Zwei Fragen zur Walther Lever Action

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zwei Fragen zur Walther Lever Action

      Gute Nacht Leute :),

      seit 3 Tagen habe ich meine WLA und erst eine 88g Kartusche verballert. Warte derzeit noch auf den 12g Adapter. Bin super zufrieden mit der Waffe, sieht Hammer aus, ist super stark und sehr genau. Verarbeitung ist auch top. Allerdings wundern mich zwei Dinge. Zum einen der Repetierhebel. Ist der bei euch auch so locker? Also der schlackert schon ordentlich rum, dass heißt er hat viel Spiel. Ist das bei euch auch so? Klar, ganz fest kann er ja nicht sein weil es ein bewegliches Teil ist. Aber angenommen er liegt normal an, dann kann man den schon ziemlich stark hin und her wackeln.

      Zweite Sache: Der Schaft scheint nicht ganz fest mit dem Teil des Laufes zu sein. Greife ich das Gewehr hinten am Schaft und wackle etwas vorne am Lauf nach links und rechts, habe ich auch ein ganz klein wenig Spiel. Vielleicht 1mm. Aber man spürt es zum Beispiel manchmal wenn man die Waffe am Schaft vom Boden aufhebt. Es fühlt sich dann kurz an als wäre es nicht richtig fest. Ich achte da natürlich jetzt verstärkt drauf, ein Fremder würde das vielleicht gar nicht merken. Aber irgendwie stört es mich ein bissl. Vor allem da ich nicht weiß, ob das so sein soll. Noch könnte ich nämlich umtauschen.

      Vielleicht können mir die WLA Besitzer unter euch da eine Rückmeldung geben? :)
    • Ich habe noch die alte 2x12g Version. Der Schaft, sowohl vorne als auch hinten, ist bombenfest. Da wackelt nichts.

      Der große Repetierhebel hat auch bei mir minimales Spiel, geschätzt läßt er sich ca +-1mm, evtl etwas mehr, hin und her bewegen.
      Jugend ist beständige Trunkenheit - sie ist das Fieber der Vernunft

      Francois de la Rochefoucauld ( französischer Moralist des 17. Jhdt )
    • Ja, da hast Du Recht. Der Hauptunterschied sollte aber tatsächlich nur in der Ausformung des hinteren Schaft-Teils und der Antriebsquelle ( 88 statt 2x12 ) liegen. Fest sollte der Schaft schon sein.
      Die restliche Mechanik inkl dem Repetierhebel müßte vergleichbar bzw sogar identisch sein.
      Jugend ist beständige Trunkenheit - sie ist das Fieber der Vernunft

      Francois de la Rochefoucauld ( französischer Moralist des 17. Jhdt )
    • Ja wird wahrscheinlich so sein... Will aber ungern umtauschen... Hier nochmal ein Bild von der genauen Stelle wo es etwas Spiel hat (genau am Spalt - Ist der bei dir auch so groß?)



      Wenn ich die Waffe genau so in der Hand habe und Schaft und Vorderteil nach links und recht bewege, habe ich ganz leicht Spielraum. Also es ist nicht ganz fest... Nervt mich irgendwie. Sogar noch mehr als das mitm Hebel.
    • Welchen Spalt genau meinst Du?

      Dieser Teil des Schaftes ist bei mir absolut fest. Ist da evtl im Inneren eine Schraube die man festziehen kann? Ich meine da wäre was. Kann nur nicht nachschauen, da ich gerade 2 Kapseln drin habe...
      Jugend ist beständige Trunkenheit - sie ist das Fieber der Vernunft

      Francois de la Rochefoucauld ( französischer Moralist des 17. Jhdt )
    • Da ich die Wells Fargo mit goldenem Systemkasten habe kann ich das im Dunkeln nicht ganu erkennen, leuchte ich mit der Taschenlampe drauf blendet es ziemlich. Ich meine aber erkennen zu können, daß ich da keinen derartigen Spalt habe. Allerdings sollte dieser Spalt nicht ursächlich für das Wackeln des Schaftes sein. Das müßte wirklich an einer nicht ganz festen Schraube liegen. Der Spalt betrifft ja nur das System an sich, das ist halt die Abdeckung von der linken Waffenseite. ;)
      Jugend ist beständige Trunkenheit - sie ist das Fieber der Vernunft

      Francois de la Rochefoucauld ( französischer Moralist des 17. Jhdt )
    • Man, jetzt hab ich kein passendes Werkzeug um da ranzukommen. Brauche nen langen Schraubendreher mit Biteinsatz. Mal gucken ob ich heut noch ein auftreibe, sonst wart ich bis Montag.

