Fragen zum Indoor Kit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fragen zum Indoor Kit

      Hy,

      ich überlege mein Hawken Hunter mit einem Pedersoli Indoor Kit zu testen.
      Mir ist bewusst, dass es nicht vergleichbar mit SP sein wird, aber wie gesagt ich würde es gern testen.

      Heute habe ich mit einem Händler gesprochen, der mir sagte, dass beim um schneiden
      des Pedersoli Gewindes auf das M6x1,0 nur wenig Wandung übrig bleibt.
      Er meinte, das wäre dann eine unsichere Sache.
      Was ich nicht möchte, ist, dass mir das Piston um die Ohren fliegt.

      Wer hat sein Piston schon einmal um geschnitten?
      Wie viel Material bleibt übrig?

      Danke im Voraus für die Infos

      Gruß
      Freudi
    • Da muss ja kaum was nachgeschnitten werden, Unsinn das die Wandung danach zu dünn ist.

      Meines hat ein Forenkollege nachgeschnitten, da ich nur manuelle Gewindeschneider habe, sowas sollte man schon mit ner Drehmaschine machen.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • noch eine Frage,
      Meine Büchse hat Kalieber.45
      Welche Kugeln nimmt man da?
      Habe welche gefunden in .451
      Und welche in .440?

      .451 ohne Pflaster und .440 mit?

      Habe Pflaster in 0,31 passt das mit der .440 Munition?
    • Sgt_Elias wrote:

      sowas sollte man schon mit ner Drehmaschine machen.
      Das geht auch problemlos mit einem normalen Schneideisen. Ein Abdrehen des bisherigen Gewindes ist vorher nicht notwendig. Man sollte nur folgendes beachten:
      1. Den Gewindeanfang des bisherigen Gewindes auch für das neue Gewinde benutzen
      2. Schneidöl benutzen
      3. Nach jeder Umdrehung immer ca. 1/4 Umdrehung zurückdehen, um die Späne zu brechen

      "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"
    • Also grundsätzlich solltest du die Kunststoffkugeln benutzen, die von Pedersoli für genau diesen Zweck angeboten werden. Die gibt es nur in einer größe. Ich hab zwar schonmal gehört, dass bei sehr sehr starken Zündern auch eine Bleikugel aus dem Lauf getrieben wird , aber die Kunststoffkugeln sind da schon im Vorteil.
    • black_friday wrote:

      Sgt_Elias wrote:

      sowas sollte man schon mit ner Drehmaschine machen.
      Das geht auch problemlos mit einem normalen Schneideisen. Ein Abdrehen des bisherigen Gewindes ist vorher nicht notwendig. Man sollte nur folgendes beachten:
      1. Den Gewindeanfang des bisherigen Gewindes auch für das neue Gewinde benutzen
      2. Schneidöl benutzen
      3. Nach jeder Umdrehung immer ca. 1/4 Umdrehung zurückdehen, um die Späne zu brechen



      4. Aufpassen, dass man das Ende welches den Schrotzünder aufnimmt dabei nicht zu fest einspannt. Schließlich ist das hohl und lässt sich leichter zusammenquetschen als einem lieb ist. (Vielleicht mit einem passenden Stück Rundstahl ausfüllen?)

      5. Andererseits darf es nicht zu locker sitzen, sonst dreht man an einem Ende ein neues Gewinde rein und am dicken Ende dreht der Schraubstock das Gewinde für den Aufsatz glatt.

      Eine perfekte Kombination aus 4 und 5 hab ich gerade hinbekommen. :(
      23,- EUR Piston für die Tonne und die Schneidklubbe bekomm ich gerade auch nicht mehr vom Piston runter...
      So gesehen ist ein Fuffi für ein fertig auf 6x1 umgebautes Indoor-Piston schon gar nicht mehr so viel.
      Oder gleich ´ne Pedersoli kaufen. ;)
      Na ja, aber was gelernt. :S



      --- Ballistol ist das neue Chanel ---
    • moin.

      ich hab auch noch so einen piston , der abgedreht wurde professionell. und maschinell
      hier in der wohnung rumliegen und ne handvoll schrotzünder...6 mal benutzt ca

      gruß edwin
      INVICTUS

      The post was edited 1 time, last by edwin2 ().

    • Indoor Piston

      Habe mein Piston nun selbst, per Hand angedreht und auf des passende Gewinde umgeschnitten, ging einfacher als gedacht.

