bau einer holzlaterne aus buche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bau einer holzlaterne aus buche

      moin.
      damit ich im keller mal bißchen mehr platz bekomm, hab ich 2 glasscheiben mit alten nurglasrahmen hochgeholt ins wohnzimmer und alte buichenholzleisten und mit meiner selbsgebauten minikreissäge genutet

      herauskommen soll eine tragbare holzlaterne mit griff , so wie vor paar hundert jahren üblich. ls leuchtmittel dann die nachhaltige bienenwachskerze, bienenwachs liegt hier auch noch rum.

      heute draussen im sturm und regen an der säge mit den seitenleisten angefangen....geleimt wird im wohnzimmer aber.

      ein foto zeigt meine ersten gehversuche heute mit den leisten, und das andre mit der kompletten laterne ist ein bausatz für j7ugendliche aus kiefer, den ich in der basis ähnlich mache, aber alles verzapft und scheiben nicht aus acryl und von innen angeschraubt, sondern eingenutet

      gruß edwin


    • ja der bausatz wie auf dem fertigen bild kostet heute 19 euro mit allen schrauben etc

      ich mach mir halt eine etrwas schönere mit meinen mitteln... aber im prinzip reip reicht die bausatzlampe ja völlig..

      übringens ich bin tischler und habe den bausatz mit minmalwerkzeugen handfeile fuchsschwanzsäge etc gemacht.... ich hatte gut zu tun, 8-10 std. etwa. und ich hab ganz schön geschwitzt, das das damit gut wird. insofern würde ich gern malö sehen was heute bei den jugendlichen dabei rauiskäme immer steht auf dem karton ab 9 jahre, was ich aber auch etwas gewagt finde.

      die meisten sind m.e. feinmotorisch nicht ausgebildet . kümmert sich ja auch keiner drum....

      gruß edwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edwin2 ()

    • ich könnte reihern. da hab ich meinme nuten auf 1,8 mm gemacht weil ich restglasscheiben, hab und jetzt bekomm ich nur noch ersatzscheiben ab 2 mm. grrrrr.
      ist doch schon teilverleimt grrrrr.

      bleibt fast nur noch acrylscheiben.........sonst kann ich die lampe wegwerfen.

      gr....
    • wenn es meine reguläre arbeit gewesern wäre noch als tischler an der uni, würd ich das jetzt nachträglich gerne alles wieder zerstören........was ich da je gemacht hab, diehaben mich eh nie zu schätzen gewußt.......

      aber privat ärgert es mich. ich geh morgen in den baumarkt und mess die glasscheibendicken erstmal von den nurglassrahmen mit der schieblehre..... vielleicht hab ich ja dann glück.

      niemals aufgeben heißt es hier im wendland.....hierzu das bild von damals von den akw protesten



      aber fürheute ist die zuität erreicht...... zuität ist der moment, wo man nichts mehr aufnehmen kann mental und zumacht......eigene erfindung eine wortes.

      ebenso hab ich die diagnose psychochonder erfunden.

      das ist wenn sich einer psychische krankheiten einbildet und sich reinsteigert, bis er sie wirklich hat.
      das coole am wort psychochonder ist, das jeder voll sauer wird , den du damit betitelst.
      die diagnose funktioiert 1a.

      haha

      war heute übrigens beim arbeitsamt, termin gehabt 2 wochen drauf gewartet, um meine kündigung ohne sperre des alg zu besprechen.....
      das warten war umsonst, denn das macht nicht der vermittler, sondern die leistungsabteilung und die sitzt in stade , an andren ende niedersachsens , und da braucht man nen termin.....
      bis montag soll ich einen anruf kriegen wann ich einen termin krieg.

      das ist mein deutschland seit 2 jahren....
      deshalb bleibt bloß gesund, damit euch der ganze müll erspart bleibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von edwin2 ()

    • Nicht aufgeben :)
      Zur Not könntest du mit den 2mm Glasscheiben zu einem Glaser oder auch Natursteinhandel (Granit) gehen. Die haben oft Diamantschleifmaschinen, mit denen man die 2mm Glasscheiben ringsum so anfasen könnte, dass sie gut in die 1,8mm Nuten passen.

      Mit etwas Glück und Freundlichkeit vielleicht sogar gratis?

      Gruß
      Musashi
    • so das bild sieht zwar fast aus wie gestern, aber es ist alles neu genutzt und gebaut, das von gestern mußte in die tonne, das halt ich nicht aus wenn das so halber pfusch ist , und plexiglas ist gegen meine bastlerehre...

      der deckel und boden hab ich im rohbau auch noch ausgesägt..... jetzt ist trockenphase und damit mittagspause .
      gruß edwin


    • nein ich habe keine geduld wenn ich am basteln bin, da ist stillstand unrerträglich .

      da will ich was sehen und weiterkommen....... wenn ich dann feierabend im hobby hab dann hab ich auch wieder geduld.....

      aber ich hab schon deraret im leben was gebastelt an sachen, das ging trotz ungeduld sehr gut.

      zund für ein eigenes kettenhemd braucht man 1 jahre jeden tag 1 stunde geduld

      gruß edwin
    • so.... wieder ein neues bild vom ist-stand.

      der korpus ist zusammengebaut. die holzarbeiten fertig.

      jetzt fehlt oben der kamindeckel und ein tragegriff das mache ich alles in messing, bei den bausätzen ist alles aluminium, der metallton törnt mich ab.

      hab hier ein 2 mm messingblech was ich dann mit den händen biegen muß über eine rundung.
      auf dem foto steht oben schon ein papiermodell des kamindachs.
      zuerst die rechten winkel biegen und dann die rundung mit daumen und fingerkraft, bei 2mm ist das hardcore. dafgür ist es bei der dicke recht dellenfest.

      gruß edwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edwin2 ()

    • Neu

      moin .
      wieder ein tag um und nun ist das messingdach auf der lampe und eine eite hat die sicherheitsstreben schon vor der scheibe jetzt kommt langsam die optik an die lampe....

      hatte wegen flohmarkt nicht mehr zeit heute

      hab dort einen indo persischen kampffaustschild gefunden zum restaurieren......

      aber erstmal die lampe dann das boloimesser und dann das schild......... morgen ist wieder flohmarkt im osten......in der ostzone. mal sehn ob noch was dazukommt.


      gruß edwin


    • Neu

      . . . was geschickte Hände doch alles erschaffen - und so garantiert einmalig auf der Welt - RESPEKT ! ! !

      Mein von mir hochgeschätzter Großvater war Tischler und Zimmermann "in homine", ich bin heute noch voller Bewunderung für diesen Beruf.

      Grüße aus Le - Uli
      Klage nicht, kämpfe . . .
    • Neu

      ja weioßt du hw. laternenmacher war mal ein eigener beruf...

      aber im ernst , deine hochgelobten tischler bauen heute plastikfenster und türen ein, machen ladenbau mit holzersatzmittel wie spanplatten etc....

      das hat mit dem was ich immer unter tischlern verstehe, nichts merhr zu tun.
      bei mir wären das massivholzgegenstände und möbel, das ist tischlern, die tischler werden übrigens seit jahrzehnten auch immer weniger an gesamtanzahl.

      heute habe ich eine moderne tischlerei im tv gesehen , der hat sägen und fräsen mit digitaler auftragsbearbeitung über internet. da sein internet nicht geht seit 2 tagen, kann er nicht arbeiten......

      ja bin ich denn bekloppt. das ist doch keinme persönliche erfüllung im job.....

      dann lieber privat ein paar projekte , mit er liebe zum holz......
      nur das macht noch sinn.

      gruß edwin