Sammelleidenschaft

    • Ich kaufe fast ausschließlich online. Aber das, was ich samel und suche, gibt es auch fast nur online.
      Besonders High-Tech wächst nicht an jedem Baum oder in jedem Laden. Wenn ich mit meinem Wunsch zu Mediamarkt, Saturn und Co gehen würde, würden die die Leute mit den Zwangsjacken rufen.

      Ausnahme sind Konsolenspiele. Die kaufe ich beim Händler meines Vertrauens. Aber da suche ich ja nichts Besonderes.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • @ the_playstation: Aber hallo, wenn ich mir so deine Auflistung anschaue (Respekt!) ist mir schon klar, dass man nicht einfach mal so in einen Laden gehen kann. Gibt es da online-Händler, die sich auf spezielle Waffen verstehen?

      @Schrotty: Danke, wieder was dazu gelernt! Ich nehm‘ dann mal Tor A….
      Rollenspiele sind halt nicht so mein Ding. Sage ich aber auch nur, weil ich es noch nicht ausprobiert habe! Du?

      @edwin: Meine Fresse, was’n da los? Warst du etwa der Hauptbeteiligte? Bist du zu Schaden gekommen? Ich hoffe ja nicht….
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • LGs kaufe ich halt zu 60% gebraucht bei EGun. EGun ist natürlich ein Glücksspiel bei gebrauchten, älteren LGs.
      Neue Modelle bei den typischen Läden wie 5komma6 Schneider, ... Ersatzteile alle bei Gotha. Hatsan bei Naunin.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Bleiben wir bei Role Playing Game - richtig Old School - mit Würfeln, Bleistift, Charakterblatt und Co.

      UND: Unseren Erweiterungen, Skizzen, der passenden Hintergrundmusik - und natürlich besagten Dioramen:



      Damit man genau weiß, wer wo steht - und wer was sieht und was nicht.
      Bekennender Jason-King-Fan.
    • dayware schrieb:

      @ the_playstation: Sicherlich! Bist du da schon mal richtig reingefallen?
      Gibt halt kaum eine alternative Plattform. Und die Preise – uiuiui!
      Reingefallen könnte man bei der Diana 75 und der FWB 300 sagen. Beide funktionierten nicht richtig und die Reperatur der Diana 75 war nicht ohne.
      Ansonsten muß man bei alten LGs immer mit Schönheitsreperaturen rechnen. Z.B. Schaft abschleifen und neu mit Leinölfirnis, ... behandeln oder neu brünieren.

      Bei der FGWB 100 stand ja dabei, daß Sie nicht richtig funktioniert.
      Ich habe mich aber in der Regel mit den Verkäufern einigen können (obwohl nicht immer einfach) so daß in der Regel die Ersatzteile bezahlt worden sind.

      Die 300 läßt sich recht leicht reparieren. Von der Diana 75 würde ich definitiv abraten. Der Aufwand und das Risiko sind einfach zu hoch, daß man Sie nicht hinbekommt.

      Interessanterweise ist der Zustand der Brünierung stark Modellabhängig.

      Die FWB 600 neigt zu stärkeren Flugrost.
      Die Walther LGR sehen von der Brünierung oft schlimm aus.
      Die FWB 300 sehen von der Brünierung oft makellos aus.

      Im Groben und Ganzen hatte ich aber Glück. :)

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Servus Play,
      „Bissl Schwund gibt‘s immer“ wie man so schön sagt. Aber ärgerlich ist das natürlich dennoch….
      Wenn es ersichtlich (beschrieben) ist, finde ich das nicht so schlimm, denn ich rechne es mit ein und Aufarbeiten macht mir auch Spaß. Das ist Teil des Hobbys, zumindest bei mir.

      Au weh, der Rost, davon kann ich ein Lied singen. Vermutlich eine Frage der verwendeten Stahlsorte. Meine Diana 27, die ich kürzlich im Keller nach vielen vielen Jahren wiederentdeckt habe, ist ziemlich angerostet. Da hab‘ ich so meine Probleme mit – die Brünierung ist ziemlich angegriffen. Kaltbrünieren oder Patina akzeptieren, das ist hier die Frage. Bin noch unentschlossen…
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Stahlsorte und / oder Brünierung.

      Ich hübsche meine ja auch ein wenig auf.
      Bei Walther LGR muß man fast immer eine komplette Neubrünierung machen.
      Auch Das Holz hat oft Dellen oder Lackabplatzer, ...

      Wirklich erstaunlich sind die FWB 65 und 300. Selbst nach langer Zeit sehen Sie noch fast wie neu aus, das Holz hart und die Brünierung tiptop. Da muß man nur selten was tun bzw Sie muß extrem schlecht behandelt worden sein.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Gute Qualität würde ich mal sagen. Hat zwar seinen Preis, aber wie man sieht, zahlt sich das meist aus, oder?
      Bekommst du die Brünierung i.d.R. gut hin? Reizen würde es mich ja schon, aber wenn es dann danebengeht, ärgere ich mich wieder. Nun, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Patina hin oder her…..

      Übrigens, danke für die Tipps bezüglich der verschiedenen Modelle. Praxiswissen ist doch immer wieder unschlagbar!
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Meine Brünierungen sahen bisher pickobello gut aus. :)
      Wichtig ist halt die Vorarbeit. Mind. 300% entfetten und am besten den Stahl vorher noch aktivieren. Dann kaltbrünieren.
      Und halt nirgendwo zwischendurch drankommen. Keinen Fingertatscher, ....

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Äh – Stahl aktivieren? Bedeutet das Erwärmen? Jepp, Vorarbeit ist offensichtlich das A und O. Je feiner die Oberfläche, desto besser und glänzender dann die Brünierung (hab‘ ich gelesen).

      Pickobello? Hört sich fantastisch an! Noch so ein paar gute Nachrichten, und ich wage mich dran….
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Ne. Wird chemisch aktiviert, damit der Stahl die Brünierung besser annimmt und der Kontakt / Haftung besser ist.
      Und man darf halt NUR Stahl brünieren. Kein Alu, Zink, ...

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Na prima, da muss ich ja mal wieder feststellen, dass ich von Metall keine Ahnung habe. Frag mich was zu Holz, und ich kann es dir wahrscheinlich beantworten.
      Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Wie aktiviere ich Stahl chemisch?
      Life is what happens to you while you are busy making other plans... (John Lennon)
    • Wichtig ist halt, daß die Verbindung gut wird. Beim echten Brünieren (Heißbrünieren) muß sich die Säure halt ordentlich reinfressen. Die entstehende Oxydschicht soll schützen und möglichst feinporös sein. Das darin aufgesaugte Öl schützt dann zusätzlich. Ähnlich ist das beim Eloxieren. Da wird das Alu porös, oxidiert (Schutzschicht) und der eingesaugte Lack (farbig) schützt und härtet zusätzlich.

      Bei Alu wie das Leinölfirnisöl bei Holz.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).