zusammen,


      Ich habe keine Ahnung vom V0 einstellen usw. habe ja erst mal das Gewehr :) werde mir wohl noch einen chrony kaufen bei Zeiten....


      Ich habe die Waffe mit etwas Silikonspray geschmiert und den lauf nach ca. 100 Schuss mit Teflonspray von innen beschichtet, ich habe das Gefühl das dadurch das Geschoss besser durch den Lauf geht und nach weiteren ca. 100 schuf kommt sie mir noch Präziser vor und etwas durchschlagskräftiger.
    • Hallo zusammen,

      @ Bruchpilot75habe jetzt ca. 800 Schuss durch gerattert, das Gewehr ist echt super und extrem leise mit dem Weihrauch Schalldämpfer, es kommt stark auf die Diabolos an habe ich gemerkt, mit einigen ist das Gewehr unglaublich präzise.

      @Babyface_maleIch werde mal einige Bilder machen wenn ich dazu komme auf 25m zu schießen, auf 10m ist bei 14 Schuss der Streukreis kleiner als ein 1 Centstück.
      Die AirArms Diablo Express werde ich mir auch mal zulegen, danke für den Tipp.

      Von dem V0 usw. habe ich überhaupt keine Ahnung, wollte mich bei Zeiten mal damit beschäftigen und mir auch einen Chrony zulegen.


      Mal etwas zur Munition die ich bisher Schießen konnte:

      H&N Baracuda Hunter Extreme ***
      H&N Baracuda ***
      H&N Baracuda Power ***
      H&N Baracuda Green ***
      H&N Field Target Trophy ***
      Walther Copper Impact --
      Walther Stahlspitz-Kugeln ---
      Umarex Cobra ***
      Umarex Mosquito **
      JSB Exact **
      Germania Flachkopf ***

      Also H&N gehen alle super, die Präzision ist auf 10m richtig gut so wie die Durchschlagskraft.
      Die Walther Diabolos, naja von diesen bin ich komplett enttäuscht, die Verarbeitung ist bei den Copper Impact total schlecht, die Spitzen der Diabolos sind fast alle krumm und daher haben diese auf 10m einen 2-3cm Streukreis, also sind diese Diabolos total unbrauchbar.
      Von den Walther Stahlspitz-Kugeln brauche ich gar nicht erst anfangen, die Diabolos habe ich auch mit dem Hämmerli Firefox 500 getestet und naja 10-15cm Streukreis auf 10m, auch total unbrauchbar.

      Die Umarex Cobra sind super, es geht in 20sek. 2Magzine zu laden. Die Präzision ist auch sehr gut, wenn auch nicht so gut wie bei den H&N, die Durchschlagskraft scheint mir auch etwas schwächer zu sein. Die Umarex Mosquito, diese Diabolos fliegen auch super nur dauert durch den flachen Kopf das Laden etwas länger.

      Die JSB Exact bekommen nur zwei Sterne, da Sie leider zu viele Verarbeitungsfehler haben, eventuell habe ich ja eine Montagsproduktion erwischt, sonst sind diese fast so gut wie die H&N, mir kommt es vor das die Durchschlagskraft schwächer ist wie bei den H&N.

      Die Germania Flachkopf, Uhr alte Dinger die noch herum lagen, diese sind in einer super Kunststoffbehälter verpackt und aus sehr weichem Blei, diese gibt es leider nicht mehr zu kaufen, denn diese Flachkopf sind super und sehr präzise, also zum Ziele im Entenkasten Umschließen bestens geeignet.
    • Interessant, dass bei dir die Baracuda Power und Green so gut funktionieren. Die laufen in keinem meiner Gewehre gut, und ich habe einige. Stahldiabolos wuerde ich nicht durch den Lauf jagen. Ich glaube, das ist nicht so gut fuer die Zuege. Die JSB Express laufen bei mir auch nur mittelmaessig, aber die AirArms Express sind absolut bang on, obwohl sie eigentlich identisch mit den JSB sind. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass Air Arms sie von JSB herstellen laesst, aber eigene Matrizen und weicheres Blei zum Einsatz kommen.

      Jedenfalls noch viel Spass beim Testen!
    • Feldi123 schrieb:

      abe jetzt ca. 800 Schuss durch gerattert, das Gewehr ist echt super und extrem leise mit dem Weihrauch Schalldämpfer, es kommt stark auf die Diabolos an habe ich gemerkt, mit einigen ist das Gewehr unglaublich präzise.
      Prima. :thumbup: ....... das geht auch unglaublich schnell bei der HW100 durch das 14 Schuss Magazin. :)

      Wie ich sehe bist du noch auf der suche nach der richtigen Diasorte, ich habe vor kurzen mal einen Testbericht über Diasorten für die HW100 eingestellt, kannst dir ja mal anschauen und die von mir erfolgreich getesten Sorten mal ausprobieren......

      Diabolotest HW100 preiswert gegen teuer mit 15 verschiedenen Sorten
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Neu

      Hallo zusammen,


      Ja ich bin noch am suchen, bis jetzt habe ich 3Dosen Umarex Cobra durch, die gehen wie oben beschrieben super zu laden, in meinem zusammen geschusterten Schnelllader.
      DankeBruchpilot75 Ich werde mir bald wieder ein paar Dosen kaufen müssen, da die HW100 echt viel Munition frisst, aber ich bin so froh über die 14 Schuss Magazine, mit 8 wäre es nur halb so spaßig zu Schießen.