Angepinnt Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Auf der Ranch kann man alles machen was die Cowboys so treiben, vom Lassowerfen übers Peitschenknallen bis zum Messer- und Tomahawkwerfen, natürlich den Saloon belagern... 10km weiter hab ich einen Vereinsinternen Schießstand direkt am Monte Kaolino den ich Tag und Nacht nutzen kann, ebenso wie Bogenjagdparcours... sgdiana-hirschau.de

      @major Michaels: Ich bin normalerweise 2x im Jahr auf Kriegszug im hohen Norden schwarzpulverunion.de/index.html

      Wer mich kennt, wird mich hier zu finden wissen...

      kreiszeitung.de/lokales/verden…euerromantik-6816003.html

      Für das Westernschiessen mit CO² sollte es da kein Problem geben, es gibt die Möglichkeit entweder auf der Ranch zu übernachten (Bunkhouse) oder im SV Zeltplatz, Duschen.... vorhanden. Am Monte ist in 1km Entfernung ein Freibad, Klettergarten, Sommerrodelbahn, Segwayverleih...
      BDS-Western #2970

      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von erik_fridjoffson ()

    • Neu

      Einfach klasse gemacht, Sam, die Vorbereitung, Dein Regelwerk, der emotionale Bericht... - ich ziehe sämtliche Hüte vor Dir :huldige: und freue mich mit, daß Ihr soviel Spaß hattet!

      Da ich jetzt dank Eures Jubels eher eine Vorstellung habe, wie das abläuft, ärgert es mich auch ein bißchen, nicht doch dazugekommen zu sein (zumal sich bei mir kurzfristig auch die gewissensreine Terminfreiheit ergeben hatte). Durch das CAS hätte ich mich zwar irgendwie durchbeißen müssen - einer muß ja schließlich den Schlimmsten machen - dafür hätte mir aber alles andere sicher wahnsinnig gut gefallen.
      Also beim nächsten Mal wäre ich gern mit dabei.

      Nebenbei interessiert mich doch die Auswertung des CAS, und vor allem,welche Kanonen zum Einsatz kamen. Hat der Major tatsächlich seinen geliebten Schofield geprügelt, und war echt kein ´75er Remington dabei? (oder was mit LEP)

      Richtig irre finde ich auch, daß Samantha und Sam gemeinsam in diesem Hobby aufgehen :new11: (ich schleiche mich immer mit einem doch etwas schiefen Gewissen in den Keller, um dort, fern meiner gescheiten besseren Hälfte, meinem Dummejungenspleen zu fröhnen) :cowboy: NEID!!!

      Den geplatzten Lauf hätte ich mir gerne mal von innen angesehen, das soll leider kein Einzelfall sein. Das Problem trat schon im ersten Produktionsjahr bei den 5-5er BBs auf, angeblich würden die harten Stahl BBs den Übergangskonus systematisch zertrümmern, wenn die Kammer nicht exakt fluchtet. Kann ich mir allerdings nicht so recht vorstellen, wo die Gewalt der verhältnismäßig leichten Kugeln zu dem dicken Rohr so extrem ansetzen soll, daß es soweit ausbeult. (und dann noch ein ganzes Stück hinter dem Konus) Hattest Du da schon Verstopfungen?
    • Neu

      Taumaus schrieb:

      Ja monte k hab ich gelesen letztes Jahr wo ich Richtung Regensburg gefahren bin bzw Kloster weltenburg :)
      Nur fürs Protokoll ... der Monte Caolino ist kein Berg und liegt auch nicht in Amberg (auch wenn die Vilsstädter das gerne hätten) ... das Ding ist der Abraum der Kaolingrube und liegt in Hirschau so gelangweilt in der Gegend herum ... früher waren da nur ein paar Spinner aus dem weiteren Umkreis (auch aus Weiden und Umgebung) die da "Sommer-skirennen" mit den alten Brettern oder wir als Kinder mit Schlitten, Mülltonnendeckeln etc. veranstaltet haben (so ab 1955-1960 etwa) ... dann hat sich in Hirschau sowas wie ein Freizeitpark entwickelt die Gemeinde in den 70/80 ern ein Freibad mit Campingplatz am Fuss des grössten Hügels da gebaut ... mittlerweile schlachtet der LAG obere Vils-Ehenbach das gross aus ... ist nicht mehr das was es vor Jahrzehnten einmal war ...

      So sieht es da mittlerweile aus ...

      montekaolino.eu/
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...


      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      flupp... schrieb:

      Einfach klasse gemacht, Sam, die Vorbereitung, Dein Regelwerk, der emotionale Bericht... - ich ziehe sämtliche Hüte vor Dir :huldige: und freue mich mit, daß Ihr soviel Spaß hattet!

