Warnung an Dieselbesitzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rene' schrieb:

      Mein Gott,

      wird Zeit das Thema hier zu schließen.

      Die meisten Ergusspropheten haben bestimmt noch nicht mal einen Führerschein, geschweige denn ein betroffenes Fahrzeug.

      Verschwörungstheorien und Paranoia sterben halt nie aus.

      Gruß,
      Rene'
      Dann klink dich doch aus und lass andere das Thema diskutieren. Aber nein, besser gleich den Thread schließen, damit keine gegenläufigen Meinungen aufkommen können. Wie ich das liebe! :thumbdown:
      Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


      Field-Target im 1. DFTC 2000 e.V.
    • man könnte diesel auf erdgas umbauen, mich wundert ehrlich gesagt nur, das man das auf einmal problems mit dem abgas über die software alles ändern kann...

      da frag ich mich, warum haben das ie autobauer überhaupt nicht gleich so gemacht, hätte es doch erst gar keinen ärger gegeben..

      in irgeneiner form ist das softwareupate ne mogelpackung, ich weiß nur nicht , in welcher form.


      gruß edwin
    • Oldcrow schrieb:

      Bei Punkt zwei ist eine sofortige Stillegung erforderlich.
      Alles andere wäre mit zweierlei Maß gemessen,
      das geht nicht!
      Aha so einfach ist das also.
      1000e von Familien das Auto abholen weil die Hersteller mist machen?
      Das seh ich aber ganz anders. Wenn ich mist mache bade, ich den aus.
      Wenn ein KFZ Hersteller mist baut badet der den aus. Und nicht der Kunde!
      Viele haben vielleicht Jahre lang auf ihren Audi oder Mercedes gespart. Und Oldcrow
      will sie zwangenteignen.
      Dann kommen demnächst die Grünen und räumen meine Vitrine aus?
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg

      Albert Einstein schrieb:

      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen
      Youtube
    • Ladehemmung schrieb:

      Was soll ich sagen: Kein Leistungsverlust, kein erhöhter Kraftstoffverbrauch, der Fahrspaß ist immer noch derselbe.

      Hi Ladehemmung :)

      mein Golf 6 1,6L TDI bekam vor ungefähr 6 Monaten die neue Software "aufgespielt". Einen Leistungsverlust konnte ich auch nicht feststellen. Nun aber muss ich alle 800km zur Tanke, zuvor waren es fast immer 1000km. Aber gemach... ich bin auch zwischendurch umgezogen und fahre nun prozentual weniger Autobahn und mehr Landstraße/Stadtverkehr. Ich denke, das passt schon so halbwegs.

      Die Frage, die sich mir bei deiner Aussage stellt: Warum wurde diese Software nicht direkt von VW in die Motorsteuerung integriert?
      Warum war äußerer Druck erforderlich? Wenn sie doch nur Vorteile (geringerer Schadstoffausstoß) und keine Nachteile (Leistungsminderung, höherer Verbrauch) aufweist.

      Viele Grüße
      Musashi
      .
    • Rene' schrieb:

      Mein Gott,

      wird Zeit das Thema hier zu schließen.

      Die meisten Ergusspropheten haben bestimmt noch nicht mal einen Führerschein, geschweige denn ein betroffenes Fahrzeug.

      Verschwörungstheorien und Paranoia sterben halt nie aus.

      Gruß,
      Rene'
      Lebst du in Wolkenkuckucksheim oder liest du einfach keine Nachrichten?

      Soviel Ignoranz von finde ich verwunderlich.


      Musashi schrieb:

      mein Golf 6 1,6L TDI bekam vor ungefähr 6 Monaten die neue Software "aufgespielt". Einen Leistungsverlust konnte ich auch nicht feststellen. Nun aber muss ich alle 800km zur Tanke, zuvor waren es fast immer 1000km.
      Kuckst Du hier:
      adac.de/infotestrat/tests/eco-…66205&SourcePageId=288852



      edwin2 schrieb:

      man könnte diesel auf erdgas umbauen, mich wundert ehrlich gesagt nur, das man das auf einmal problems mit dem abgas über die software alles ändern kann...

      da frag ich mich, warum haben das ie autobauer überhaupt nicht gleich so gemacht, hätte es doch erst gar keinen ärger gegeben..

      in irgeneiner form ist das softwareupate ne mogelpackung, ich weiß nur nicht , in welcher form.
      Auf kosten eines höheren CO2 Ausstoßes natürlich. Füsik kann man nicht überlisten. Weniger CO2 = mehr NOx und umgekehrt.

      Gruß Udo
      Arroganz ist das Selbstbewusstsein des Minderwertigkeitskomplexes.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Zu E10:
      Fakt ist, daß E10 ein problematischerer, schlechterer Kraftstoff ist, und wegen der fehlenden Kohlenstoffverbindungen Aditive dazugegeben werden müssen. Das kann sich vor allem auf die Dichtungen auswirken. Kolbenfresser direkt zwar nicht. Aber wenn entsprechende Dichtungen kaputt gehen schon.

      Zu Dieselfahrzeugen:
      Diese Software Beschubserei und die künstliche Verschlechterung der normalen Brennbedingungen sind totaler Quatsch.

      Einmal fetter (zu fett) damit der Kat noch was zum verbrennen hat bzw, wenn Er noch kalt ist, noch mehr Dreck rausrotzt und dann zu mager, .....

