SSW Präsentation

    • SSW Präsentation

      Tach Gemeinde,

      So langsam wird es eng in meinem Schränkchen. Also würde ich gerne meine bisher gesammelten Kurzwaffen mir selbst präsentieren – wäre ja schade, sie nicht im Auge zu haben – bin aber noch etwas unentschlossen wie das aussehen soll.
      Eine Hängevitrine mit Glastüren würde passen. Für mich ebenso vorstellbar sind klare sachliche Borde an der Wand mit schöner Beleuchtung. Muss dann eben öfter mal abstauben....

      Wie bringt ihr denn euer "Zeugs" so zur Geltung? Postet doch auch mal ein paar Fotos wenn möglich und teilt mit, was ihr gut findet.

      Gruß,
      Dayware
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Du darfst die Teile zu Hause nicht so einfach ins Regal stellen ... die müssen zur Aufbewahrung in einem verschlossenen Behältnis gelagert werden ...
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Meikel schrieb:

      Bewährt haben sich doch so Acrylständer :
      Klasse Tipp, danke schön! Und auch noch erschwinglich….. Solche hatte ich auch schon ins Auge gefasst, aber das, was ich bisher so gesehen habe, war eher recht lidschäftig und auch teuer. Klar, Ideen zur Lagerung habe ich ansonsten auch noch einige. Hätte mich eben grundsätzlich mal interessiert, wie andere das so machen.

      Eure Aussagen zum Lagern aus rechtlicher Sicht würde ich so allerdings nicht grundsätzlich unterschreiben wollen. Ich erinnere mich, dass damals im Antrag zum KWS auch nach der Art der Lagerung gefragt wurde und im WaffG steht dazu ja auch einiges. Also kann man mit diesem Thema nicht völlig willkürlich umgehen, das stimmt schon. Aber im Detail scheint mir das nicht geregelt (was man von einem Gesetz ja auch nicht unbedingt verlangen kann - das macht dann wohl eher der Staatsanwalt, wenn es soweit ist ;( ).
      WaffG §36: „Wer Waffen oder Munition besitzt, hat die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese Gegenstände abhanden kommen oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen.“

      M.E. kann ich die Dinger also auch an die Wand nageln und dann die Zimmertüre abschließen, wenn ich aus dem Haus gehe und hätte damit den gesetzlichen Bestimmungen zur Aufbewahrung immer noch genüge getan. Und im Falle von Besuch kann man das Zeug ja dann auch aus der guten Stube wegräumen und sicher verstauen. Was bei einer umfangreicheren Sammlung zugegebener Maßen in Arbeit ausartet und ziemlich unpraktisch ist :cursing: Abschließbare Vitrine scheint mir da eine gute und legale Möglichkeit zu sein.

      Au mann, ich merke gerade, dass ich bei diesem Thema so langsam einen dicken Hals bekomme. Am Ende muss ich mir für meine 2 Stück 6mm Floberts für jeweils 30 Euro Kaufpreis einen DIN und EU und was-weiß-ich-noch konformen Stahl-Waffenschrank anschaffen. Soweit kommt es, ich sehe es schon.....

      Da kann ich nur mit Shakespeare enden: „Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.“
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Neu

      Oops, diese Verordnung ist mir irgendwie durch die Lappen gegangen. Danke dafür!
      Da steht es wohl klar drin, bin mir aber nicht ganz so sicher, ob es nicht doch interpretationsfähig ist.
      Wie auch immer – wenn man sich daranhält, dürfte man vermutlich auch der sicheren Seite sein.
      Stimmt, wurde im Forum schon mehrfach diskutiert, bewegt aber doch immer wieder die Gemüter.

      Also wird es bei mir wohl auf eine abschließbare Vitrine hinauslaufen. Vielleicht baue ich mir auch selbst was Schickes in dieser Richtung …..
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)