      Da ich jetzt dank Eures Jubels eher eine Vorstellung habe, wie das abläuft, ärgert es mich auch ein bißchen, nicht doch dazugekommen zu sein (zumal sich bei mir kurzfristig auch die gewissensreine Terminfreiheit ergeben hatte). Durch das CAS hätte ich mich zwar irgendwie durchbeißen müssen - einer muß ja schließlich den Schlimmsten machen - dafür hätte mir aber alles andere sicher wahnsinnig gut gefallen.
      Also beim nächsten Mal wäre ich gern mit dabei.

      Richtig irre finde ich auch, daß Samantha und Sam gemeinsam in diesem Hobby aufgehen :new11: (ich schleiche mich immer mit einem doch etwas schiefen Gewissen in den Keller, um dort, fern meiner gescheiten besseren Hälfte, meinem Dummejungenspleen zu fröhnen) :cowboy: NEID :
      ich kann wirklich sagen alle die nicht dabei waren haben wirklich was verpasst ;)
      Aber es war mit Sicherheit nicht das letzte CAS was Sam geplant hat. Ich finde es schön zusehen wie er in dieser Sache aufgeht und das er seine Freizeit so verbringt.

      Muss schon zugeben, als am Anfang der erste Colt ins Haus geflattert kam, hatte ich auch erstmal skeptische Gedanken und hab die Augen verdreht. Mittlerweile kann ich aus meinen Erfahrungen sagen, dass es ein richtig gutes Hobby ist. Gemeinsam Erlebnisse zu teilen ist doch in einer Paktnerschaft das schönste was man haben kann.
      Man hat gemeinsam Spaß beim Schießen.

      Ich finde es auch mega, dass ich als Frau als vollständiges Mitglied ernst genommen werde. Keiner hat mir auch am we gezeigt, dass er denkt „ne Frau“ und die Augen verdreht. Ganz im Gegenteil mir wurde sogar :respect: und Motivition entgegen gebracht. Danke an dieser Stelle nochmal an die ganze Truppe! Ihr seit mega! Ich bin schon immer sehr ehrgeizig gewesen und beim nächsten CAS ist mein Ziel ins Mittelfeld zu kommen. Dann werde ich mich dem Konkurrenzkampf von Pandur und dem Major anschließen :D Mal schauen, ob es klappt. :cowboy:
    • Neu

      Lieber Sam,

      Es dauert bei mir manchmal länger bis ich die richtigen Worte gefunden habe um meine Eindrücke und Empfindungen nieder zu schreiben.

      Jetzt werde ich es versuchen.
      Du bist seit Februar letzten Jahres Mitglied in der Co2air Community und hast innerhalb so kurzer Zeit enormes für unser gemeinsames Hobby geleistet.
      Obwohl ich in einer anderen Bereich unterwegs bin verfolge ich Deine Aktivitäten hier mit großem Interesse und kann das von Dir/Euch erreichte überhaupt nicht in dem Umfang loben wie es gebührt.
      Dein Baby CAS war von Anfang sehr zielstrebig geplant und ist nicht nur in meinen Augen ein voller Erfolg gewesen.
      Solche Veranstaltungen brauchen wir, solche Leute sind das Salz in der Suppe. Du hast für Spaß und Freude gesorgt und viel zur Akzeptanz unserer Macke beigetragen.
      Ich wünsche Euch viel Erfolg auch weiterhin und bitte bleibt dran. Auf das CAS wachsen und gedeihen mag.

      Und an die Membergruppe und Umarex.

      HIER AUFGEPASST!
      Diese Leute brauchen wir, die müssen mit allem unterstützt werden was man hat!

      Spitzenleistung Gruß
      Stefan
    • Neu

      Na dann wollen wir doch mal den SunsetSam unterstützen ...

      Wenn der Major wieder mal in Weiden ist, dann kann er sich bei mir die Erinnerungstafel vom ersten Meeting abholen, muss mir nur vorher Bescheid geben, dann machen wir den Treffpunkt aus ...

      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...


      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      Schick mir rechtzeitig eine PN dann machen wir was aus ...
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...


      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      flupp... schrieb:


      Nebenbei interessiert mich doch die Auswertung des CAS, und vor allem,welche Kanonen zum Einsatz kamen. Hat der Major tatsächlich seinen geliebten Schofield geprügelt, und war echt kein ´75er Remington dabei? (oder was mit LEP)
      Aber selbstverständlich war ich mit dem Männerprügel am Start!! :thumbup:
      Und durch meine Nachladegeschwindigkeit konnte ich auch Colt Schützen hinter mir lassen.
      Der Remington war zwar auch dabei (Danke dafür @Son of Ferrus) aber leider nicht beim CAS. Wenn's den in antik gäbe, würde ich glatt schwach werden :n1: . LEP's waren nicht vertreten.

      Grüße vom Major
      :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:
    • Neu

      Major Michaels schrieb:

      Coole Sache :thumbsup: 09.-11.07. bin ich wieder in den Südstaaten im gelobten Land auf Patrouille!!

      Grüße vom Major
      so passt das eher ... ;) :D :saint:
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...


      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      Na da mach ich vielleicht noch was für dich ... muss heute eh mal endlich die neue Software für den Laser anpassen und der sollte auch mal wieder ein paar Stunden am Stück laufen ...
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...


      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      Major Michaels schrieb:


      Aber selbstverständlich war ich mit dem Männerprügel am Start!! :thumbup: Und durch meine Nachladegeschwindigkeit konnte ich auch Colt Schützen hinter mir lassen.
      Der Remington war zwar auch dabei (Danke dafür @Son of Ferrus) aber leider nicht beim CAS. Wenn's den in antik gäbe, würde ich glatt schwach werden :n1: . LEP's waren nicht vertreten.

      Grüße vom Major
      Cool... naja, solange alle brav ihren Hammer mit dem Daumen spannen, hat der Schofield mit dem kurzen Sporn vielleicht sogar Vorteile.

      Beim Remi bin ich auch die ganze Zeit am Überlegen, wie man das Ding dauerhaft umfärben kann. Dunkel matt verchromen? Wegen der Griffgröße ist das der ausgemachteste Männerprügel überhaupt von den allen, man denkt fast, man hat ´nen Walker in der Hand (obwohl dessen Griff in Wahrheit deutlich kleiner ist).
      Das Abzugsgewicht von über 2kp paßt auch... (beim SAA bewegt sich das von gut 500 bis 900p)
      Euch zu Ehren hatte ich das Ding an dem WE in Betrieb, aber irgendwie nur Fahrkarten zustande gebracht. (obwohl der eingespannt auch ganz ordentliche Gruppen schießen kann, man muß wohl länger damit üben, bis man den Bogen raus hat, dann geht der sicher auch)

      Ist das Nachladen beim CAS eigentlich mit in der Zeitnahme drin?
      Ich hab nämlich den Eindruck, daß der Streukreis auch von den Patronen abhängt, je nachdem, in welcher Kammer die landen und wie verdreht. Also lasse ich die fest in der Trommel und stopfe die Dias einzeln mit einem Ladestöckchen rein, was natürlich länger dauert.
    • Neu

      @ManEater: Wir können uns ja mal in Hirschau treffen wenn Du Bock hast.. evtl. auch zum VL oder GK Schiessen
      BDS-Western #2970

      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)
    • Neu

      Nabend Leute,

      Bitte entschuldigt, dass ich mich etwas rar gemacht habe.

      Hier ein Paar Erkenntnisse:


      Generell muss ich sagen, dass mich unser CAS in der Meinung bestärkt hat, dass wir uns um die Zielgenauigkeit unserer Revolver kaum Gedanken machen müssen. Die Ziele sind derart groß und nah, dass (wie oben schon beschrieben) eher die technische Zuverlässigkeit ein Problem darstellt.

      Noch ein paar Worte zum Remington Model 1875:

      Von der Qualität, Genauigkeit und Authentizität ist er dam Colt ebenbürtig. Den Klang seines Mechanismus und die Möglichkeit, die Trommel schnell zu entfernen/auszutauschen macht ihn sogar noch ansprechender (ganz abgesehen von der Tatsache, dass es mal was anderes ist als einfach wieder ein Colt...).

      Vorheriges Training hat bei mich jedoch aus zwei ganz praktischen Gründen dazu veranlasst, den Colt dem Reminton vorzuziehen.

      1.
      Es gibt den Remington nur in 7,5 Zoll Lauflänge, was beim Ziehen und "Reholstern" zu leichten Nachteilen gegenüber einem 5,5-Zoll-Colt führt.

      2.
      Dies ist etwas schwerer zu erklären aber unter Umständen wesendlich gravierender als Punkt 1:
      Beim Colt führt die Größe und Ausformung der Ladeklappenöffnung dazu, dass man eine neue Hülse beim Nachladen eigendlich nur sehr grob Einlegen muss und die Trichterform der Öffnung sie dann so gut wie von selbst in die Kammer gleiten lässt.
      Dies ist beim Remington ganz so der Fall. Ich habe die Öffnung nicht ausgemessen, aber mir scheint, sie ist im Verhältnis zur Kammer größer. Dies führt dazu, dass sich die Hülste anstatt gleich in die Kammer zu gleiten, verkanten kann. Wenn man in diesem Moment aus Zeitdruck zusehr mit dem Daumen nachschiebt kann es passieren, dass sich ein Hebeleffekt einstellt, der die Hülse in die Botanik "schnippt" anstatt sie in die Kammer zu befördern.

      Dies ist natürlich nur bei unserer Art des CAS von Bedeutung, da es extrem aufs Nachladen ankommt. Hätten wir nicht nachladen brauchen, hätte ich den Remi unter Umständen benutzt.