      Ein Motor ist ein Motor und sollte optimal eingestellt sein. Hier wird versucht mit fadenscheinigen Tricks etwas zu erreichen, was schlussendlich Blödsinn ist.

      Man sollte akzeptieren, daß ein Auto mit xy PS und xy Hubraum einfach xy Schadstoffe ausstößt. Benzin ist halt kein Wasserstoffgas! Ergo verbrennt es mit Rückständen. Und Diesel erst recht nicht.

      Und daher produziert ein großes Schiff, das mit Betumenschlamm-Pampe fährt auch 1000000 mehr Dreck als ein Auto.

      Auch das fährt nicht mit Wasserstoff. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Playstation,
      das ist quatsch.
      ein Motor läuft unter zig verschiedenen Betriebsbedingungen. Je nach Bedarf.

      Selbst die Veränderung der Gaspedalstellung (und alle Sensoren und Aktoren die daran beteiligt sind) ist ein künstlicher Eingriff in den optimalen/normalen (?) Motorbetriebspunkt.
    • Nosferatu2008 schrieb:

      Wenn ein KFZ Hersteller mist baut badet der den aus. Und nicht der Kunde!
      Viele haben vielleicht Jahre lang auf ihren Audi oder Mercedes gespart. Und Oldcrow
      will sie zwangenteignen.
      Unangenehme Warheiten? Passt nicht ins Weltbild?
      Sorry, aber die Fakten sind so.
      Wenn Dein Auto die Abgasprüfung nicht schafft beim Tüv,
      dann hast Du vier Wochen Zeit das in Ordnung zu bringen,
      sonst steht die Stillegung ins Haus.
      Wie viele Monate Geduld hatte das Bundesverkehrsministerium jetzt
      bei den Herstellern gehabt?
      Das geht so nicht, Gesetze sind für alle gleich.
      Auch für VW, Audi, Mercedes- Besitzer, egal was die Karre gekostet hat.
    • Ja, genau.

      Und die Hersteller zahlen die fällige KFZ-Steuer nach.
      Und als Strafe nochmal das selbe, so wie der Urlauber
      der eine Stange Zigaretten zu viel dabei hat.

      Und den Wertverlust + Kosten für Mietfahrzeuge der
      Besitzer zahlt auch VW.

      Und Winterkorn + Mittäter in U-Haft.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • pandur schrieb:

      Playstation,
      das ist quatsch.
      ein Motor läuft unter zig verschiedenen Betriebsbedingungen. Je nach Bedarf.

      Selbst die Veränderung der Gaspedalstellung (und alle Sensoren und Aktoren die daran beteiligt sind) ist ein künstlicher Eingriff in den optimalen/normalen (?) Motorbetriebspunkt.
      Das ist zwar richtig. Aber wesentlich weniger extrem. Der Motor wird idealer weise mit dem richtigen Luft-Benzin-Verhältnis versorgt. Bei dem Schummeltricks und Pseudoverbesserungen nicht. Und was dann passiert, weis jeder KFZ-Technicker. Der Motor überhitzt, nutzt sich stärker ab, verdreckt, verrußt, ...

      Und das halt wesentlich mehr als bei einem normal und korrekt eingestellten Motor.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Zu E10:
      Fakt ist, daß E10 ein problematischerer, schlechterer Kraftstoff ist, und wegen der fehlenden Kohlenstoffverbindungen Aditive dazugegeben werden müssen. Das kann sich vor allem auf die Dichtungen auswirken. Kolbenfresser direkt zwar nicht. Aber wenn entsprechende Dichtungen kaputt gehen schon.
      Gegenbeispiel gefällig?
      Meine Honda 750, Baujahr 1993, 120.000km auf der Uhr fährt mit E10 völlig problemlos.
      Es ist völlig lächerlich der Ausfall minderwertige Bauteile auf E10 zu schieben.
    • the_playstation schrieb:

      Auch das fährt nicht mit Wasserstoff.
      Wird es auch nie:
      heise.de/autos/artikel/Auf-Wie…n-Wasserstoff-793140.html


      Oldcrow schrieb:

      Es ist völlig lächerlich der Ausfall minderwertige Bauteile auf E10 zu schieben.
      dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf

      Gruß Udo
      Arroganz ist das Selbstbewusstsein des Minderwertigkeitskomplexes.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Die Gesetze sind schon Blödsinn. Benzin und Diesel sind nun mal dreckig.
      Das ist wie ein Gesetz:
      Bitte alle Zyankali-Kapseln mit einer tödlichen Dosis Zyankali so färben, daß Sie unschädlich sind.

      Statt 1000000 Autos lieber 1 Schiff mit guten Filtern ausrüsten.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich habe auch auf den , von unserer weisen Regierung jahrelang propagierten Diesel gesetzt. Nun scheint es mir das die Investitionen falsch war. Die Stadt Köln sondiert Einfahrverbote .

      Für mich ist das staatliche Enteignung und ich bin fassungslos das die Politik das im Wahljahr völlig außen vor lässt.
      Letztlich benötige ich den Wagen primär um zur Arbeit zu kommen und das ist nur mit dem Diesel wirtschaftlich möglich.

      Eigentlich gehören die Hersteller verklagt.
      Geduld ist die Waffe des Gescheiten