      Mit dem Piston habe ich nun auch schon einige Schüsse machen dürfen und kann von unterschiedlichen Erkenntnissen berichten:

      1.
      Habe CCI ; CCI Magnum und Federal 209A getestet, wobei das Federal eindeutig die beste Leistung hat.
      2.
      Habe eine Hawken Hunter Kaliber.45 und verwende Kugeln in Kaliber.44 mit Patch.
      3.
      Bei meiner Langwaffe ist das Verschießen von Bleikugeln möglich aber auf 8m mit so deutlichem Höhenverlust, dass es keinen Sinn macht. Die Original Kunststoff Indoor Kugeln sind wiederholbar ins Schwarze zu dirigieren und fliegen auch hörbar schneller.
      4.
      Pflaster in 0,12 oder 0,13 sind am besten, 0,18 klemmt schon wieder so, dass die Kugel ca. 5cm tiefer geht. 0,34 klemmt so sehr dass die Kugel stecken bleibt!!!
      5.
      Pflastermilch macht keinen Sinn, die Pflaster kleben einige Meter an der Kugel, das beeinflusst die leichte Kunstsoffkugel so sehr, das sie ca. 10cm streut.
      Trocken und bei Bleikugeln gibt es den Effekt nicht!
      6.
      Wenn man einen Kugelfang mit Decken oder Tüchern dämmt kann man die sauteuren Indoor Kugeln mehrfach verwenden.
      Ist fraglich warum es die nicht in kleineren Abpackungen gibt? Die 100kugeln halten ewig.
      7.
      Es gibt einen ordentlichen Dreck, ich wische immer zwischendurch feucht aus ... Tuch weiß rein und schwarz raus... ist erstaunlich was aus den kleinen Hütchen so raus kommt.
      8.
      es macht ordentlich Spaß mit dem VL auch ohne SP zu schießen, ....
    • Pedersoli Kentucky
      Ist das Set mit Indoorpiston.
      Zünder CCI Magnum.
      Indoorkugeln und Plaster in 0,15 geölt mit Balistol.

      Ist auf 25 meter ganz brauchbar, ich musste lediglich das Korn etwas runterfeilen.
      Das Schwarze der Pistolenscheibe ist locker zu halten.

      Das gleiche nur mit Bleikugel in .445 selbst gegossen aber nur auf 10 meter.
      Gleicher Haltepunkt (Spiegel aufgesetzt) super ergebnisse.
      Die Bleikugel auf Stahlplatte geschossen aus 10 Meter macht die Kugel halb platt.
      Erstaunlich was in den Schrotzündern steckt.
      Die Bleikugel ohne Plaster zu grosser Streukreis und Geschossabfall.
      Da denke ich dichtet die Kugel in .445 nicht richtig ab und es geht zuviel Druck verloren.

      Aktuell warte ich auf die bestellte Max ball Giesskokille in .45
      Und gieße dann aus Wachs selber.
      Auf 25 Meter und ohne Plaster super Trefferbild. Die Wachsgeschosse werden vorher nur ganz leicht mit Vaseline gefettet.

      Die Pedersoli nehme ich nur für Das Indoorsystem.

      Mit Pulver schiesse ich eine Mang in.38

      Selbstverständlich alles auf einem Schiessstand!
    • selber giessen ist ne gute idee, aber normales wachs erscheint mir etwas zu weich, das dürfte sich direkt beim verlassen der mündung schon verformen.
      wenn du in deiner nähe einen laden für goldschmiede bedarf hast, dann hol dir dort model wachs, das ist ein kunststoff der härter ist als normales wachs und nen etwas höheren schmelzpunkt hat.
      kann mir gut vorstellen das das super funktionieren könnte.
      normales wachs wird dir beim laden in den fingern schon weich, ausser du legst die dinger vorher in den kühlschrank, des weiteren denke ich das auch ein schrotzünder den lauf nach ein paar schuss gut erwärmen kann und nicht zuletzt wird dir jedesmal ein teil vom normalen wachs im lauf kleben bleiben, dann ist irgendwann der drall zu und du putzt dir nen wolf...

      Grüßle Torro
    • Oh... das ist eine lustige Frage.... 8o
      Da passiert folgendes :
      Entweder fliegen die Teile einfach mit raus und zerkratzen dabei deinen Lauf, fallen auf den Boden und gut...
      Oder nur die Kugel wird ausgeschossen und die Zündhütchen bleiben im Lauf liegen, oder stecken, wenn sie sich verkeilt haben.
      Der geringe Druck geht doch einfach an den Teilen vorbei....
      Wenn du aber auf die Erhöhung der Schussleistung hoffst wird das so nichts.
      Die Zündmasse der Schrotzünder von außen durch den "Feuerstoß" eines Schotzünders zu zünden ist ausgeschlossen.

      Wenn du die Schussleistung erhöhen möchtest geht das ganz einfach... nimm ein normales Piston und fülle Schwarzpulver rein... :thumbsup:
    • andere Frage,

      Habe gelesen, dass die Schrotzünder eine aggressive Ausstoßladung haben ...?
      Habe aber auch gelesen, dass sie deutlich weniger aggressiv sind, wie Schwarzpulver..?

      Wer weiß es genau?
      Wie reinigt Ihr den VL nach dem schießen ohne SP?
    • war nur so ne fixe Idee, die mich nicht losgelassen hat. :D
      In meinem verein ist sp leider nicht zugelassen, wobei zum glück keiner ein problem damit hat, wenn ich z.b. LG, LP, White Hawk auf 25meter am kk stand schießen möchte.