Erste Druckluft, Walther Rotex RM8 Varmint oder Walther 1250 Dominator FT oder Vorschlag...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Babyface_male schrieb:

      Man kann sie nur schlecht in der Leistung feinjustieren. Meine beiden Rotex haben 6,9 und 7,2 Joule mit JSB Exact und eine V0-Schwankung von 8m/s ueber 8 Schuss.
      Da ist eine Einstellschraube an der Seite am Systemkasten.
      8m/s V0-Schwankung ist nicht normal.
      Wie verhält sich die V0?
      Wie wenn du nach jedem Schuss 5 Min. wartest?
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Nein, direkt im Systemkasten.
      Bevor du daran drehst sollte das Regulator-Problem
      gelöst sein. Umarex stellt die Teile nämlich sorgfältig
      ein.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      Ja, die meine ich.
      Welcher HONK macht denn da eine Stahlkugel rein?
      Ahhm, Umarex? Davon abgesehen glaube ich nicht, dass ich ueber den Transferport die V0-SCHWANKUNGEN in den Griff bekomme, sondern nur das V0-Niveau einstellen kann. Fuer die Schwankungen muesste ich am Regulator/Ventil arbeiten.

      NC9210 schrieb:

      NC9210 schrieb:

      Wie verhält sich die V0?
      Wie wenn du nach jedem Schuss 5 Min. wartest?

      Ist eigentlich OK, schwankt halt mit den 8 m/s, aber das konstant ueber den Bereich von 225 Bar bis runter zu 180 Bar, danach (180 Bar bis 100 Bar) ist es weniger und mit schwereren Diabolos wird es noch geringer (ca. 4 m/s). Wuerde das jetzt nicht als Powercurve bezeichnen.Ist eher ein oszillieren um 163 m/s. Es ist bei meinen Messungen auch bisher nie vorgekommen, dass die Schwankung zwischen zwei aufeinanderfolgenden Schuessen 8 m/s waren (eher 2-3 m/s), nur die maximale Differenz (max-min) ueber 8 Schuesse ermittelt geht schon mal auf 8 m/s.

      Unabhaengig von den V0-Schwankungen gruppieren sie aber ganz passabel (mit etwas Glueck und den richtigen Diabolos 8 Schuss Cloverleafs auf 20 Meter). Von daher bin ich ganz zufrieden, auch wenn etwas Feintuning nicht schaden wuerde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Babyface_male ()

    • 8 m/s Varianz ist für ein Rotex zu viel, der
      Regulator kann das deutlich besser.
      Wenn du es eine Zeil lang liegen lässt, ist
      dann der erste Schuß anders?
      Hast du mal den Regler offen gehabt?
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      8 m/s Varianz
      Achtung: nicht Varianz, maximale Spreizung/Differenz - also V0max-V0min. Varianz (genauer gesagt Standardabweichung) duerfte 3 m/s liegen.

      Wenn du mit Regler das messingfarbene Teil meinst - nein, ist im unberuehrten Werkszustand. Erster Schuss unterscheidet sich nicht von den nachfolgenden. Liegenlassen hat auch keinen Effekt.
    • Ja, das Messingfarbene Teil. Da sind an der Seite
      2 kleine Bohrungen. Gib da mal ein-zwei Tropfen
      Silikonöl rein.
      Kann eine Zeit dauern bis sich etwas ändert...
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Also habe jetzt mal eine nähere Auswahl getroffen, übersteigt zwar teilweise das Budget aber egal :) falls keine Zweibeinhalterung vorhanden ist, Bohre ich ein Loch und mache das selber.

      Welches würdet ihr mir empfehlen???
      Bisher Gefallen mir die Walther Torminator und die Weihrauch HW 100 von der Optik her am besten, die frage ist welche ist am präzisesten und am besten verarbeitet?

      1. Pressluftgewehr HW 100 Synthetik- Lochschaft, schwarz mit Schalldämpfer (ca. 830€)

      2. Weihrauch HW 100 T FSB (ca.890€)

      3. Weihrauch Modell HW 110 Rechtsspanner mit Schalldämpfer (ca.750€)

      4. Walther Torminathor (ca.760€)

      5. Walther Rotex RM8 Varmint (ca.390€)

      6. Walther Rotex RM8 (ca.470€)

      7. Walther 1250 Dominator FT (ca.580€)
    • Erstens mal würde ich persönlich keine Löcher in den Rotex- oder Torminathorschaft bohren wollen!
      Die Torminathor wäre für mich eh keine Option....kann m.M.n. die 290€ Mehrpreis zur Rotex einfach nicht rechtfertigen!
      Der hauptsächliche Unterschied liegt ja im Presslufttank.
      Mit 300bar hast Du natürlich eine hohe Schussausbeute....die 300bar wollen aber auch erstmal da reingepumpt werden......
      Im Vergleich dazu hat der Rotextank ein größeres Volumen - gleicht sich wieder aus!