      Bin mehr recht sicher das es die Schrauben sind. Habe mal in den Schaft hineingelauscht während ich vorne leicht gewackelt hab. Da kommt eindeutig ein Geräusch direkt ausm Schaft. Denke/hoffe das es diese Schrauben sind.
    • hmm, also der Spalt ist ok so, das sind nur die zwei Systemhälften die da aufeinander treffen, sieht bei mir ähnlich aus. Der Schaft sollte aber trotzdem fest sitzen. Das sind nur die großen Schlitzschrauben, je eine oben und unten.
      Ich hatte meine die letzte Zeit gefühlt 100 mal komplett demontiert weil ich ein Problem mit dem Ventil hatte, aber der Schaft sitzt jedes mal wieder bomben fest.
      Der Repetierhebel hat ein wenig Spiel, so ein bis zwei Millimeter.


      P.s. sollte die Kartusche innen locker sitzen und wackeln fühlt sich das unter Umständen beim anheben auch an als wäre der Schaft locker.
      Life is good
    • Der Lever wackelt auch bei um einen knappen mm. Wird wohl einfach zu Spiel in der Führung haben. Müsste dann ja bei jedem so sein.
      Der Spalt ist bei mir kaum sichtbar, auch sonst wackelt an Lauf und Schaft nichts. Sicher sinds bei dir nur die Schrauben.

      Trotzdem, für mich die geilste Büchse seit es CO2 gibt! :P
      Der Hinterlader ist der CD-Player unter den Waffen. Der Vorderlader das Vinyl!
    • Der Schaft an sich ist ja fest, nur eben das Stück, welches ich in Post 7 umkreist habe, wackelt leicht. Also genau da an dem Spalt kann ich das ganze Dingen quasi 1mm bewegen.
      Die beiden großen Schlitzschrauben lösen das Problem leider nicht. Die sind fest...
    • Wenn es da wackelt könnten die Systemhälften locker sein, glaub ich aber irgendwie nicht. Das wäre die eine Schlitzschraube von außen auf dem Systemkasten und zwei Kreuz sind versteckt innen drin. Dazu muss man mehr abbauen.

      P.s. der linke Teil ist im Prinzip nur der Systemdeckel, wie stark musst du da dran rum wackeln damit sich was tut?
      Life is good
    • Ja genau, die Systemhälften sind locker. Das ergibt Sinn. Also man merkt es schon teilweise wenn man mit der Waffe rumhantiert. Vom Boden aufhebt oder so. Man merkt halt, das irgendwas locker ist. Und das kann ich überhaupt nicht ab :/. Es ist wirklich nur minimal. Gemessen an dem Spalt wahrscheinlich deutlich unter 1mm, aber es nervt weil man es spürt.

      Also bei euch ist der komplett fest der Teil? Also wirklich null Spiel?
    • Na toll, dann sind es wohl die beiden Schrauben innen drin. Klasse...
      Ist halt jetzt das Problem. Ich könnte es verschmerzen, aber nicht mit dem Wissen 300 Euro dafür gezahlt zu haben.
      Was muss man abbauen um an die Schrauben zu kommen?

      The post was edited 1 time, last by Vincent K. ().

    • Hinten muss der Schaft ab, wie gesagt die Zwei großen Schlitz Schrauben, da sitzt eine der Schrauben. Vorne wenn man das Laufband ab hat kann man den Schaft nach vorne vom Magazinrohr abziehen, dieses ist auf das System geschraubt (einfach linksrum abschrauben). Da drunter ist die zweite Kreuzschraube.

      P.s. da die Waffe neu ist kannst du doch aber auch zurück senden und nachbessern lassen ...
      Life is good
    • So habe jetzt mal auseinander gebaut. Innen ist alles normal.
      Es ist wohl die Stelle wo der Schaft mit den beiden großen Schlitzschrauben befestigt ist. Der Schaft hat einfach minimal Spiel. Der Systemkasten an sich ist fest. Ich habe mit abgezogenem Schaft genau an der besagten Stelle gewackelt, fest. Durch das Anziehen aller Schrauben ist es aber schon besser geworden. Vielleicht helfen kleine Unterlegscheiben sodass der Schaft fester angezogen wird. Vielleicht sind die Bohrungen an der Stelle etwas groß und die Schraube zieht nicht genug an. Ich teste nochmal etwas weiter.

      Danke bisher.

      So jetzt habe ich genau die Stelle gefunden. Die untere Befestigung für den Schaft, also das Teil, wo auch der Trigger drin verbaut ist, hat minimal Spiel.
      Ist dann wohl so... Sollte mich auch wundern wenn das nur bei mir so ist...Vielleicht bin ich einfach zu pingelig.

      The post was edited 1 time, last by Vincent K. ().

    • Vielleicht noch ein WLA Besitzer der mal schauen könnte, ob besagtes Teil bei ihm auch Spiel hat? Kann doch nicht sein das ich der Einzige bin...Ich habe auch wirklich nie Glück wenns um solche Sachen geht. Schrecklich... :schluchz: