Frage zum Air Magnum Schalldämpfer

    • Der Kit-SD ist nicht schlecht. Aber manche halt besser. Ist doch kein Beinbruch Edwin.
      Habe meinen auch noch. Nutze ihn aber nicht an der Air Magnum.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • ich hatte beide schallis und beide waren innen murks und deswegen kann man den umarex genauso pimpen wie den weihrauch und dann sind beide gleich gut. man spart nur 50 euro dabei für den unnötigen kauf eines weihrauch.

      ich hatte aus der firma aus dem labor ein db messgerät zum vergleich......

      und hab im 1 meter abstand an der airmagnum bei getestet.

      was soll ich denn noch sagen, das das endlich mal einer glaubt.

      gruß edwin
    • Ich finde den Weihrauch oder Wasp besser. Ich nutze mittlerweile fast nur noch diese Beiden.
      Der Wasp ist qualitativ etwas besser da ohne Lockenwickler.

      Edwin.
      Kannst Du die Größe des SDs mal messen, damit ich Ihn mit meinem vergleichen kann?
      Eventuell gibt es da 2 verschieden große und ich habe den Kleineren?

      Du sprichst von gepimpten. Wie sind beide out of the box?

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • moin raus aus der kiste sind beide mit armseligem innenleben, der weihrauchdämpfer aber leiser. der weihrauchdämpfer ist dünner und länger der umarex dicker und kürzer.

      den weihrauch kann man aufschrauben, den umrasexdämpfer muit man die endkappe rausschlagen .
      mit gleichen innenleben dann gleich leise......

      aber eins muß man zur airmagnum sowie mal sagen, sie hat einen extrem langen lauf für ein luftgewehr und ist somit von haus aus etwas leiser als normal und kürzere luiftgewehre.
      deswegen können wir hier nur üeinen vergleich an der AM reden.

      Gruß edwin
    • Ah. Verstehe.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Diese Thematik ist interessant und hat mich gleich zum Testen animiert.

      Ich habe das Schußgeräusch der 850 Airmagnum ohne den mitgelieferten SD nicht zu laut empfunden.

      Ich habe mir die App "SoundLevel" auf das IPad geladen und gemessen, ca. 50 cm von der Mündung entfernt.

      Ohne SD: ca. 82 - 83 dBA
      Mit SD: ca. 80 dBA

      Ich habe 4 Karosseriescheiben und 5 abgelängte Federn in den SD eingebaut.

      Mit modifiziertem SD: 76 - 77 dBA

      Das Repetiergeräusch hat ca. 75 dBA

      Für mich ist nur noch ein mechanisches Geräusch beim Schuß zu hören. Den Einschlag in 20 m Entfernung auf die erste Pappschicht empfinde ich etwas lauter.
    • MH_850 schrieb:

      Ich habe mir die App "SoundLevel" auf das IPad geladen und gemessen, ca. 50 cm von der Mündung entfernt.


      Ohne SD: ca. 82 - 83 dBA

      Mit modifiziertem SD: 76 - 77 dBA

      Das Repetiergeräusch hat ca. 75 dBA

      Für mich ist nur noch ein mechanisches Geräusch beim Schuß zu hören. Den Einschlag in 20 m Entfernung auf die erste Pappschicht empfinde ich etwas lauter.
      Dabei sollte man aber verschieden Faktoren nicht vergessen, die meisten Mikrofone sind für eine ordentliche Erfassung eines Mündungs/Schussknalls in der Reaktion zu langsam, du bist beim Schuss als Schütze hinter dem Gewehr, der Schall geht aber hauptsächlich in Schussrichtung bzw. von der Mündung des Schalldämpfers zur Seite und nach vorne.
      Von daher sind aus meiner Sicht solche Messungen mit dem Handy und das subjektive Geräuschempfinden des Schützen mit Vorsicht zu betrachten.
    • Dass ein Schalldämpfer auf einer Co2 oder Pressluftwaffe eine deutliche Geräuschminderung bringt, keine Frage, ich wollte damit nur darauf hinweisen dass ein Außenstehender die Geräusche lauter wahrnimmt als der Schütze selbst, und dass die tatsächliche maximale Lautstärke (db), wenn auch nur sehr kurz, auf Grund von Erfassungsfehlern normaler Mikrofone wahrscheinlich höher liegt.
      Aber es ist schon richtig, mit Schalldämpfer ist es merklich leiser, und das ist das Wichtige.
      Gruß Ingo
    • Benutzer online 1

      1 Besucher