      Wie Du Dein Einsatzgebiet beschreibst,würde ich (!) die Rotex Varmint nehmen.
      Zweibeinmontage gesichert...dank Kunststoffschaft robust für Garten u.ä.,....viel Geld gespart für Zubehör wie ZF(!!!) und Ersatztrommeln (mit 1-2 Stück würde ich erst gar nicht anfangen....lieber 10 ) ;)
    • Ich finde Dorgos Vorschlag absolut vernuenftig, auch wenn ich (!) immer einen Holzschaft bevorzugen wuerde. Das Lochbohren im Rotexschaft ist nicht so schwierig, aber auch hier wuerde ich mir an deiner Stelle die Schelle fuer die Druckflasche besorgen. Die Riemenoesenschrauben sind auch nicht wirklich guenstig und du musst nicht bohren - somit relativiert sich der Preis fuer die Schelle.

      Allerdings reden wir hier ueber ein Hobby und ich finde, bei einem Hobby darf man auch mal "unvernuenftig" sein. Daher wuerde ich dir die HW100K(T) empfehlen, allerdings nicht als FSB, da man da, glaube ich, recht limitiert mit den Schalldaempfern ist. Vielleicht zum Appetit machen ein Foto meiner zwei. Sind beide mit Hugget Shroud und Silencer nachgeruestet. Die KT hat einen A&M Zylinder.
      Bilder
      • IMG_20170922_084455437_1.jpg

        343,32 kB, 1.383×778, 17 mal angesehen
    • corax schrieb:

      @Babyface_male und @NC9210
      Ist das messingfarbene Teil nicht das, was man allgemein als Ventil bezeichnet und das silberne Teil der Regulator (Regler)?
      Tja, googlen bringt hier leider mehr Verwirrung als Aufklaerung, wuerde ich aber auch so sehen. Leider bekommt man in deutschen Foren nie klare Antworten auf solche (sensiblen?) Fragen und in den englischen Foren beschaeftigt man sich nicht wirklich mit der Technik der Rotex. Gerade bei Fragen der V0-Feinjustierung heist es entweder: mit dem gluecklich sein, was sie outof the box liefert oder zurueck zum Haendler.
    • corax schrieb:


      Ist das messingfarbene Teil nicht das, was man allgemein als Ventil bezeichnet und das silberne Teil der Regulator (Regler)?
      In dem Messing-Teil befindet sich sowohl das Schlagventil
      als auch der Regulator. Das Teil stammt von der Dominator.
      Der silberne Teil ist nur die Adaption der Flasche.
      Die Bohrung ist für den atmosphärischen Druck des Regulators
      erforderlich. Dahinter ist das Federpaket und der Regelkolben.
      Der Kolben muss beweglich sein - dazu ist ein wenig Öl nötig.
      Genauere Beschreibung hier: muzzle.de/Zubehor/Regulator/regulator.html
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Hallo zusammen,

      So habe mich entschieden etwas mehr Geld zu investieren.
      Habe mir jetzt eine HW 100 T mit Schalldämpfer bei teutenberg-werl.de für 830€ und eine Gehmann M100 Pumpe + JSB - Exact Express gekauft.




      Hier mal ein paar Bilder für euch:



      Hämmerli Fire Fox
      Alt:

      Weihrauch HW 100 T
      Neu:


      Pumpe mit Gewehrtasche/Rucksack, das Gewehr passt genau in die Tasche und die Pumpe wird einfach außen befestigt.


      Schnelllade dingens da, aus resten zusammen geschustert, Spitz- und Rundkopf Diabolos gehen super in die Magazine, das laden geht in ca. 20sec.
      Bei Flachkopf Diabolos dauert es etwas länger aber geht immer noch besser als von Hand. Wenn ich mir zwei weitere Magazine gekauft habe, Bohre ich noch zwei Löcher, zwei Torx Schrauben rein und gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Feldi123 ()